RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum > Vario

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2019, 19:45   #1
elektrowilli
Member
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 67
Danke erhalten: 234
Standard Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo,

möchte euch mein neues Projekt vorstellen. Nicht ganz uneigennützig, denn ich werde Hilfe brauchen, bzw. brauche sie schon jetzt. Eigentlich soll das ein Projekt für den nächsten Winter werden, aber ich sehe da ein paar Baustellen, die mir keine Ruhe lassen.

Der Reihe nach: Ich wollte mir eigentlich eine Hughes vom Heli Center Berlin kaufen, eine passende TDR-Mechanik und einen Plettenberg Copter hatte ich schon besorgt. Dann hat ein netter Modellbaukollege seine Vario Hughes an die Börse gebracht und ich konnte nicht widerstehen. Mehr Heli für's Geld, dachte ich...
Also der Bestand sieht wie folgt aus:
- Vario Hughes 1:5
- modifizierte TDR-Mechanik (dickere Chassis-Platten)
- 5-Blatt-Kopf
- 840er Blätter dazu
- Vario Heckrotor
- Plettenberg Copter 30-14 EVO

Leider hat der Vorbesitzer mit dem Bau schon begonnen und das ist natürlich immer so eine Sache.
Ich habe ein paar "Eier" entdeckt, die ich erst mal der Reihe nach abarbeiten möchte, um mich dann "mit Lust" weiter um das Modell kümmern zu können.

1. Problemzone: Das Landegestell
Der Vorbesitzer hat die ALU-Führungsröhrchen bereits in die selbst gestalteten Spanten geharzt und die CFK-Röhrchen (Beine) abgelängt. Die Kufenrohre bestehen aus zwei Teilen (vermutlich waren ihm die Vario-Kufen zu kurz und er wollte schäften), die Beine sind noch nicht mit den Kufen verklebt. Wenn man die Teile lose zusammensteckt, ergibt sich folgendes Bild: Die Führungsröhrchen im vorderen Spant spreizen derart weit auseinander, dass die Kufen in der Draufsicht eine recht starke V-Form haben.

Frage 1: Hat jemand für mich eine ordentliche Draufsicht vom Original, auf der ich erkennen kann, wie lang die Kufen sein müssen, ob sie parallel sind und welche Spurbreite sie in etwa haben?

Frage 2: Da die vorderen Beine offensichtlich tatsächlich stärker gespreizt sind als die hinteren, ergibt sich folgendes Problem: Verklebe ich die Beine mit den Kufen, kann ich das Landegestell nicht mehr demontieren, da die unterschiedlich geneigten Führungsröhrchen sämtliche Freiheitgrade nehmen. Das ist doch total doof! Hat da jemand eine Idee?

Frage 3: Die Beine sind 8mm CFK-Röhrchen mit 1mm Wandstärke, finde ich absolut mutig. Da vielleicht noch eine Gewindestänge einlegen und aufschäumen? Oder bin ich zu ängstlich?

Würde mich sehr über Feedback freuen. Werde dafür auch gerne weiter berichten.

Grüße
Willi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (91,4 KB, 200x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg (101,5 KB, 178x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg (100,3 KB, 170x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg (75,9 KB, 155x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5.jpg (79,8 KB, 152x aufgerufen)
elektrowilli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu elektrowilli für den nützlichen Beitrag:
MADTank (06.02.2019), MarkusD (10.02.2019)
Alt 04.02.2019, 20:40   #2
bimbim328
Member
 
Benutzerbild von bimbim328
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 934
Danke erhalten: 1.815
Flugort: FMC Kinzigtal, Hasselroth
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo Willi ,

ich oute mich mal als erster Abbonent für Deinen Baubericht.
Die Vario Hughes ist ja ein ganz schöner Brocken im Vegleich zur HCB Hughes.
Ich habe Dir mal 3 Bilder Vario vs. HCB Hughes 500 angehängt zum direkten Vergleich.
Geht sich das aus mit der Heckrohrlänge mit 840er Blättern oder musst Du da auf
"Fremdteile" zurückgreifen? Ich bin gespannt was Du daraus machst, wie ich Dich
"kenne" wird das wieder Champions League an Detaillösungen
Viel Spass beim bauen.

