RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Newsforum

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2020, 06:52   #11
Homer
Senior Member
 
Benutzerbild von Homer
 
Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 3.578
Danke erhalten: 2.655
Flugort: Kreis Karlsruhe
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Zitat:
Zitat von Haramon Beitrag anzeigen
Dann wäre es vielleicht doch sinniger eine Schrittweite nach oben zu gehen und irgendwo
mittig zwischen 135 und 205A zu positionieren. Ein 175HVT dann zum Beispiel.
Oder einen Schritt nach unten
Ich meine, der Aureus ist schon top. Wem der nicht reicht, nimmt den 205er.
Jetzt extra einen 175HVT mit neuem Layout und Gehäuse zu entwickeln?
Ob da der Markt da ist?

Zitat:
Zitat von Haramon Beitrag anzeigen

Die Diskussion mit oder ohne BEC ist eher akademischer Natur. Ich kenne noch Leute, die
In den "Anfangszeiten" schlechte Erfahrung mit abgerauchten integrierten BEC hatten
und das Vertrauen hat sich wohl nicht mehr regeneriert. Ich glaube die ohne-BEC Fraktion
ist eher im Scaler Bereich angesiedelt. Da könnte dann evtl. wirklich ein integrierter
zu knapp sein, wenn zu viele Sonderfunktionen zu versorgen sind.

Grüße
So ist es.
Man kann doch dankbar sein, dass YGE in viele Richtungen denkt und ihre Produkte weiterentwickelt
Ich glaube, ich muss bei YGE nochmal anrufen, wann denn endlich der "95HVT" fertig ist
Ich gebe denen noch Zeit, bis mein Kraken kommt
_____________________________
Tron 5.5 / Kraken 580 / Kraken 700 / Specter 700 / Goblin 700 Sport / Protos 700X Light
Homer ist offline   nach oben
Alt 09.09.2020, 07:18   #12
goone75
Senior Member
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 2.465
Danke erhalten: 895
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Zitat:
Zitat von Homer Beitrag anzeigen
Ich gebe denen noch Zeit, bis mein Kraken kommt
In diesem Fall kann sich YGE noch viel Zeit lassen
_____________________________
Diabolo 700 / TDSF / Synergy 516 / Voodoo 400 / Protos 380 / Oxy 4 / Oxy 3 / Omp M2 + M1
goone75 ist gerade online   nach oben
Alt 09.09.2020, 07:44   #13
rainerX
Senior Member
 
Benutzerbild von rainerX
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 1.288
Danke erhalten: 326
Flugort: Oberpfalz/Bayern
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Wenn 54g am 125er Saphir wegen Massereduzierung des Kühlkörpers eingespart werden, wird das mit Sicherheit die Kühlleistung verringern und eine höh. Temp. an den FETs verursachen.(deshalb jetzt 125A anstelle vorher 135A, um das zu kompensieren)
Da entscheide ich mich lieber für den Saphir 155.
_____________________________
2x XLPower550/ 6x TT E550FBL/ E550S-Paddel/ Beam(Hatz)SE/ MSH Mini-Protos/ #Graupner#

Geändert von rainerX (09.09.2020 um 07:54 Uhr)
rainerX ist offline   nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainerX für den nützlichen Beitrag:
Heli87 (09.09.2020)
Alt 09.09.2020, 08:13   #14
Thoemse
Senior Member
 
Benutzerbild von Thoemse
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 1.033
Danke erhalten: 392
Flugort: Vorarlberg, Österreich
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Zitat:
Zitat von goone75 Beitrag anzeigen
Kann ich jetzt persönlich jetzt nicht so viel Sinn in diesen neuen Produkten erkennen.

Der LV Regler macht offenbar weniger Dauerstrom als der 135LVT, es wird aber derselbe Preis abgerufen. OK, er kann zwar nun 8S. Manche fliegen vielleicht eine solch exotische Auslegung.
Und ein HV-Regler ohne BEC. Braucht man so etwas heutzutage noch?
Ich denke, dass mit Flugmodellen mehr Geld zu machen ist, als mit Helis. 8S ist Standard in der 1,8 bis 2m Klasse (Extrem Flight usw. ). BECs werden ab dieser Größe nur sehr ungern verwendet.
_____________________________
T-Rex 700X (Speedrumpf), Tarot 550, Bell 222 (600), Hughes 500E (700 und 450), Devil 380
Thoemse ist offline   nach oben
Alt 09.09.2020, 08:57   #15
goone75
Senior Member
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 2.465
Danke erhalten: 895
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Das ist grundsätzlich richtig. Viele leisten es sich, einen YGE in ein Flugzeug zu stecken.

Für mich persönlich wäre das Perlen vor die Säue geworfen. Ein Flächenflieger ist beim Regler recht anspruchslos, mal abgesehen von einem anständigen BEC, so man eine interne Stromversorgung nutzen möchte. Und das haben heute viele Produkte. Die neue Generation der YGE sticht für mich durch den Governor hervor.
_____________________________
Diabolo 700 / TDSF / Synergy 516 / Voodoo 400 / Protos 380 / Oxy 4 / Oxy 3 / Omp M2 + M1
goone75 ist gerade online   nach oben
Alt 09.09.2020, 09:25   #16
Haramon
Member
 
Benutzerbild von Haramon
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 566
Danke erhalten: 326
Flugort: 330xx
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Bei einem Teilbereich der Flächenpiloten ist es vielleicht sogar sinnvoll
auf YGE zu gehen. Die, die dann doch eine VBAR mit Fläche betreiben
und dann gerne auch die Telemetrie nutzen möchten. Den Gov werden
sie dann in der Tat vernachlässigen dürfen.

