RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > SAB

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2019, 07:57   #31
easy2
Member
 
Benutzerbild von easy2
 
Registriert seit: 13.12.2017
Beiträge: 370
Danke erhalten: 136
Flugort: Rheingau-Taunus-Kreis
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

ich hole den Thread noch mal raus..... ich hatte nach der Reparatur und einem neuen Boom am 380er nun auch ein unkontrolliertes Zucken. Sat und Empfänger sind am Chassi befestigt.... habe nun ein dünnes Kabel als Potentialausgleich vom Heck zur Getriebeplatte verlegt und nun passt alles wieder.
Kann diese elektrostatische Aufladung bei allen Größen von Goblin vorkommen? Also sollte man diesen Ausgleich bei allen Goblin's machen?
easy2 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 08:22   #32
Freeman
RC-Heli Team
 
Benutzerbild von Freeman
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 7.092
Danke erhalten: 2.294
Flugort: Steinbach a.d. Steyr
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

@easy2
Welche Fernsteuerung verwendest du?
Prinzipiel sind da alle Goblins gleich betroffen.
_____________________________
MfG Christian

TDR, TREX 700L TOP, Goblin 380, BO-105 (600er), Blade MCPX BL, T14SG
Freeman ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 08:25   #33
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 7.206
Danke erhalten: 1.214
Flugort: Hagen NRW
Daumen hoch [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Zitat:
Zitat von easy2 Beitrag anzeigen
ich hole den Thread noch mal raus..... ich hatte nach der Reparatur und einem neuen Boom am 380er nun auch ein unkontrolliertes Zucken. Sat und Empfänger sind am Chassi befestigt.... habe nun ein dünnes Kabel als Potentialausgleich vom Heck zur Getriebeplatte verlegt und nun passt alles wieder.
Kann diese elektrostatische Aufladung bei allen Größen von Goblin vorkommen? Also sollte man diesen Ausgleich bei allen Goblin's machen?
Nein , das ist sehr unterschiedlich und die Statische Aufladung findet nicht immer statt.
Bei meinem 380 , 650 zum Beispiel nicht . Ich habe das Kabel zum Potenzial Ausgleich nur an 2 meiner Helis, am Fireball und am Logo 600 SX weil es bei den beiden Helis mit der Statischen Aufladung Probleme gab und zu dem Potenzial Ausgleich mit dem im Bausatz beiliegenden Kabel geraten wird.

Es kann aber auch sein das der Motor , Regler wenn nicht richtig gelötet oder zu nah am Empfänger sitzt eine Beeinflussung statt findet.

Bei einem Logo wurde das mal von Torsten Erning in einem Video gezeigt.
In diesem Video hat man den Logo ohne Blätter in einem absolut dunklen Raum laufen lassen und man konnte sehr deutlich die elektrischen Überschläge sehen. Andere Heli Hersteller empfehlen daß man das Heckrohr anschleift damit es an der Heckrohr Befestigung leitend wird oder es kommen andere Heckriemen zur Anwendung.

Daraus kannst du entnehmen das es bei dem Problem verschiedene Wege und Möglichkeiten gibt um statische Aufladung zu vermeiden die nicht bei jedem Heli stattfinden muss.
_____________________________
Gruß Manfred

Geändert von Manfred (06.02.2019 um 08:28 Uhr)
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Manfred für den nützlichen Beitrag:
easy2 (06.02.2019)
Alt 06.02.2019, 08:29   #34
easy2
Member
 
Benutzerbild von easy2
 
Registriert seit: 13.12.2017
Beiträge: 370
Danke erhalten: 136
Flugort: Rheingau-Taunus-Kreis
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Zitat:
Zitat von Freeman Beitrag anzeigen
@easy2
Welche Fernsteuerung verwendest du?
Prinzipiel sind da alle Goblins gleich betroffen.
Spektrum...
easy2 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 08:39   #35
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 7.206
Danke erhalten: 1.214
Flugort: Hagen NRW
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Noch ein kleiner Nachtrag , wenn dein Heck im Flug den Heli 90° versetzt (so wurde Statische Aufladung im Flug mal beschrieben) dann hast du es sicher nicht mit einer falschen Drehzahl oder Heck Einstellung zu tun.
_____________________________
Gruß Manfred
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 08:50   #36
easy2
Member
 
Benutzerbild von easy2
 
Registriert seit: 13.12.2017
Beiträge: 370
Danke erhalten: 136
Flugort: Rheingau-Taunus-Kreis
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Zitat:
Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
Noch ein kleiner Nachtrag , wenn dein Heck im Flug den Heli 90° versetzt (so wurde Statische Aufladung im Flug mal beschrieben) dann hast du es sicher nicht mit einer falschen Drehzahl oder Heck Einstellung zu tun.
okay verstehe.........."bei mir" war die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es etwas mit der statischen Aufladung zu tun hat. Er ist vor dem Umbau gut geflogen mit gleicher Drehzahl und Einstellung.
easy2 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 09:15   #37
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 7.206
Danke erhalten: 1.214
Flugort: Hagen NRW
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Zitat:
Zitat von easy2 Beitrag anzeigen
okay verstehe.........."bei mir" war die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es etwas mit der statischen Aufladung zu tun hat. Er ist vor dem Umbau gut geflogen mit gleicher Drehzahl und Einstellung.
Schau mal weiter oben , der Ulli 600 hatte mit dem Sat wohl auch das Problem.

