RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2015, 08:40   #11
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Moinsen,

ich möchte Euch heute die Rumpfzelle etwas näher bringen.

Das Modell wird mit eingebautem Spantensatz geliefert. Und der ist sehr aufwendig gestaltet. Ich glaube, sollte man da nur Puzzleteile haben, wäre man ganz schön lange beschäftigt, diese Teile in den Rumpf zu kleben. Da die Mechanik im oberen Bereich komplett verschwindet, muss eine stabile Konstruktion gebaut werden, damit der Rest des Modells die Stabilität mitträgt. Wenn man die Rumpfzelle in den Händen hält, entsteht sofort der Eindruck, dass dies gelungen ist. Die Zelle ist absolut steif. Es muss nichts nachgearbeitet werden. Sämtliche Löcher, Befestigungsschlitze für die Sitze, Cockpit, Scaleausbau sind vorhanden. Das Akkufach ist mit einer einfachen und sicheren Methode zu öffnen und fest zu verschließen. Die Verklebungen sind ordentlich ausgeführt, auch beim absichtlichen Belasten des Rumpfes gibt es keine Knackgeräusche, dass auf schlechte Verklebungen rückführen lässt. Bin zufrieden.

Ich lasse noch ein paar Bilder sprechen.
Grüße, Uwe.

P.S. ich bin auch gespannt auf die Funktion der Mechanik.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0461.jpg (302,1 KB, 391x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0462.jpg (303,1 KB, 361x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0463.jpg (239,3 KB, 363x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (27.03.2015), easter43 (27.03.2015), goemichel (27.03.2015), klarisatec (09.04.2015), philoat (27.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 27.03.2015, 08:41   #12
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Noch ein paar Bilder.......
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0460.jpg (443,5 KB, 243x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0464.jpg (282,8 KB, 249x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0465.jpg (346,2 KB, 243x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0466.jpg (297,4 KB, 247x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (27.03.2015), easter43 (27.03.2015), goemichel (27.03.2015), klarisatec (09.04.2015), philoat (27.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 27.03.2015, 09:02   #13
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Nächster Schritt:

Ich werde zuerst den Innenausbau gestalten. Das Modell soll kein Semiscalemodell werde, aber einen gewissen Anspruch habe ich schon. Zuerst möchte ich den Innenraum möglichst einfach mit etwas Farbe verschönern. Die Holzteile sind vorgrundiert und können nachdem man es verschliffen hat lackiert werden. In der Originalmaschine von Air Zermatt ist ein einfach zu reinigender gräulicher Boden zu sehen, soweit ich das auf den Bildern, die man so über´s Netz bekommt zu sehen ist. Das Cockpit ist mit bläulicher Auslegeware versehen. Also werde ich versuchen, das ein wenig nachzuahmen.
Lackieren war mir so spontan zu "aufwendig", deshalb kam mir in den Sinn, das mit DC-Fix Folie zu realisieren. Ein passendes grau wurde im Baumarkt gefunden. Damit wurde nun alles ausgekleidet. Die Folie haftet sehr gut, wie das im Sommer bei entsprechender Hitze ist, wird sich zeigen. Für den Moment passt das sehr gut, lass ich mal so.
Im Cockpit geht es weiter. Der Pilz ist nett gemacht, das kann man natürlich noch feiner ausgestalten, wird aber erst in einem späteren Abschnitt realisiert. Ich werde das Cockpit nicht verkleben, sondern verschrauben, so dass man es jederzeit entfernen, bzw. verbessern kann.

Die Sitze für das Cockpit haben leider keine Kopfstütze, auch das kann man aber ev. noch verändern.
Mit dabei im Ausbausatz sind noch Steuerknüppel und Pitchhebel. Leider habe die Modellbauer in China den Pitchhebel des rechten Arbeitsplatzes nach außen verlegt. Da er aber immer links zu finden ist, musste einiges an den Halteschlitzen für die Sitze verändert werden. Aber nun passt es, siehe Bilder.

Grüße, Uwe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0459.jpg (417,1 KB, 295x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0467.jpg (283,5 KB, 296x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0468.jpg (240,5 KB, 294x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0469.jpg (267,4 KB, 282x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (27.03.2015), easter43 (27.03.2015), goemichel (27.03.2015), klarisatec (09.04.2015), philoat (27.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 27.03.2015, 09:04   #14
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Cockpit......
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0474.jpg (312,6 KB, 397x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0475.jpg (320,1 KB, 393x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0476.jpg (286,3 KB, 364x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0477.jpg (342,4 KB, 420x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (27.03.2015), easter43 (27.03.2015), goemichel (27.03.2015), heli-jos (27.03.2015), klarisatec (09.04.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 09:36   #15
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Weiter geht es mit der Mechanik:

Die Compaktor-Mechanik ist wie der Name schon sagt sehr kompakt aufgebaut, erinnert ein wenig an die Baumann-Mechaniken, die ja die gleiche Idee haben, einfach so flach wie möglich zu bauen, damit keine Mechanik im Rumpf zu sehen sind, fand ich schon immer genial.

Als Servos habe ich mich für Savöx 1258 TG auf der Taumelscheibe und Savöx 1290MG entschlossen. Stabi ist ein V-Stabi, blue line. Ich hatte diese Kombi bereits erfolgreich in meinem Long Ranger im eingesetzt.
Die Servos sitzen hinter der Hauptrotorwelle auf einer Alu-Stütze, die je nach Servo-Gröse in der Länge noch fein justierbar ist. Der Einbau geht schnell von statten, es passt alles auf Anhieb.

