RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Akku und Ladetechnik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2019, 21:42   #1
augur
Senior Member
 
Benutzerbild von augur
 
Registriert seit: 22.03.2009
Beiträge: 2.307
Danke erhalten: 139
Flugort: FTG Borstel-Hohenraden
Standard Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Hi,

meinen Moppel hat es heute kurz abgewürgt (war zu gierig) und nun sind die Fets an einem meiner Ladegeräte durchgeschmorrt. Werde nun nur mit einem Lader an dem Moppel laden...das überlasstet diesen nicht.

Ich hätte aber trotzdem die Frage, ob es für meinen Ladekoffer sowas wie einen Sicherheitsschalter gibt, welcher bei Stromausfall schnell abschaltet. Einige Maschinen haben ja sowas, ich weiß nur nicht wie schnell die greifen. Würde das zur Sicherheit dann noch einbauen. Hat da jemand Erfahrung mit?

Viele Grüße,
Nils
_____________________________
SoxoS rocks! :-)
augur ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.09.2019, 21:43   #2
Heli87
Senior Member
 
Registriert seit: 12.10.2016
Beiträge: 2.027
Danke erhalten: 765
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Was für ein Moppel hast du? Inverter?

Gruß Torsten
_____________________________
TDR II, TDF, Diabolo 600/800 BE, Goblin 700 BT, Jeti DS16, Pulsar 3+
Heli87 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 10:21   #3
augur
Senior Member
 
Benutzerbild von augur
 
Registriert seit: 22.03.2009
Beiträge: 2.307
Danke erhalten: 139
Flugort: FTG Borstel-Hohenraden
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Hi,

ja einen Inverter mit Honda Motor. Hat 900Watt und ich wollte mehr...da ist er kurz abgesoffen und wieder angesprungen. Das hat einen der angeschlossenen Lader gekillt.

Viele Grüße,
Nils
_____________________________
SoxoS rocks! :-)
augur ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 10:28   #4
der RC-Hubiflieger
Member
 
Benutzerbild von der RC-Hubiflieger
 
Registriert seit: 29.01.2016
Beiträge: 935
Danke erhalten: 326
Flugort: Felder+Wiesen Niederrhein
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Zitat:
Zitat von augur Beitrag anzeigen
meinen Moppel hat es heute kurz abgewürgt (war zu gierig) und nun sind die Fets an einem meiner Ladegeräte durchgeschmorrt. Werde nun nur mit einem Lader an dem Moppel laden...das überlasstet diesen nicht.
Klärt mich bitte auf, wenn ich einen Generator überlaste(abwürge),warum brennt der Verbraucher durch?
_____________________________
Manfred
der RC-Hubiflieger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 10:33   #5
Breiti
Member
 
Benutzerbild von Breiti
 
Registriert seit: 16.08.2014
Beiträge: 989
Danke erhalten: 572
Flugort: Amberg-Sulzbach
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Nils schreibt doch, daß der Generator gleich wieder angesprungen ist.
Dies kann zu deutlichen Spannungsspitzen führen und den Lader killen.
Meiner Meinung brauchst du kein Sicherheitsschalter, sondern du darfst es nicht übertreiben.
Wie beim Antriebskonzept eines Helis gilt hier auch: Die Komponenten müssen aufeinander abgestimmt sein.
Überlaste dein Moppel nicht und du hast viele schöne Flüge vor dir.

Gruß
Breiti
_____________________________
Specter/TDF/LOGO550SX/Chase360/MZ-24
youtube
Breiti ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 10:47   #6
Bernhard Kerscher
Senior Member
 
Registriert seit: 26.04.2010
Beiträge: 1.512
Danke erhalten: 442
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Also ICH würde mir hier einen Schaltschütze einbauen den ich nach Moppelstart rein drücken muss.
Fällt die Spannung durch Moppelstillstand aus, geht auch der Schütze auf, wird neu gestartet muss wieder gedrückt werden.
_____________________________
--> YouTube
Bernhard Kerscher ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 11:28   #7
spacebaron
helispecials.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von spacebaron
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 1.989
Danke erhalten: 256
Flugort: Trofi, auf der wilden Wiese, MFF Bitz und MFC Oberhausen
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

hallo
ist dein lader mit internem netzteil oder externem schaltnetzteil betriben?
gruss
_____________________________
TDF, TDR1, TDR2 , 2x Logo400CFK,
TRex600 N+E-Umbau,TRex700N E-Umbau
V-Bar Control..
spacebaron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 11:44   #8
Chrigel
Member
 
Registriert seit: 03.08.2009
Beiträge: 127
Danke erhalten: 48
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Schaltet sich der Inverter am Honda nicht ab und du musst ihn neu starten?

