RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis > Blade

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2017, 22:15   #12141
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 6.600
Danke erhalten: 1.074
Flugort: Hagen bis 5 Kg.
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Ich will euch ja nicht schocken , aber der Blade 180 ist die bessere Wahl .
Beim 130 x gibt es wenn er viel geflogen wird auch viele Probleme .
Der neue 130 X ist sicher etwas verbessert worden aber viele Sachen sind immer noch nicht gelöst .
Gummis an der Taumelscheibe und dem Heck , das ewige Servo Problem .
Dann geht es wie auch hier zu lesen mit Alu Teile los anderer Motor und und und.. an das Mehrgewicht denkt aber meist keiner . Dem entsprechend entwickelt der Heli mit der Zeit zum Euro Grab. Ob das nun jemand glaubt oder nicht .Wir haben die Ritzel in Metall getauscht die das Heck von vorn antreiben und ein Freilauf wurde verbaut . Da zu Zeal HR Blätter die etwas größer sind. Damit hat man dann ca. 1 Jahr einen recht gut fliegenden Heli der alles kann und meist mehr wie der Pilot. Wird der Heli aber zu Boden gesteuert fängt das Malör meist schon an .
Wenn man dann clever ist , kauft man sich gleich einen neuen 130 X . Jetzt sagt sicher jeder Mh eine neuer ? Wenn der Heli dann wieder so lange wie der alte 130 X mit dem Umbau der Metall Ritzel fliegt hat man sicher genügend Erfahrung um sich dann einen Heli mit CFK und Alu Teile an zu schaffen also ein größerer Heli. Dann wird man feststellen das so ein Heli nicht nur anders fliegt sondern auch eine hohe Standzeit hat. Dann wird so ein Heli nicht Blade heißen und viele Jahre seinen Dienst tun, da sind dann 10 Jahre und mehr keine Seltenheit was dann einen teuren Heli wieder günstig macht ..
_____________________________
Gruß Manfred

Geändert von Manfred (17.02.2017 um 22:18 Uhr)
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Manfred für den nützlichen Beitrag:
Siggi1506 (18.02.2017)
Alt 18.02.2017, 20:04   #12142
LX6
Member
 
Registriert seit: 10.07.2012
Beiträge: 379
Danke erhalten: 97
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Es soll doch immer noch Modellbauer geben, die keinen größeren Hubschrauber wollen.

Und nochmal. Wie Du schon schreibst, fliegt auch der Blade einwandfrei. Warum sollte er das nach einer Erdung noch tun ? Dafür ist der Winzling nicht gebaut.

Erde mal den "Großen" und rechne um, wie viele "Kleine" Du für die Reparaturkosten bekommst.

Wir sollten immer schön beim Thema bleiben.


Gruß


LX6
LX6 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.02.2017, 21:48   #12143
Siggi1506
Member
 
Registriert seit: 27.12.2016
Beiträge: 40
Danke erhalten: 1
Flugort: Besigheim
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Hallo Manfred,
danke für dieses ausführliche Erklärung.

Mein Haupt-Kaufargument für den 130x war die ( kleine ) Größe. Zur Auswahl stand noch der 250 cfx der mir dann aber nach langen überlegen einfach zu groß und zu teuer für meine Zwecke war.
Der Umstieg vom Nano CPS auf den 250cfx erschien mir zu heftig. Die handliche Größe des 130x empfand ( und empfinde ich auch noch jetzt ) für meine Zwecke als nahezu ideal.

Die macht es mir nämlich möglich praktisch direkt vor der Haustüre zu fliegen. Für mich als Gelegenheits-Pilot optimal. Welche (Größen)-vergleichbare Alternative schlägst du vor?

Ich fliege bis jetzt nur Rundflug und bin mit den Flugeigenschaften des 130x eigentlich voll zufrieden. Ordentlich Dual Rate macht den 130x für mich - als Anfänger - beherrschbar und somit zum idealen Trainingsgerät um Grundlagen zu erlernen.

35€ für den von Stephan vorgeschlagenen MicroServo-Heckumbau erscheinen mir angemessen - falls mein Problem damit behoben ist. Versuch macht Kluch! Bestellt habe ich heute....

Vielleicht denke ich in einem Jahr anders über den 130x, aber Stand heute gib es für mich noch keinen Grund in ein größeres und/oder deutlich teureres Modell zu investieren. Sollte ich mich doch täuschen werde ich mich mich Sicherheit an deine Worte erinnern.....

Vielen Dank an euch beide, Stephan und Manfred!
Viele Grüße
Siggi
Siggi1506 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.02.2017, 22:06   #12144
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 6.600
Danke erhalten: 1.074
Flugort: Hagen bis 5 Kg.
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Zitat:
Zitat von LX6 Beitrag anzeigen
Es soll doch immer noch Modellbauer geben, die keinen größeren Hubschrauber wollen.