Gruss Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02109.JPG (1,28 MB, 173x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02106.JPG (1,22 MB, 152x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02107.JPG (1,18 MB, 134x aufgerufen)
_____________________________
TDR1 Hughes 500E+Bell 407 (700er)
TDR1 Bell 430+Jet Ranger (800er)
TDRII TDF

Geändert von bimbim328 (04.02.2019 um 20:42 Uhr)
bimbim328 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu bimbim328 für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (04.02.2019)
Alt 04.02.2019, 21:10   #3
Genesis
Senior Member
 
Benutzerbild von Genesis
 
Registriert seit: 13.07.2003
Beiträge: 2.019
Danke erhalten: 3.720
Flugort: Saarland
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo Rainer,
auch ich freue mich über deinen Baubericht und muss sagen guter Kauf (bei RC- Network gesehen).

Zu 1.
ich würde in die Rohre noch CFK-Stäbe mit Endfest 300 einbringen, natürlich erst wenn du Punkt 2. und 3. abgearbeitet hast und du damit zufrieden bist.


Zu 2.
Schau dir die Draufsichten an und fertige dir wenn es nötig ist neue Spanten.


Zu 3.

Hier zwei Links zu drei Seiten Ansichten der Hughes 500E, es gibt einige Versionen/Varianten.

Link 1 => Google Suche


Link 2 =>MD500E_Tech_Desc.pdf


Hoffe du kommst so etwas weiter.
_____________________________
Gruß, Detlef
Vario Bell UH-1D 2,36m Neo / EC-135 1,8m V-Stabi / Bell 47 G3 Neo
Genesis ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Genesis für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (04.02.2019)
Alt 04.02.2019, 21:11   #4
Digi
SB-Metallgestaltung
Supporter
 
Benutzerbild von Digi
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 468
Danke erhalten: 328
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo,

ich bau auch gerade eine Vario Hughes 500 D.

Gruss aus den Niederlanden

Helmut
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (1,25 MB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190103_190122.jpg (875,6 KB, 124x aufgerufen)
_____________________________
Helmut
Digi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Digi für den nützlichen Beitrag:
bimbim328 (04.02.2019), elektrowilli (04.02.2019)
Alt 04.02.2019, 21:49   #5
HeliLink
Member
 
Benutzerbild von HeliLink
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 373
Danke erhalten: 368
Flugort: MFSV Sippersfeld
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Die HCB Hughes gibt es mittlerweile auch in 800er Größe. Ist ein ordentlicher Brocken.

Hughes 500 E für Logo 800 xxtreme - Heli-Center-Berlin
_____________________________
Gruß Christian

Glauben heißt nicht Wissen!
HeliLink ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu HeliLink für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (04.02.2019)
Alt 06.02.2019, 15:48   #6
MADTank
Member
 
Registriert seit: 13.09.2009
Beiträge: 189
Danke erhalten: 211
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hab mal geschaut. das mit den Beinen hab ich bei meiner auch aber auch beim Original sind die nicht ganz gleich.

https://fas.org/man/dod-101/sys/ac/md530_front2.jpg
MADTank ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu MADTank für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (06.02.2019)
Alt 09.02.2019, 19:45   #7
hydroplaner
Member
 
Benutzerbild von hydroplaner
 
Registriert seit: 04.10.2009
Beiträge: 57
Danke erhalten: 33
Flugort: München
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hi Willie,

guck Dir mal das Layover der Originalausführung vs. VARIO "Spurweite" an.

Zudem ist das Orgiginal hier aufgebockt.

Viele Grüße
Matze
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rearskidcomparo.jpg (127,7 KB, 151x aufgerufen)
_____________________________
Happy rotoring!
hydroplaner ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hydroplaner für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (09.02.2019), Heli-Pilot (07.03.2019)
Alt 10.02.2019, 18:20   #8
elektrowilli
Member
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 67
Danke erhalten: 234
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen bisher!

Ich hatte ja auch schon im Netz diverse Original-Bilder betrachtet, aber amtliche Drawings habe ich keine gefunden. Ich habe jetzt mal Detlefs bemaßte Dreiseitenansicht aus dem PDF genommen und mit meinem Modell verglichen. Große Verwirrung: Ich habe ziemlich genau einen Maßstab von 1:4, nicht 1:5!! Vario hat doch aber gar keine in 1:4, oder?

Beim Kufenabstand hätte ich übrigens sogar einen Maßstab von 1:3.
Nun ist ja auch schon in anderen Beiträgen hier diskutiert worden, dass es sehr unterschiedliche Varianten des Landegestells im Original gibt. Ich denke, hier kann ich nicht viel falsch machen, wenn ich einen praktikablen Kompromiss wähle. Ich bekomme den Brocken momentan gerade so in den großen Kombi (keine 2mm Luft nach oben!). Ich werde die Beine vermutlich so 4-5cm kürzen und die Spreizung der Führungsröhrchen am vorderen Spant so gestalten, dass die Kufen parallel stehen (also keine V-Form in der Draufsicht). Dann bleibe ich auch nicht ständig mit den Kufen an der Kellertreppe hängen (hoffe ich).