Es gab auch Ladegeräte die durchebrannt sind wenn du z.b. einen 12S dran hast und nachher die Laderspeisung weg ist.
Chrigel ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 12:03   #9
steffen0678
Senior Member
 
Benutzerbild von steffen0678
 
Registriert seit: 14.01.2013
Beiträge: 1.337
Danke erhalten: 440
Flugort: MSC Goldene Aue (51.479491, 10.946178)
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Passt jetzt nicht ganz zur Frage, aber kann man nicht einen entsprechend großen Pufferakku dazwischen anschließen, um evt. Spitzen abzufangen?
_____________________________
Viele Grüße
Steffen
http://steffen-mueller-kelbra.de/
steffen0678 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.09.2019, 12:07   #10
s.nase
Senior Member
 
Benutzerbild von s.nase
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.248
Danke erhalten: 378
Flugort: Berlin
Standard AW: Lader gegrillt am Moppel -> Tipps für Schutzschalter

Ein Generator der 900W Spitzenleistung erreicht, sollte man nur 600W Dauerbelastung abverlangen.

Selbst dann kann es passieren, das der Generator sich mal kurz verschluckt, und der Inverter nicht mehr in der Lage ist die 200-230V Netzspannung einiger maßen gleichmäßig zu halten. Das NT(zweiter Inverter) bekommt dann auch Probleme seine Ausgangs Spannung stabil zu halten, worauf dann auch der Lader(dritter Inverter) aus dem Takt kommt(Ladestrom schwankt, oder im schlimmsten Fall sogar abbrennt).

Als erstes sollte man schon mal im LaderSetupMenu die StromversorgungsUnterspannungsAbschaltung auf knapp(1-2V) unter die NTruhespannung einstellen. Dann beendet der Lader schon mal das Landesprogramm, sollte die NTspannung zu sehr absinken. Leider hilft das auch nicht immer, weil die die UnterspannungsAbschaltung(UVP) im Lader oft zu träge reagiert.

Ein vernünftiges SchaltNT hat auch eine UVP und sogar eine OVP(overVoltageProtection), genauso der Generator. Leider sind die oft auch digital gesteuerert, und lösen somit auch nur relativ träge(bzw garnicht) aus. Kommt halt immer darauf an, wie lang die negativen oder positiven Spannungsspitzen sind.

Ein Schütz zwischen NT und Lader, oder eine WiedereinschaltSicherung am NTausgang, verhindert zumindestensnschon mal das unkontrollierte Wiedereinschalten des Laders. Womit man die Chance bekommt den Akku vom Lader zu trennen, bevor man den Lader Wiedereinschaltet. Gegen kurze Spannungsspitzen auf dem LaderEingang, die den Inverter im Ladegerät durcheinander bringen können, hilft das aber auch nicht. Besonders wenn man den Ladereingang nah an seiner Maximalspannungsgrenze betreiben will, sollte man den Lader Eingang mit zusätzlicher Eingangskapazität(Elkobank) aus statten, um die Spannungsspitzen wenigstens etwas ab zu flachen.
s.nase ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu s.nase für den nützlichen Beitrag:
tc1975 (02.09.2019)
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Solar Controller gegrillt? Taumel S. Akku und Ladetechnik 2 16.05.2014 11:10
Graupner Regler +T 45 gegrillt!? trexter Elektro 9 04.05.2014 03:48
IISI gegrillt Taumel S. Sonstige Elektronik 6 14.06.2012 09:52
Microbeast - Heckservo gegrillt redv2 Flybarless 20 30.09.2010 11:40
Jazz gegrillt ....Frage conny Elektro 8 14.11.2008 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.