RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2021, 10:14   #11
steveman
Senior Member
 
Benutzerbild von steveman
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 3.431
Danke erhalten: 3.069
Flugort: Österreich
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Sehr sehr schöner Heli den du da baust. Ich hatte den auch mal mit einem Logo 500Se drinnen. Leider habe ich ihn verkauft. Hatte damals auch das Landegestell weiß lackiert, da es einfach schöner ist.
Verfolge deinen Baubericht gespannt mit.
LG Stefan
steveman ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu steveman für den nützlichen Beitrag:
Jan_Privat (08.04.2021)
Alt 08.04.2021, 11:11   #12
TheFox
Gast
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 7.876
Danke erhalten: 9.918
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Zitat:
Ich hatte noch eine Hantelscheibe angebracht, um das finale Gewicht mit Rumpf zu simulieren.....
...Ich hatte als Akku 6S2P mit 5Ah. Bei 70% Regler komme ich nun auf 1360 RPM. Das ist ein guter Startwert mit genügend Pitch -Reserve. Testweise bin auch mal mit 1160 RPM geflogen. Und mit 1560 RPM. Beim Pitch pumpen (um den Heckrotor/DMA zu testen) sind maximal 88Ah durch den Regler geflossen. Auch das im Rahmen. Nach 12 Minuten hatte ich ca. 6.000Ah verflogen.
Welches Gewicht hast du da am Start gehabt? Die "Zahlen" erscheinen mir nur teilweise vergleichbar zu Meinen. Die Drehzahlen sind absolut im Rahmen. Aber du hast 2x 6S 5Ah dabei? Also 10Ah? Ich hab in den 600ern mit Scale-Innenausbau lediglich 2x 6S 2,7Ah drin. Flugzeit 12 Minuten, Spannung unter Last ist dann ca. 21,5V. Zellenspannung nach dem Landen bei 3,8V. Abfluggewicht ist knapp 5Kg.

Du kannst 88A provozieren? ich bekomme kaum 45A hin. Im Rundflug fließen durchschnittlich 21A, bei 1450 Rpm. (1350 Rpm hat die Stromaufnahme noch minimal gesenkt, weiteres Reduzieren hat nichts mehr geändert).
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.04.2021, 11:42   #13
Jan_Privat
Member
 
Benutzerbild von Jan_Privat
 
Registriert seit: 05.06.2020
Beiträge: 72
Danke erhalten: 55
Flugort: Hamburg / Nordfriesland
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

@*steveman: Vielen Dank! Du hast ja gerade auch ein tolles Projekt, welches ich mit einer gesunden Mischung aus Neid und Ehrfurcht verfolge.

@*TheFox: Also Abfluggewicht war etwa 6 kg. Akku sind 10 Ah, korrekt. Ich hab heute im Flug nochmal auf die Telemetrie geschaut. Rundflug etwa 35 A, Schweben etwa 40 A und Pitch-Pumpen 90 A.

In 14 Minuten hab ich etwa 6.500 mAh verflogen. Das macht grob gerechnet im Durchschnitt etwa 27 A. Passen irgendwie nicht ganz zusammen die beiden Angaben, oder hab ich mich verrechnet? Und die entnommenen 6.500 mAh hat das Ladegerät hinterher jedenfalls bestätigt. Und die Stoppuhr ist an den Motorschalter gekoppelt.


Naja, ich werde jetzt jedenfalls den nächsten Bauabschnitt einleiten.

Der Rotorkopf ist übrigens der 600 Starflex von SK-Rotorkopf (übrigens auch ein super Service von Stefan nach dem Kauf, wir haben bestimmt 5x miteinander telefoniert). Und die Blätter sind von Helitec/Blattschmied. Hauptrotor die 600/60 S-Schlag und Heckrotor 105mm S-Schlag. Länger geht auch nicht, denn die beiden kommen sich schon recht nah. Vermutlich hätte 95mm am Heck auch ausgereicht.