Ich hatte beim Fireball trotz Ausgleich Kabel ein ganz leichtes Zucken das mit veränderter Heckeinstellung mal besser und mal schlechter wurde. Meist beim Rückwärts fliegen .
Nach wechseln des Kunststoff Slider (die Rolle wo die beiden Stifte die Rolle führen) gegen Alu (Lynx) war das weg.

Und das alle Goblin´s davon betroffen sind ? Dafür fehlt der Beweis.
Ob es an den verwendeten Sender / Empfänger liegt ? Kann ich nicht bestätigen , denn dann müssten ja alle das Problem haben und mit Potenzial Ausgleich fliegen? Meine Kollegen fliegen Sende Anlagen deines Herstellers und haben das Problem noch nie erwähnt und wir fliegen jedes Wochenende zusammen.

Nach meiner Meinung gibt es nicht für jedes Modell die gleiche Lösung wie du auch hier im Forum nachlesen kannst , es ist immer auf ein Modell aus einer Serie oder / und dessen Ausstattung bezogen.
_____________________________
Gruß Manfred
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 12:07   #38
Multisaft
Senior Member
 
Benutzerbild von Multisaft
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 1.050
Danke erhalten: 482
Flugort: Im FSC Neulingen
Standard [Goblin 380] AW: Goblin 380 - Statische Aufladung

Zitat:
Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
Nein , das ist sehr unterschiedlich und die Statische Aufladung findet nicht immer statt.
Da der Heckantrieb der Goblins einem Bandgenerator ähnelt finde ich Deine Aussage gewagt Manfred. :-)

Ich behaupte das es dort IMMER statische Aufladungen gibt. Mal mehr mal weniger. Ob man aber ein Masse bzw Potentialausgleich legen muss hängt mit mehreren Faktoren zusammen. Konkret würde ich einfach messen wie hochohmig dein Durchgang der Heckwelle zur Motorplatte ist. Jenachdem würde ich dann entscheiden.
_____________________________
MfG Tobias

Leider darf hier nicht stehen was gesagt gehört. (Gandhi)
Multisaft ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.02.2019, 12:37   #39
<<Philipp>>
Senior Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 1.101
Danke erhalten: 566
Standard [Goblin 380] Genau.

Zitat:
Zitat von Multisaft Beitrag anzeigen
Ich behaupte das es dort IMMER statische Aufladungen gibt. Mal mehr mal weniger.
Und dazu kommt noch die Frage, ob, wo, wie und wohin sie sich entladen!

Anders formuliert, es ist nicht egal, ob ein Funkenüberschlag, hinter dem ein paar tausend Volt Spannungsdifferenz stecken, weitab von empfindlicher Elektronik passiert, oder den Weg etwa in einen Empfänger findet ...

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
Multisaft (06.02.2019), Thomas L. (06.02.2019)
Alt 06.02.2019, 12:48   #40
Manfred
Senior Member
 
Benutzerbild von Manfred
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 7.206
Danke erhalten: 1.214
Flugort: Hagen NRW
Standard [Goblin 380] AW: Genau.

Zitat:
Zitat von <<Philipp>> Beitrag anzeigen
Und dazu kommt noch die Frage, ob, wo, wie und wohin sie sich entladen!

Anders formuliert, es ist nicht egal, ob ein Funkenüberschlag, hinter dem ein paar tausend Volt Spannungsdifferenz stecken, weitab von empfindlicher Elektronik passiert, oder den Weg etwa in einen Empfänger findet ...

LG, Philipp
Es hat aber nicht bei jedem Heli negative Auswirkungen, so musste ich noch keinen Potenzial Ausgleich nachträglich an einen meiner Helis die im HANGER stehen anbringen.

Da liegen gut 20 Jahre zu Grunde
Und so habe ich es auch geschrieben und gemeint .

Muss ich mir jetzt Gedanken über Bandgeneratoren machen ? Das habe ich mal vor vielen Jahren gemacht ..
_____________________________
Gruß Manfred

Geändert von Manfred (06.02.2019 um 12:53 Uhr)
Manfred ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: SAB


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Goblin 700 Heckzucken!? Event. doch Statische Aufladung? D_C SAB 20 03.08.2012 00:58
Statische Aufladung tomm27 Helis Allgemein 3 23.08.2005 21:15
statische aufladung Mark Sonstige Helis 14 11.12.2003 22:18
Statische Aufladung Nitram Thunder Tiger 20 15.06.2003 08:48
Statische Aufladung Sonstige Elektronik 0 25.10.2001 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:00 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.