RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Oldie Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2017, 13:06   #21
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 170
Danke erhalten: 51
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Schlüter BK117 mit Scout60 -Tagebuch

Danke euch für die nette Rückmeldung

Also beim Original Schlüter Getriebe hätte ich selbstverständlich wie immer und vorgegeben das gute dunkelblaue Bosch Fett genommen.
Aber hier sind die Zahnräder ja aus Kunststoff! Zudem sind die äußersten Lager auch offen. Und es gibt später (fast) kein Zugang mehr und soll sozusagen ewig halten.
Ich hätte im ersten Moment ein anderes Fett genomen... Mir fällt grade der Name nicht ein... Weiß-gelbliches Fett. Hatte ich mal extra für Kunststoffzahnräder recherchiert, und hat sich wirklich hervorragend zb an unserer Kehrmaschine bewährt (hält jetzt zig mal so lange). Das ist auch vom Werk aus in vielen Kunststoff Getrieben drin.
Nur hab ich hier deutlich andere Drehzahlen und Lasten als zb ein Servo oder ein Videorekorder ;-).

@Roland: Du hast doch das selbe Getriebe neu bekommen mit ner Anleitung. Was steht denn da drin?
_____________________________
Grüße - Michael
Überspitzt=Humor ;-)
Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.02.2017, 15:24   #22
heliroland 66
Senior Member
 
Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 2.493
Danke erhalten: 3.016
Flugort: Frankfurt/Main
Standard AW: Schlüter BK117 mit Scout60 -Tagebuch

Zitat:
Zitat von miata Beitrag anzeigen
Du hast doch das selbe Getriebe neu bekommen mit ner Anleitung . Was steht denn da drin?
Ich hab mir gerade noch mal die Beschreibung zu Gemüte geführt, typisch damals steht da gar nix! Da steht nicht mal ob oder ob nicht Fett sondern einfach nur nix!

Wenn ich jetzt noch mal genauer darüber nachdenke, dürfte das Getriebe wirklich ohne Fett auskommen, Kunststoff/Kunststoff sollte dabei keine Probleme machen. Aber so richtig wohl wäre mir damit nicht.
Bei meiner Lockheed ist ein gebrauchtes Getriebe eingebaut worden, Sie kommt jetzt in die 3. Saison, dass Getriebe wurde noch nie ausgebaut und läuft völlig unspektakulär.
Ich fülle die Getriebe immer so voll wie möglich.

Roland
_____________________________
Lockheed 286, Sikorsky S76 und Bo 105 in Bau, Graupner Hott
heliroland 66 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu heliroland 66 für den nützlichen Beitrag:
miata (18.02.2017)
Alt 20.02.2017, 08:18   #23
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 170
Danke erhalten: 51
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Schlüter BK117 mit Scout60 -Tagebuch

Danke Roland für die Info aus "erster Quelle".
Genauso denke ich auch. Das Hauptzahnrad zb kommt ja theoretisch auch ohne Schmierung aus, so wirds wohl auch bei dem Winkelgetriebe sein. Aber bei mir wehrt sich da einfach das Gefühl gegen den Verstand :-).
Natürlich werde ich auch Fett reintun. Wie gesagt hab ich ja das Titan-Fett (von Vaseline). Das ist angeblich perfekt für Kunststoff. Nur rätzle ich noch ob das für solch Drehzahlen taugt und nicht nur "wegfliegt" um nur im Gehäuse zu liegen. Aber es müsste ja auch flüssig werden bei Hitze (zb beim Trockenlaufen) und dann wieder an die Stellen hin laufen. Ich glaube ich versuchs damit mal. Dann kann ich nähmlich die ganze Wellen Mimik einpassen.
Dryfluid wäre sicher auch ne gute Alternative. Zumindest immer besser als gar nix. Ganz ausm Rennen ists bis jetzt noch nicht.
Wenn jemand ne andere Meinung zum Fett hat bitte gern posten!
_____________________________
Grüße - Michael
Überspitzt=Humor ;-)
Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt Gestern, 09:06   #24
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 170
Danke erhalten: 51
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Schlüter BK117 mit Scout60 -Tagebuch

