RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2022, 23:30   #1
Helix Pteron
Member
 
Benutzerbild von Helix Pteron
 
Registriert seit: 06.09.2016
Beiträge: 334
Danke erhalten: 218
Flugort: Österreich
Standard PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Hallo,

mich würde interessieren, ob jemand von euch den Privatpilotenschein für Hubschrauber hat und ob er seine Erfahrungen mitteilen kann.

Mit welchen Kosten sind für den Scheinwerb in Österreich/Deutschland zu rechnen? Wie viele Flugstunden muss man dann gesetzlich im Jahr absolvieren, damit der Schein nicht verfällt?

Macht der PPL überhaupt Sinn oder könnte man dieser Leidenschaft besser nachgehen, wenn man einfach nach Lust und Laune (ohne PPL-Schein) mal eine Stunde am Doppelsteuer nimmt?

Ich denke mir, selbst wenn man den PPL hat, ist die Absolvierung lediglich der Pflichtstunden viel zu wenig, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Also sollte man so viele Stunden wie es nur geht absolvieren, und damit wird das ganze Unterfangen schnell sehr teuer. Oder?

Vermutlich gibt es auch Vereine, die gemeinsam einen Hubschrauber betreiben. In Österreich jedenfalls kenne ich keinen, kenne mich aber in dieser Szene nicht aus.

Viele Grüße

Christoph
Helix Pteron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.01.2022, 23:53   #2
carsten
Member
 
Registriert seit: 17.12.2016
Beiträge: 331
Danke erhalten: 45
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

ich geh naechste Woche mal eine halbe Stunde fliegen....... 250 eur. bin schon gespannt
carsten ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 00:23   #3
luha
Senior Member
 
Benutzerbild von luha
 
Registriert seit: 07.10.2013
Beiträge: 3.617
Danke erhalten: 1.839
Flugort: Lehrte bei Hannover
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von carsten Beitrag anzeigen
ich geh naechste Woche mal eine halbe Stunde fliegen....... 250 eur. bin schon gespannt
Das habe ich vor fast 20 Jahren auch mal gemacht. Es war schon eine super Erfahrung selbst mal Knüppel und Pedale im Heli bedienen zu dürfen. Nach 30 Minuten war ich mit der Konzentration auch wirklich durch, obwohl ich vorher schon Erfahrungen am Simulator hatte. Mit "Popometer" ist das aber nochmal eine ganz andere Nummer.

Viel Spass auf jeden Fall!

Für die Kosten eines Scheins kannst Du Dir einige Schnupperflüge mit Lehrer leisten.
Gerade beim Heli sollte man immer einen externen Kostenträger für die Flüge haben. Rein privat nur zum Spass verbrennt man damit schon eine Menge Geld.
Wenn man es sich leisten kann, im Jahr 5 Scale Bienen zu schrotten, kann man sich aber auch bestimmt den Heli Schein leisten
_____________________________
Gruss, Lutz
Hangar
ceterum censeo librum facierum esse delendam
luha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 09:06   #4
Netzferatu
Senior Member
 
Benutzerbild von Netzferatu
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 2.048
Danke erhalten: 1.284
Flugort: Schleswig Holstein, MFG Heist
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Als (nicht superreicher) Privatmensch kommt eigentlich nur der UL Schein in Frage. Da gibt es doch auch schon ganz anständige Helis mit Zulassung in Deutschland.
_____________________________
Gruß,
Daniel
Netzferatu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Netzferatu für den nützlichen Beitrag:
Ulli600 (14.01.2022)
Alt 14.01.2022, 09:16   #5
carsten
Member
 
Registriert seit: 17.12.2016
Beiträge: 331
Danke erhalten: 45
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

ehrlicherweise frage ich mich auch was ich mit einem Heli wirklich anfangen sollte. Nur ein bischen rumfliegen bringt es auf Dauer ja nicht. So ohne Aufgabe wird das schnell langweilig. Segelflug ist da schon anspruchsvoller und man bekommt schnell Stunden und nicht nur Minuten Flugzeit. Dann lieber mal mit Lehrer fliegen.....
carsten ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 09:27   #6
Aviatoer69
Member
 
Registriert seit: 07.01.2017
Beiträge: 985
Danke erhalten: 586
Flugort: Seligenstadt
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

So ein grober Überblick.
Für die Flugstunde musst man ab 500€ aufwärts rechnen für einen kleinen zwei Mann Heli wie R22.
Stunden brauchst du 45 für die Praxis.
Inclusive Theorie wirst du so auf knapp 30 tsd Euro +/- kommen.
Für den Scheinerhalt empfehle ich 2-3 Stunden im Monat bis man mal so 100h zusammen hat. Danach kann man mit Minimum 2 x 30 min seine Fähigkeiten auf einem einigermaßen sicheren Level halten.
Ist aber MnMn das absolute Limit.
Somit bist du später mit Minimum 7-8 tsd Euro für den Erhalt dabei.
Zum Vergleich. Fläche kostet dich die Stunde 100-150€.
Der PPL so zwischen 8-10 tsd Euro.
Der Scheinerhalt nach 100 absolvierten Stunden dann im Jahr ungefähr 1500-2000 EUR.
Das ist dann ungefähr soviel, wie ein starker Raucher im Monat für seine Sucht ausgibt.
_____________________________
Gruß
Aviatoer69
Spektrum DX9,Blade McpX BL,550 SX,SE.
Aviatoer69 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 09:48   #7
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 4.098
Danke erhalten: 1.860
Flugort: Hamburg
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von Netzferatu Beitrag anzeigen
Als (nicht superreicher) Privatmensch kommt eigentlich nur der UL Schein in Frage. Da gibt es doch auch schon ganz anständige Helis mit Zulassung in Deutschland.
In diese Richtung würde ich mich auch orientieren. So ein "1:1 Scale Manntragend Modelll" scheint für Privatpersonen realisierbarer zu sein.
Ausbildung zum Pilot auf UL-Hubschrauber | Deutscher Ultraleichtflugverband e.V.
_____________________________
Mindestens haltbar bis: Siehe Rückseite.