Die vorderen Alu-Röhrchen habe ich schon mal vorsichtig rausgedremelt, jetzt gibt es kein zurück mehr. Die dünnen CFK-Beinchen sind offensichtlich doch dicker als gedacht: Es sieht so aus, als wäre da noch ein 6mm Röhrchen drin. Vielleicht kann Matze das bestätigen? Ich denke, ich werde da trotzdem noch eine M4 Gewindestange reinkleben.

@Thomas: Schön, dass du mitliest! Ich hätte dir ja lieber wieder "hinterhergebastelt", das hatte sich doch bewährt! Bei der Mechanik kannst du mir aber bestimmt helfen, da bin ich noch unsicher. Einen 800er Standard-TDR-Ausleger kann ich nicht verwenden, der wäre zu kurz. Scaleambitionen habe ich für das Modell gar keine. Ziel ist es, so leicht wie möglich zu bleiben. Das mit erworbene Cockpit werde ich nicht verbauen. Werde versuchen, die Flugakkus bis in die Spitze zu schieben.

@Matze, den Vorbesitzer: Freue mich über jeden Tipp! Ich hatte es ja letztens so eilig, meinen Schatz zu bunkern und zu überführen, dass einiges an Fragen offen geblieben ist.

Grüße
Willi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6.jpg (74,4 KB, 95x aufgerufen)
Dateityp: jpg 7.jpg (48,1 KB, 89x aufgerufen)
Dateityp: jpg 8.jpg (86,6 KB, 95x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9.jpg (89,9 KB, 96x aufgerufen)
Dateityp: jpg 10.jpg (143,4 KB, 153x aufgerufen)

Geändert von elektrowilli (10.02.2019 um 18:23 Uhr)
elektrowilli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu elektrowilli für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (10.02.2019), bimbim328 (10.02.2019), Genesis (11.02.2019), heliroland 66 (10.02.2019), hydroplaner (12.02.2019)
Alt 11.02.2019, 06:29   #9
rennsemmelchen
Member
 
Benutzerbild von rennsemmelchen
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 184
Danke erhalten: 80
Flugort: Bergisches Land
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo Willi,

das mit den Maßstäben ist immer so eine Sache. Meine MD500E (700er Roban) kann auch mit mehreren Maßstäben dienen. Von 1:4,8, 1:5 bis 1:6,5 ist alles drin. Entweder man mittelt, oder sucht sich etwas passendes raus .
_____________________________
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter
rennsemmelchen ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rennsemmelchen für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (11.02.2019)
Alt 11.02.2019, 12:28   #10
Syton
Junior Member
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 3
Danke erhalten: 1
Flugort: Salzburger Land
Standard AW: Vario Hughes 500E 1:5 mit TDR-Mechanik

Hallo Willi,

kann mir vorstellen, dass sich beim Original die V-Stellung beim Landegestell verändert, je nach dem ob der Heli am Boden steht oder fliegt. Am Boden ist der Druck auf die hinteren Beine größer und drückt sie auseinander, somit ist die V-Stellung wieder egalisiert.

Würde die Beine auch nicht stocksteif machen, so ein Landegestell sollte ja die Stöße abfedern. Die 8mm CFK-Rohre passen da schon. Eine Sollbruchstelle ist da, wo die Rohre aus dem Rumpf kommen, in diesem Bereich kann man ja eine Verstärkung einbauen.

Gruß Gerhard
Syton ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Syton für den nützlichen Beitrag:
elektrowilli (11.02.2019)
Antwort
Zurück zu: Vario


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
er fliegt Hughes 500E mit TRex 600 ESP Mechanik Freeman Scale Forum 41 22.05.2013 15:53
Bericht von Umbau Vario Hughes 500 mit SkyFox Mechanik auf Elektro 10S Promaetheus Elektro 0 11.01.2013 17:23
Spantensatz Vario Hughes 500E M1:4,5 EricMaderthaner Scale Forum 0 18.03.2012 00:29
Kurz-Baubericht VARIO Hughes 500E M 1:4,5 EricMaderthaner Scale Forum 19 17.01.2012 16:26
Big Hughes 500E von Vario mit 5 Blatt Kopf elektrifizieren :-) Helimike73 Scale Forum 6 17.06.2010 23:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.