Und nochmal. Wie Du schon schreibst, fliegt auch der Blade einwandfrei. Warum sollte er das nach einer Erdung noch tun ? Dafür ist der Winzling nicht gebaut.

Erde mal den "Großen" und rechne um, wie viele "Kleine" Du für die Reparaturkosten bekommst.

Wir sollten immer schön beim Thema bleiben.


Gruß


LX6
Ich weiß wie schwer ist es wenn man weiß was man gekauft hat und andere recht haben
. Ja der Blade fliegt leider nicht lange einwandfrei das ist das kleine Probleme das aber alle kennen.
Warum soll man heute mit Rettung noch einen Heli zu Boden steuern ?
Und meist sind die großen Helis nicht mit Ausfälle gekrönt !!!

Aber wo mit du ganz daneben liegst ist deine Bezeichnung Modellbauer, was ein sehr Höflicher Hinweis ist.

Du hättest über meinen Text einfach nur mal nach denken sollen und nicht etwas beschreiben das du nur vom hören sagen kennst. Ich habe auf jeden Fall so einen langen Thread der mehr mit Umbau wie mit dem Heli fliegen zu tun hat noch nicht erlebt . Wenn das dein Qualität´s Denken ist gerne ,meines
sieht da anders aus. Ich werfe keinen Heli einfach weg und ersetze den , ich fliege Helis sehr sehr lange. Und wie ich schon schrieb wird dann ein teurer Heli schon wieder günstig vom besseren Flugverhalten will ich erst gar nicht sprechen. Einfach mal darüber nach denken.
Es soll Helis geben die man nicht Tunen muss , die bringen schon alles mit .
_____________________________
Gruß Manfred
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.02.2017, 23:13   #12145
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 6.600
Danke erhalten: 1.074
Flugort: Hagen bis 5 Kg.
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Zitat:
Zitat von Siggi1506 Beitrag anzeigen
Hallo Manfred,
danke für dieses ausführliche Erklärung.

Mein Haupt-Kaufargument für den 130x war die ( kleine ) Größe. Zur Auswahl stand noch der 250 cfx der mir dann aber nach langen überlegen einfach zu groß und zu teuer für meine Zwecke war.
Der Umstieg vom Nano CPS auf den 250cfx erschien mir zu heftig. Die handliche Größe des 130x empfand ( und empfinde ich auch noch jetzt ) für meine Zwecke als nahezu ideal.

Die macht es mir nämlich möglich praktisch direkt vor der Haustüre zu fliegen. Für mich als Gelegenheits-Pilot optimal. Welche (Größen)-vergleichbare Alternative schlägst du vor?

Ich fliege bis jetzt nur Rundflug und bin mit den Flugeigenschaften des 130x eigentlich voll zufrieden. Ordentlich Dual Rate macht den 130x für mich - als Anfänger - beherrschbar und somit zum idealen Trainingsgerät um Grundlagen zu erlernen.

35€ für den von Stephan vorgeschlagenen MicroServo-Heckumbau erscheinen mir angemessen - falls mein Problem damit behoben ist. Versuch macht Kluch! Bestellt habe ich heute....

Vielleicht denke ich in einem Jahr anders über den 130x, aber Stand heute gib es für mich noch keinen Grund in ein größeres und/oder deutlich teureres Modell zu investieren. Sollte ich mich doch täuschen werde ich mich mich Sicherheit an deine Worte erinnern.....