Geändert von Ulli600 (14.01.2022 um 09:54 Uhr)
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ulli600 für den nützlichen Beitrag:
Netzferatu (14.01.2022)
Alt 14.01.2022, 12:55   #8
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 670
Danke erhalten: 347
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von Aviatoer69 Beitrag anzeigen
....
Zum Vergleich. Fläche kostet dich die Stunde 100-150€.
Der PPL so zwischen 8-10 tsd Euro.
Der Scheinerhalt nach 100 absolvierten Stunden dann im Jahr ungefähr 1500-2000 EUR.
Das ist dann ungefähr soviel, wie ein starker Raucher im Monat für seine Sucht ausgibt.
It depends, nicht der einzigst machbare Weg
Ich hab nen Motorsegler Schein, da kost die Stunde 70-90Eur.
Fürn Schein benötigt man da 30h, (beim Motorflieger glaube eben 45h).
Ergo kost der Motorseglerschein (im Verein) 3-4t Eur. Scheinerhalt mind 6h/Jahr.
Nachteil: nur 1 Passagier möglich.

Ultragleicht auch nur 1 Passagier, kosten müssten ähnlich sein , das kann ich aber nicht genau sagen.

Segelflug noch deutlich billiger, dafür kost das aber ganz extrem Zeit!

Mitm Helischein ists wie mit allem, wem das Geld nicht weh tut, für den lohnt es sich immer, sofern das Interesse groß genug ist ;-).

Ich persönlich finde Helis der Technik wegen absolut faszinierend.
Das Fliegen selber ist leider... relativ öde, da man in BRD so gut wie nirgends außerhalb landen darf, und so ne Mühle eh wien Bus auf Eiern zu fliegen ist.

PS: Mach doch einfach mal ne Schnupperstunde aufm Heli. Dann siehste es, und bekommst zudem noch Infos aus erster Hand
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli

Geändert von miata (14.01.2022 um 12:57 Uhr)
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 17:11   #9
Hub
Member
 
Benutzerbild von Hub
 
Registriert seit: 19.08.2019
Beiträge: 30
Danke erhalten: 25
Flugort: Schwarzwald
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Hallo Christoph,

als reine gelegentliche wochendfliegerei ist es natürlich sehr kostspielig. Man muss sich den PPLH schon gut überlegen. Wichtig nach dem Schein sind die Flugstunden, um mit der Erfahrung zu wachsen und reifen und auch mal bei schlechteren Wetterbedingungen ein sicherer Flug durchführen zu können. Ich habe meine Lizenz vor 15 Jahren gemacht und werde nie vergessen als mein Fluglehrer bei einer Aussenlandung aus der Maschine stieg und mich alleine im Cockpit ließ um einige Soloflüge durchzuführen. Hatte schon schweissige Hände aber alles war perfekt. Als ich wieder vor der Halle auf dem Flugplatz gelandet bin, wurde ich von einer Bpol Besatzung mit ihrer ec135 beglückwünscht und boten mir an, nach erfolgreicher Prüfung zu Ihnen zu wechseln(Sie waren wohl mit meinen Popometer zufrieden). Man kann einfach die Welt in drei Dimensionen erleben. Ich bin beim PPLH geblieben, von den drei weiteren Flugschülern ist einer mittlerweile bei der Drf Luftrettung und einer beim ADAC gelandet. Leider ist aber mein Fluglehrer mit über 6000 Stunden und einem Schüler bei schlechtem Wetter tödlich verunglückt.
Ich denke finanziell ist wahrscheinlich ein Segelflugschein eine gute Alternative. Wünsche dir jedenfalls das Glück, Deine richtige Entscheidung zu treffen.
Grüsse Ralf
Hub ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.01.2022, 17:47   #10
Netzferatu
Senior Member
 
Benutzerbild von Netzferatu
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 2.048
Danke erhalten: 1.284
Flugort: Schleswig Holstein, MFG Heist
Standard AW: PPL für Hubschrauber: Hat den jemand? Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von miata Beitrag anzeigen
relativ öde, da man in BRD so gut wie nirgends außerhalb landen darf,
Das ist auch ein guter Punkt. Man kann mit dem Heli zwar theoretisch überall landen, praktisch aber nur auf einem Flugplatz. Und da kann man auch mit einem Motor/Segelflugzeug landen. Der eknzige Vorteil, den man in Deutschland (als Freizeitpilot) von einem Heli hat, ist das er nicht so gut fliegt...
_____________________________
Gruß,
Daniel
Netzferatu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat jemand Erfahrung mit den Paddelstangengewichten für den Mini Titan? tscherch87 Thunder Tiger 4 29.05.2010 16:58
Hat jemand schon Erfahrungen mit den Blattschmied X-treme ULTRA 325 mm? andreeichinger Sonstige Helis 3 09.12.2007 23:04
JR Airskipper 90 - hat jemand Erfahrungen Thomas F. Synergy / JR Propo 12 05.08.2007 19:33
hat jemand schon erfahrungen mit den schuebeler LIPO 5200HDHE Aussenläufer Akku und Ladetechnik 5 09.08.2006 15:54
YS 91 ?? Hat schon jemand Erfahrungen?? Christian Samuelis Verbrenner 11 24.01.2003 17:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.