Und 1.160 RPM sind mir doch etwas zu wenig hab ich heute gemerkt. Viel Reserve ist da nicht mehr. Ich bleibe vorerst bei 1.360 RPM als Standard-Drehzahl.

Soweit für den Moment,
Jan
Jan_Privat ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.04.2021, 12:26   #14
TheFox
Gast
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 7.876
Danke erhalten: 9.918
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Danke. Die 6Kg Abfluggewicht relativieren es etwas. Ich hab bei beiden 600ern ganz knapp unter 5Kg. Die breiten 600er Helitec erklären die Stromaufnahme, aber bei 6kg und Dreiblatt wärst du mit den 53mm breiten Blättern auch gut bedient. Die Drehzahl wäre mir persönlich mit 1300 auch lieber, schätze ich. Ob kürzere Blätter am Heck reichen, kannst ja ausprobieren. Ein Scale-Heli wird ja eher weich geflogen und muss nicht so hart abstoppen. Bin jedenfalls auf die Fortsetzung gespannt.
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Jan_Privat (10.04.2021)
Alt 14.04.2021, 06:33   #15
Nikom Nam Un
Member
 
Benutzerbild von Nikom Nam Un
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 776
Danke erhalten: 349
Flugort: Udon Thani, Thailand
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Hier stand Blödsinn.
_____________________________
LG
Robert
I'm not insane, my mother had me tested!

Geändert von Nikom Nam Un (14.04.2021 um 06:41 Uhr) Grund: nochmal nachgerechnet.
Nikom Nam Un ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.04.2021, 08:25   #16
Jan_Privat
Member
 
Benutzerbild von Jan_Privat
 
Registriert seit: 05.06.2020
Beiträge: 72
Danke erhalten: 55
Flugort: Hamburg / Nordfriesland
Frage AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

So weiter gehts... und das erste (hoffentlich kleine) Problem ist aufgetaucht.

Die erste Stellprobe der Mechanik im Rumpf stand an. Und siehe da: Ich konnte sie nicht richtig einschieben, da das Nickservo viel zu weit rausstand (Bild 1). Also kurzerhand das Nickservo von der anderen Seite aus innenliegend montiert (ein passender Adapter liegt bei), den Empfänger eine Etage tiefer, alle Kabel neu verlegt & die Elektronik neu justiert (Bild 2). Dann ließ sich die Mechanik ohne Probleme ganz einschieben.

Bei der zweiten Stellprobe kam aber dann recht schnell wieder Ernüchterung. Grund: Der Abstand zwischen Haupt- & Heckrotor ist ca. 10-15 mm zu kurz. Wenn das HeRo-Gehäuse am Rumpf anstößt (Bild 3), steht die Rotorwelle zu weit hinten im Ausschnitt (Bild 4).

Wie mache ich nun am besten weiter?
- Den Hauptrotor-Ausschnitt im Rumpf nach hinten weiter vergrößern, finde ich glaube optisch nicht so schön.
- Alternativ könnte ich den Rumpf beim HeRo-Gehäuse links & rechts etwas aufdremeln (Bild 5), dann könnte ich das Gehäuse weiter in den Heckausleger schieben. Hmm... zwischen Heckblatt & Höhenleitwerk wären dann noch knappe 2 cm Abstand.
- Oder ich versuche den Heckausleger zu verlängern (Bild 6). Da die Mechanik mit Align kompatibel ist (Heckrohr hat 21,5 mm Durchmesser), müsste ich doch eigentlich ein T-REX 700er Heck passend kürzen können, oder? Ich hab sowas noch nie gemacht... geht das easy?

Wenn ihr da eine Meinung zu habt, gerne her damit. Ich bin noch unentschlossen wie ich das löse.

Und dann muss ich mal schauen was ich mit dem He-Ro-Gehäuse mache. Die Schrauben abdremeln und dann mit ner Schelle klemmen, oder Schrauben dranlassen und halt 5 mm tiefer montieren. Ginge glaube ich beides irgendwie.