Für ein einfachereres Flächenmodell würde ich dem internen BEC doch
schon sehr vertrauen. Immerhin ist jedes zusätzliche Kabel eine mögliche
Fehlerquelle. Von daher : weniger Teile ... weniger Fehlerquellen.

schöne Grüße
_____________________________
Zeigt der Rotor keine Regung,
ists schnell aus mit Fortbewegung.
Haramon ist offline   nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Haramon für den nützlichen Beitrag:
Daniel Schmidt (10.09.2020)
Alt 09.09.2020, 09:33   #17
Blaichi
Senior Member
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 2.115
Danke erhalten: 1.230
Flugort: Nordschwarzwald
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Alle die ich kenne, die Vbar in (kleinen) Flächenmodellen fliegen bauen ihre alten Minis und Silverline sowie die alten Stromsensoren ein - hat ja fast jeder noch von den Vor-Telemetriereglern rumliegen. Hierfür reichen dann wirklich die billigen Hobbyking-Regler, etc. Für größere bzw. kompliziertere Flächenmodelle ist VBar nicht wirklich zu gebrauchen.
Blaichi ist offline   nach oben
Alt 09.09.2020, 13:06   #18
Keven S
Helicoach/MTTEC
Teampilot
 
Benutzerbild von Keven S
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 1.483
Danke erhalten: 2.549
Flugort: Zwischen Ulm und Heidenheim
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Der Opto 135 ist definitiv eher für den Flächenmarkt gedacht. Der Regler ist z.B. für die 91" Klasse der 3D Maschinen ideal in welchen schon seltener Regler BECs zur Stromversorgung genutzt werden. Mit dem Vorteil der direkt integrierten Telemetrie für viele Systeme die bei Flächenpiloten nach wie vor sehr beliebt sind. Auch darf man die Anforderungen im 3D an einen Regler in einer Fläche nicht unterschätzen, die saubere Kommutierung gerade der höherpoligen Motoren (im Flächenbereich oft bis 28 Pole!) ist nicht ganz einfach und führt bei sehr schnellen Gasstößen bei einfachen und günstigen Reglern oft zu Quietschen, starkem Stottern oder auch zum Ausfall. Auch das Fluggefühl am Gas unterscheidet sich oft stark da hier YGE einfach eine sehr hohe Auflösung hat und sich die Motordrehzahl sehr feinfühlig steuern lässt. Dazu eben auch die Sicherheitsfeatures die einem auch ein Flächenmodell retten im Gegensatz zu einer evtl. fatalen harten Abschaltung bei Überstrom/Übertemperatur.

Was den Saphir 125 angeht, hier ist jetzt auch schon die Reverse Cooling Technology verbaut und der Regler ist damit technisch auf dem Stand des großen Saphir. Damit lässt sich wesentlich schneller und besser Wärme von den FETs ableiten und daher ist auch das kleinere Gehäuse so machbar.
_____________________________
Helicoach-Shop.de - XLPower - MSH
Keven S ist gerade online   nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Keven S für den nützlichen Beitrag:
Blaichi (09.09.2020), Daniel Schmidt (10.09.2020), Haramon (09.09.2020), michaMEG (09.09.2020)
Alt 09.09.2020, 13:55   #19
mjh
Member
 
Benutzerbild von mjh
 
Registriert seit: 21.03.2014
Beiträge: 899
Danke erhalten: 445
Flugort: LK GAP
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Trotzdem schade, dass kein 95HVT dabei ist.
_____________________________
Logo 700, GLOGO 690 SX, Logo 600 SE @ VBar Control Touch
mjh ist offline   nach oben
Alt 09.09.2020, 13:58   #20
diabolotin
Senior Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 1.453
Danke erhalten: 987
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: YGE Saphir 125 + YGE Opto 135

Zitat:
Zitat von mjh Beitrag anzeigen
Trotzdem schade, dass kein 95HVT dabei ist.
Es wird nie einfach sein, die "richtigen" Größen anzubieten:
Dem einen sind 125A zu wenig, er wollte lieber wieder 135A, mit neuer Technik.
Der andere will lieber 95A, dem sind 125A zu groß (zu teuer/zuviel Gewicht).




P.S. Was spricht gegen 135 HV Opto? Einen mit 135 HV mit BEC gibt es schon, oder wurde der abgekündigt?
_____________________________
Grüße Udo
T-Rex, Logo, TDF, Kraken, Goblin, Urukay
diabolotin ist offline   nach oben
Thema geschlossen
Zurück zu: Newsforum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
YGE Saphir 155 Erfahrungen und Besonderheiten diabolotin Elektro 51 04.04.2021 18:22
YGE Saphir 155 bronti Newsforum 28 05.09.2020 16:27
YGE Aureus 135 Warn;YGE �berstrom in Neo Log vlk Elektro 18 30.05.2020 16:34
YGE 135 LVT: Bezeichnung Telemetrieeingangsstecker Juky Elektro 10 15.02.2020 14:24
Kolibri 140 LV, YGE 135 LVT V2 oder YGE 135 LVT V2 an VStabi Gov thzi Elektro 22 24.05.2019 21:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.