Sodele, liebe Tagebuchleser...
Jetzt kommt ne vermutlich echte unkonventionelle Lösung .
Ich habe nun schon öfters mal von einen Aufschwingen am Heckausleger gelesen. Zudem wollt ich bei meinem verbastelten Rumpf, an dem ich das Heck auch etwas wabbelig empfinde, einfach auf Sicher gehen.
Der Ausleger ist an der Geraden total steif, nur wie bringe ich diese Steife bis hoch zum Heckrotor? Zudem vorbei an dem völlig anders positionierten Heckgetriebe, und den dazugehörigen Wellen usw... Und leicht muß es auch noch sein. Ich hab nur paar mm Platz oberhalb des Getriebes. Gewebe zusätzlich rein laminieren erscheint mir nicht tauglich genug.

Gruschdel...such...
Ein CFK Rohr wäre viel einfacher zu bearbeiten gewesen, aber das fasert dann evl aus, und wenns bricht irgendwann komm ich da kaum mehr hin. Also ein Alurohr ausm Baumarkt darf es sein. Leicht, extrem fest und dauerhaft haltbar.
So, und wieder Nachts wenn die Kleine schläft mit der Flex raus hinters Haus in die Kälte und los geht das Gemetzel... Alles was weg darf muß ab (leicht!).
Heraus kam dieses kleine (hässliche, aber sieht später ja keiner) Stück Alu (siehe Bilder). War eigentlich erst als Versuch gedacht, aber es passt. Btw: Das Kreppband auf der Welle dient nur zur Längenabmessung.

Jetzt noch ein Loch für die Heckwelle, ne kleine Aufnahme für unten aus Sperrholz... Wichtig hier, dass es überhaupt Steif wird, ist das Verkleben am oberen Knick des Auslegers!
Und was wiegt das immer noch unglaublich völlig steife Ding? 12g ! , Mit Harz hoffe ich auf 30g zu kommen. Das müsste grob mit 70g Ausgleichsgewicht in der Nase dann 100g Mehrgewicht betragen. Tja was nur paar g im Heck ausmachen...

So, nächstes Problem: Klappt es die Heckwelle einzuführen und fest zu ziehen?
Das Winkelgetriebe hat keine Löcher für den Inbus. Ich müßte vorne 15cm freie Welle haben ums Getriebe hinten raus ziehen zu können. Ne, das taugt so nicht.
Also werde ich für den Inbus Löcher ins WG bohren. Es kommt ja kein flüssiges Fett rein ;-). So, jetzt passt alles. Jetzt kann die Heckwelle samt Lagerung gefertigt werden. Ich nehm dazu erst mal ein Draht den ich verschnibbeln kann. Erst wenn der passt fertige ich mit den Maßen ne schöne Welle (n).

Mir stellen sich nun diese Fragen:

1. Spannten in den Ausleger scheint mir zu knifflig. Reicht es nicht wenn ich zur Befestigung der Schiene für die Heckwelle(dicke Balsaleiste mit Nut) nur 2-3 "Quersteege" in den Ausleger harze?
2. Wie fixiere ich am besten das Teflon im Alurohr gegen Verdrehen?
3. Womit klebe (besser fixiere) ich die Kugellager vom Winkelgetriebe ins Gehäuße?

Es wäre schön wenn ihr hierzu eure Meinung äußern würdet
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Alu_ohnerumpf.jpg (244,8 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Alu_Dohm.jpg (210,1 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170225_204615.jpg (319,5 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg Alu_imRumpf.jpg (355,2 KB, 17x aufgerufen)
_____________________________
Grüße - Michael
Überspitzt=Humor ;-)
Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli

Geändert von miata (Gestern um 09:11 Uhr)
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Oldie Forum


Stichworte
bk117, oldie, schlüter, scout 60

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1985- Schlüter BK117 (Champion Mechanik) Wingdriver Oldie Forum 19 20.06.2012 20:06
Joker 3 mit Schlüter Kopf Tom60 Minicopter 14 23.02.2011 11:54
Schlüter Cobra mit Startproblemen Mimi Oldie Forum 17 29.11.2010 08:34
Schlüter Champion(?) im BK117-Kostüm dl7uae Oldie Forum 2 23.03.2009 21:00
BK117 mit Schlütermechanik franzi Oldie Forum 10 01.01.2008 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:21 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.