Vielen Dank an euch beide, Stephan und Manfred!
Viele Grüße
Siggi

Hallo Siggi
so lange wie der Heli aus der Schachtel fliegt und funktioniert und du damit das fliegen bis Rundflug und event. mehr lernst ist der Heli ok . Der Heli ist günstig und kann eigentlich mehr wie ein Anfänger braucht. Da nach aber sollte man über einen etwas größeren Heli nach denken denn man beherrscht ja den Rundflug schon. Da gibt es verschiedene z.B. der Größe 360 , 380, oder 470, alles Helis die noch recht handlich und noch überall auch nach dem Feierabend zu fliegen sind.
Ich habe mit einem Heli mit 1.06 Meter Rotorkreis angefangen den ich heute noch fliege kann.
Mein erster T-Rex 450 ist glaube ich jetzt 10 oder 11 Jahre alt und hat sich vom Paddel zum FBL Heli entwickelt wo es noch kaum FBL Helis gab (fliegt immer noch) . Ich hatte aber auch 2 x den 130 X (das könnte schon ein Buch füllen), 1x den MCPx BL und den Blade 180 CFX , genau so wie einen T-Rex 250. Meine Erfahrung , wenn Heli fliegen als Hobby aus geübt werden soll dann ab der Größe 450. Es ist das bessere Flugverhalten und die höhere Standzeit dieser Modelle. Da dreht sich kein Heck, da geht keine Drehzahl runter weil der Regler nur 3 Stufen kennt und man schon mit 100 % offenen Regler fliegt. Natürlich sind die Kosten am Anfang höher aber dafür hat man einen Heli der nicht durch unvorhersehbare Überraschungen glänzt , der etwas mehr Wind verträgt und nicht schlechter wie ein Heli der darüber liegenden Klassen fliegt. Ich fand ein FBL System aus dem Grunde für sehr gut weil auf dem Elektronischen Wege ein Heli in seinem Verhalten schnell an zu passen ist um ein schon gutes Flugverhalten an sein persönliches Flug Gefühl an zu passen.

Und da ist und liegt der große Unterschied . Das ist meine persönlich Erfahrung.
Und ich habe mal gelernt wer zweimal kauft kauft auch teuer, und nein die kleinen Helis waren Geschenke wurden also von mir nicht gekauft , Der 180 CFX war da schon besser da er andere Servo hat , aber auch der Heli drehte teilweise ohne Grund das Heck raus oder verlor sein Heck. Das sollte bei einem 3 D Heli aber nicht passieren.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150523_133841.jpg (741,3 KB, 30x aufgerufen)
_____________________________
Gruß Manfred
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.02.2017, 23:51   #12146
LX6
Member
 
Registriert seit: 10.07.2012
Beiträge: 379
Danke erhalten: 97
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Hallo Manfred,


dann flieg Du doch die großen und diejenigen, die sich sich für den 130er entschieden haben, fliegen den. Den kann ich wenigstens in meinem Garten und in der Halle fliegen.

Wenn alle das Modell ordentlich behandeln und mit Sachverstand aufbauen würden, wäre die Ausfallrate sehr viel kleiner als hier suggeriert. Diese miniaturisierte Technik erfordert ein sehr genaues Bauen und möchte vor allem keine Abstürze.

Meine 4 130er haben inzwischen etwa 5.000 Akkus drauf. Und das ohne übertriebenen Wartungs- oder Bauaufwand. Das einzige, was sich alle 400 - 600 Akkus verabschiedet, sind die Motore der Servos. Neuen eingelötet und fertig. Das Plastik-Kegelrad vorne hält etwa 200 Akkus und der Heckrotor braucht etwa alle 500 Akkus neue Kugellager. Alles andere hat beim normalen Fliegen, zumindest bei mir, ein ewiges Leben. Da fliegt nichts von alleine auseinander.

Ich würde jederzeit mit meinen 130er 50 Akkus fliegen gehen und käme mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Schaden nach Hause.

Schon von daher kann ich nicht verstehen, warum der 130er hier so zerrissen wird. Ich fliege ihn gerne und das wird auch so bleiben.


Gruß


LX6
LX6 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.02.2017, 00:49   #12147
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 6.600
Danke erhalten: 1.074
Flugort: Hagen bis 5 Kg.
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Der Thread heißt aber Erfahrungen mit dem 130 X , oder nicht ?
Und das ist nicht nur meine Erfahrung ,man kann es auch daran fest machen das mein erster T-Rex 450 SE V1 noch fliegt und ich nicht ein Blade Modell mehr besitze , warum wohl ? Weil Blade Modelle so zuverlässig sind ? Sicher nicht , oder muss die Erfahrung jeder machen ?

Ich kaufe nach einem großen Heli auch wieder einen kleinen Heli , das heißt aber nicht das ich mit der Erfahrung den Fehler 3 x mache und erst recht nicht wenn ich den Heli zusamen stelle und kaufe. Ich habe nur meine Erfahrung wieder gegeben und bin der Meinung das andere die Erfahrung nicht machen müssen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150801_150509.jpg (965,2 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160528_150517.jpg (949,7 KB, 43x aufgerufen)
_____________________________
Gruß Manfred
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.09.2017, 23:50   #12148
sigifreud
Member
 
Benutzerbild von sigifreud
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 216
Danke erhalten: 76
Standard [130X] AW: Erfahrungen mit dem 130X

Hallo,

so ich hab nach langer Zeit auch mal wieder den Blade 130x reaktiviert und wollte euch meine Erfahrung mitteilen vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

Kurz vorweg auch als Antwort auf meinen Vorredner es stimmt das der 130er recht Wartungsintensiv ist. Ich fummel an meinem schon seit zwei Wochen immer mal wieder rum und habe die Vibrationen erst in den Griff bekommen als ich ihn komplett zerlegt habe und Stückweise aufgebaut und immer wieder laufen gelassen ob er noch Vibe frei ist.