Die Anlenkungen werden nach Bauanleitung eingestellt. Kugelköpfe und Kugelclips sin im Bausatz enthalten und machen einen soliden Eindruck.
Die Kugelköpfe werden in den Servohebel mit 14mm Abstand von der Mitte montiert. Damit ergibt sich in Verbindung mit der Stabi eine vernünftige Einstellwerte innerhalb der Stabi-Software. (Pitch max/min, Col.Pitch).
Dabei entsteht aber ein mechanisches Problem: Die Nickanlengstange stößt dabei an die Verschraubung des Nickhebels der Taumelscheibe zusammen. (Auf einem Bild zu sehen). Nun kann man da Abhilfe schaffen, in dem die Anlenkstange etwas drum herum gebogen wird, das fand ich aber nicht sehr schön. Deshalb gab es ein Griff in die Ersatzteilkiste und ich zog einen etwas längeren Kugelkopf heraus, der nur 1,5mm länger ist. Damit schafft man genügend Platz, auch ist noch "Luft" am rechten Kugelkopf am Rollhebel der Taumelscheibe. (Foto)

Das Heckservo wird klassisch am Heckrohr mit den mitgelieferten Schellen befestigt. Die Anlenkteile sind alle im Bausatz enthalten.

Der Starrantrieb zu Heckrotor erinnert stark an die T-Rex-Mechanik. Deshalb gehe ich nur kurz darauf ein. Die Antriebswelle wir mit den Kugellagern (vorher die Lager auf der Welle befestigen (Zacki), die wiederum in Gummitüllen stecken in das Heckrohr geschoben, das war´s.
Im Bausatz sind zwei Lager enthalten, ich hatte noch ein drittes Lager zu Hand, rein damit. Meiner Erfahrung nach ergibt sich dadurch ein noch ruhigerer Lauf der Heckantriebswelle.
Das Heckrotorgetriebe musste noch etwas feinjustiert (Passscheibe an einem Ritzel) werden. Danach wird es einfach auf das Heckrohr geschoben und mit drei Schrauben gesichert. Sehr einfach und effizient.
Zum Schluss wird noch die Heckrohrabstützung befestigt, damit erhält man eine steife Verbindung.

Jetzt noch ein paar Bilder.
Grüße, Uwe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0494.jpg (321,1 KB, 463x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0495.jpg (403,8 KB, 446x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0496.jpg (321,1 KB, 455x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0497.jpg (245,7 KB, 429x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.03.2015), klarisatec (09.04.2015), torsten__gt (28.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 09:38   #16
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Noch mal Bilder:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0498.jpg (286,1 KB, 377x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0499.jpg (382,1 KB, 469x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 10:06   #17
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Bilder:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0507.jpg (344,7 KB, 471x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0506.jpg (234,8 KB, 448x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0505.jpg (257,0 KB, 434x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0503.jpg (347,3 KB, 445x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.03.2015), klarisatec (09.04.2015), Wilfried (28.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 11:06   #18
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Motor/Regler-Einbau:

Als Antrieb habe ich die von Scaleflying empfohlenen Motor gewählt: Hacker Turnado A50/10L 540Kv
Der Regler ist ein Master Mezon 90 RPM. Da ich Jeti-Lünger bin fiel die Wahl auf diesen Regler, damit bekomme ich umfangreiche Telemetriewerte.

Der Motor wird auf die verschiebbare Aluplatte aufgeschraubt, die Löcher der Aluplatte erlaben es den Motor so zu verschrauben, dass die Anschlusskabel vernünftig verlegt werden können. Die Motorschrauben werden noch nicht festgezogen. Das Antriebsrad schleift man in den Riemen ein, dann die Motorachse durch das Antriebsrad schieben. Mit den beiden Stellschrauben rechts und links der Motorplatte wird die Riemenspannung eigestellt. Danach die Motorschrauben festziehen, fertig.
Das Riemenrad wird dann noch in die richtige Position zum Riemen eingestellt und mit zwei Madenschrauben auf der Motorachse befestigt.

Grüße, Uwe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0483.jpg (411,8 KB, 371x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0485.jpg (329,6 KB, 377x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0487.jpg (380,4 KB, 375x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0486.jpg (381,3 KB, 404x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 11:07   #19
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 195
Danke erhalten: 489
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Weitere Bilder zum Motoreinbau:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0508.jpg (331,0 KB, 324x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0509.jpg (253,2 KB, 291x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0510.jpg (285,5 KB, 287x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0511.jpg (324,8 KB, 280x aufgerufen)
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Heliuwe für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.03.2015), klarisatec (09.04.2015), Reinhard L (28.03.2015), torsten__gt (28.03.2015), Zed84 (31.03.2015)
Alt 28.03.2015, 11:42   #20
torsten__gt
Member
 
Registriert seit: 24.04.2014
Beiträge: 194
Danke erhalten: 72
Standard AW: Baubericht Bell 429 Superscale 700

Zitat:
Zitat von goemichel Beitrag anzeigen
@thorsten__gt: Es gab mal eine -> Bell 429 für 500er heli gefunden - RC-Heli Community

Aber zurück zur Superscale. Bin auch gespannt, ob Roban das jetzt mit der Mechanik hinbekommen hat...Thread abonniert.
Gibt es nicht mehr
torsten__gt ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bell 429 Air Zermatt 700 Größe von Roban dilledopp Scale Forum 241 24.01.2021 17:08
Beschriftung Bell 429 Tür!? Bassix Scale Forum 4 24.03.2015 09:35
Bell 429 RC-Helikopter Air Zermatt Superscale 1/6 T-Rex 700/1000 andy600 Scale Forum 29 22.11.2014 17:38
Bell 429 Agusta Turbinen 3 03.11.2013 09:56
Baubericht Bell 429 jfamac Scale Forum 11 29.10.2012 16:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.