Viele Grüße,
Jan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3702.jpg (246,5 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3712.jpg (363,5 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3719.jpg (354,9 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3721.jpg (200,9 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3722.jpg (362,5 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3725.jpg (217,4 KB, 42x aufgerufen)
Jan_Privat ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.04.2021, 08:31   #17
steveman
Senior Member
 
Benutzerbild von steveman
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 3.431
Danke erhalten: 3.069
Flugort: Österreich
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Die Mechanik weiter zurück schieben würde ich nicht.
Wenn möglich würde ich schauen, dass du die Mechanik so weit wie möglich zurückschiebst, dann das Heckrotorgehäuse montierst und dann wieder nach vorne in die richtige Position bringst. Eventuell hinten etwas ausdremeln.
Heckrohr vom Trex 700 würde auch gehen, musst halt kürzen und dann einen passenden Starrantrieb herstellen.
LG
steveman ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu steveman für den nützlichen Beitrag:
Jan_Privat (14.04.2021)
Alt 14.04.2021, 08:55   #18
chris-de
Member
 
Benutzerbild von chris-de
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 602
Danke erhalten: 470
Flugort: Bielefeld
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Also ich würde die HRW auf jeden Fall mittig in dem dazugehörigen Rumpfausschnitt lassen. Dann lieber Heckausleger hinten dremeln.

Wenn es allerdings mein Heli wäre würde ich in jedem Fall das Heckrohr verlängern. Das ist recht easy mit dem T Rex 700er Rohr und Welle machbar und hat im Grunde nur Vorteile: Mehr Hebelarm für den HeRotor zum Drehmomentausgleich, kein Rumpf dremeln mit der Option dabei was kaputt zu machen, und die Option vielleicht später auch noch größere Blätter am Kopf oder Heck zu montieren um noch mehr Leistung zu bekommen / Drehzahl zu reduzieren.
_____________________________
Viele Grüße, Chris
Compass 6HV, EC 135 Roban 800er stark modifiziert, Graupner MZ-24
chris-de ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris-de für den nützlichen Beitrag:
Jan_Privat (14.04.2021)
Alt 14.04.2021, 09:00   #19
Anfänger
Senior Member
 
Benutzerbild von Anfänger
 
Registriert seit: 01.07.2004
Beiträge: 3.643
Danke erhalten: 391
Flugort: Kelkheim im Taunus
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Ich habe mir mal die Anleitung angeschaut, auf der Homepage von Scaleflying.

Da sieht man, dass das Heckrotorgehäuse in dem Ausleger vom Rumpf drin ist und nicht rausschauen muss.
_____________________________
Lese euch später!
MFG Daniel
Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz.
Anfänger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.04.2021, 09:12   #20
Anfänger
Senior Member
 
Benutzerbild von Anfänger
 
Registriert seit: 01.07.2004
Beiträge: 3.643
Danke erhalten: 391
Flugort: Kelkheim im Taunus
Standard AW: Kleiner Baubericht: Funkey AS350 mit Flasher 600 Mechanik

Kann gelöscht werden!
_____________________________
Lese euch später!
MFG Daniel
Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz.

Geändert von Anfänger (14.04.2021 um 09:16 Uhr)
Anfänger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AS350 Air Zermatt mit Compactor Mechanik Schmidmi Scale Forum 26 09.03.2014 18:17
Baubericht AS350 700er Größe von helicoptermanufaktur mit Logo 600SE Mechanik heri Scale Forum 8 26.05.2013 21:28
Anfänger baut Alien 600 V2 - kleiner Erfahrungs und Baubericht Alex1975 Sonstige Helis 39 22.09.2012 09:17
FUNKEY AS350 Ecureuil schon jemand gebaut? HeliTamer Scale Forum 69 23.07.2012 00:08
Sceadu in Funkey AS350 boy82 Scale Forum 1 11.09.2010 23:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.