Der Lohn der Mühe ist aber meiner Meinung nach ein Microheli mit dem man auf engstem Raum hardcore 3D bis hin zu Piro Figuren fliegen kann. Im Gegensatz zu meinem Vorredner finde ich das der 130er Stock und mit entsprechendem Heckservo und Spin Tuningmotor besser fliegt als der 180er besonders, wenn man nur begrenzten Raum im Garten hat.
Er fühlt sich irgendwie direkter und folgsamer an als der 180er, der ist eben schon etwas größer und schwerer und fliegt finde ich irgendwie synthetisch, also ich komme mit dem 130er deutlich besser klar.

Was war eigentlich das Problem? Ich bin den 130er bis auf Alu Hecktuning lange Stock geflogen, irgendwann hatter er dann starke Vibrationen die eindeutig vom
Starantrieb kamen, ihm dann noch einen Spin Tuningmotor zu verpflanzen hat die Situation sicher nicht verbessert. Dann hat das Heck kaum noch gehalten ein Tausch des Linearservo gegen das DS76t hat deutliche Besserung gebracht allerdings auch Heckpendeln.

Bei der Suche nach den Ursachen sind mir mehrere Dinge aufgefallen die ich dann stückweise beseitigt habe.

Die Lager auf der HRW waren beide in Ordnung keine Rastermarken oder Spiel allerdings hatte ich das Zahnrad für den Starantrieb in Metall und dieses wieder gegen ein neues aus Kunststoff getauscht, weil ich mir gedacht habe Metall auf Metall ohne Schmierung ist jetzt nicht so optimal. Das kleine Lager vorne am Starantrieb hatte ganz leichte Rastermarken und wurde gegen ein neues ersetzt.
Starantriebswellen musste ich mehrere Sichten bis ich eine gefunden habe, wo das kleine Zahnrad möglichst stramm saß mit wenig Spiel. Hier ist doch eine immense Serienstreuung vorhanden, das man von Ersatzteilen immer mehrere parat haben muss um eines zu finden was maßig ist finde ich jetzt nicht so prickelnd, das gleiche kennt man ja von Heckrotorwellen, wo das Zentralstück schief ist.
Am Heck die beiden Zahnräder waren aus Metall und die habe ich gegen neue aus Kunststoff getauscht das diese auch schon Spiel auf der Welle aufwiesen, besonders das auf der Heckrotorwelle konnte man hin und her bewegen.
Von Lynx habe ich dann noch eine Heckrohr mit 3. Lager verbaut, welches man auch wechseln kann. Zum Schluß noch die Heckrotorwelle von Rakonheli gegen eine normale getausch da das Zentralstück lose war und man es hin und her bewegen konnte. Natürlich wie üblich von den Originalen Heckrotorwellen auch wieder mehrere Sichten bis man eine erwischt, wo das Zentralstück nicht krum ist. Ein kurzer Probelauf ergab das gewünschte Ergebnis die Vibrationen im Heckrohr waren komplett verschwunden und der Heli schnurrt wie ein Kätzchen, dann alles zusammenbauen und kurzer Testflug. Heck Empfindlichkeit noch zu hoch und diese Schrittweise senken bis ich bei -3 war und kein Aufschwingen mehr vorhanden war.

Bin dann heute noch 4 Akkus fliegen gewesen und die Begeisterung war sofort wieder da. Man muß sich halt im klaren darüber sein der 130er ist kein Mcpx, sondern eher wie ein großer Heli wenn man ihn eindübelt hat man im Anschluß viel Arbeit vor sich aber es lohnt sich.

Bis die Tage

Geändert von sigifreud (17.09.2017 um 23:56 Uhr)
sigifreud ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu sigifreud für den nützlichen Beitrag:
Amplifier (18.09.2017), nochnJürgen (18.09.2017), officer (18.09.2017), tiepel (18.09.2017)
Antwort
Zurück zu: Blade


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit dem Mini V-Stabi in Verbindung mit EINEM Spektrum Satelit Earthquake92 Flybarless 8 18.06.2014 10:55
Probleme mit dem Heck 130x Sorfand Blade 27 07.02.2014 18:44
Spaß mit dem Blade 130x redfelix Bilder und Videos 3 16.12.2012 18:58
Erfahrungen mit dem 4#3B? Alex B. Sonstige Helis 6 26.09.2008 20:21
Erfahrungen mit dem NT Alfons Rollmann Henseleit 4 26.09.2001 01:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.