RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2019, 20:38   #1
zulu
Member
 
Registriert seit: 04.06.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 4
Beitrag Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Hallo zusammen,

als Heli-Anfänger habe ich gestern den AttitudeControl mit StudioX V3.3.4 in meinem neuen LOGO 600SE programmiert ("Rettung mit Pitch") und am Abend getestet. Zunächst schien alles gut zu funktionieren, (abgesehen davon, dass ich etwas zu viel Pitch im Rettungsfall eingestellt habe). Nach ca. 9 min rumschweben wollte ich die Funktion nochmal testen, und die Folge war widerholbar, dass der Hubschrauber mit ca. 15° seitlich links wegkippte. Er verlor wohl den künstlichen Horizont, wie es heißt. Daraufhin begann ich heute mit der Analyse-Funktion von StudioX nach der (Vibrations?-) Ursache zu Suchen. Benneswerte Temperaturunterschiede gab es keine. Leider findet sich zur Bedienung der Analyse-Funktion sehr wenig Information im Internet, oder gar bei -= BEASTX - BE ABSOLUTE STABLE =-. Was ich an dem "Frequenz Spektrum" in StudioX oder StudioXm vermisse, ist die Skala an der y-Achse. Es is unklar, ob Maßnahmen Amplituden senken, oder sie steigern. Ich weiß nicht, was der Entwickler sich dabei gedacht hat.

Wie auch immer, mit demontierten Heck- und Rotorblättern zeigt das Tool deutlich die Motorfrequenz. Der Motor ist eine neuer Scorpion HKIII 4035-560KV und der Regler ein Hobbywing Platinum 100A V3 mit 6S und 13 Zähnen am Ritzel--> ca 1100 ... 1350 rpm.

Der Motor alleine läuft recht ruhig (Acc X, Acc Y, Acc Z und Gyro X sind fast indentisch, Gyro Y und Z zeigen keinen Ausschlag):


Alles wieder Montiert, aber ohne Heck- und Rotorblätter sieht das Frequenzspektrum so aus:


Gefühlt läuft der Heli relativ ruhig. Ein Vergleich fehlt mir aber.

- Ist es üblich beim Microbeast, dass der künstliche Horizont so stark wandert? (der prinzipielle mathematische Hintergrund dafür ist mir bekannt)
- Kennt sich jemand mit dem Analyse Funktion aus? Gibt es dazu Informationen vom Hersteller?
- Darf man beim Test-Schweben den BLE2SYS aktiv mitlauen lassen? (In der Verpackung stand nur, dass der BLE2SYS in 2.4GHz Band sendet, und daher unter Umständen die Reichweite des Senders reduzieren kann.)

Vielen Dank und viele Grüße
Zulu
zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.07.2019, 21:15   #2
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.388
Danke erhalten: 5.733
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Zitat:
Er verlor wohl den künstlichen Horizont, wie es heißt
ich hab das an beiden Helis mit MB. Ist temperaturbedingt bei mir, wenn der Heli aus der warmen Stube ins Kalte raus kommt, ist es nach 2 bis 3 Minuten schon deutlich, nach 5 Minuten untragbar. Steht der Heli 30 Minuten vor dem Fliegen draußen, ist kein Drift zu bemerken.
An diesen heißen Tagen war der Effekt "umgekehrt". Der Heli war temperiert, aber im Downwash des Hauptrotors kühlt mir das MB im Flug runter, und ich hab wieder Drift.

Du solltest mal prüfen, ob der Drift des Horizonts auch auftritt, wenn der Heli vorher 30 Minten im Freien stand. bei mir sind dann 17 Minuten Flug im Self-Leveling möglich, da bemerke ich jeden Drift - und es tritt Keiner auf.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2019, 00:31   #3
zulu
Member
 
Registriert seit: 04.06.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 4
Standard AW: Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Hallo TheFox,

der Heli stand ausgeschaltet mindestens 15 Min auf dem Tisch am Flugplatz. Ich werde auf die Aklimatisierung und auf die Temperatur des Microbeast vor und nach dem Flug achten. Der MB ist zwar von der Haube des Logo verdeckt, aber vielleicht erwärmt er sich ja auch darunter. Der Motor wird nämlich warm, er liegt jedoch vorn. Da hilft nur Messen und Testen.

Nach mehreren Stunden Recherche hier im Forum scheint - Stand ca. 2016 - die Rettungsfunktion des Microbeast wegen Horizont-Problemen nicht die erste Wahl zu sein.
zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2019, 07:29   #4
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.388
Danke erhalten: 5.733
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Da könntest Du Recht haben. Ich fliege neben dem AR7210BX (MicroBeast inside) auch Helis mit AR636 (ebenfalls BeastX-Technologie drin). Da ich mit Self-Leveling fliege, bemerke ich sofort wenn sich der Horizont verschiebt. Beim AR636 ist das niemals der Fall. Auch Temperatur-Unterschied von +20° aus der Stube nach -10° im Winter draußen bringen das Teil nicht aus dem Horizont. Es geht also besser...
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.07.2019, 13:05   #5
zulu
Member
 
Registriert seit: 04.06.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 4
Standard AW: Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Ich habe den BLE2SYS beim Schweben mitlaufen lassen und Screenshots am Iphone gemacht:


Die Rotordrehzahl war ca. 1050 u/min. Es werden "~1875 u/min" angezeigt, was vielleicht die 2. Harmonische bei ca. 2100 u/min sein soll?

Die FFT variiert, ein zweites Beispiel zeigt kurz darauf wieder auf dem Rasen gelandet auch den Heckrotor und den Motor.


Nach zwei Akkus mit je 10 min sanften Rundflug hat die Rettungsfunktion immer gerade ausgerichtet. Voran gegangen war 20 Minuten Aklimatisierung (wobei es nur wenige Grad Temperaturschwankungen zwischen drinnen und draußen gab).

Des weiteren habe ich vor dem Flug einen Fehler von mir behoben, Asche auf mein Haupt: Bei der Montage des Heli habe ich am Rahmen zwei Schrauben nicht richtig festgezogen gehabt, so dass das obere Hauptrotorlager etwas Spiel hatte.
zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu zulu für den nützlichen Beitrag:
TheFox (20.07.2019)
Alt 20.07.2019, 18:10   #6
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.388
Danke erhalten: 5.733
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Microbeast PLUS | StudioX Vibrationsmessung

Nun, das sieht doch recht gut aus.
Die Sache mit den Schrauben: kann natürlich eine Rolle spielen.
Ich hab jedoch schon eine gewisse Toleranz gegenüber Vibrationen beim MB festgestellt.
Zur Gegenprobe könntest Du Mal bei Temperatur-Unterschied von Drinnen nach Draußen ohne Akklimatisierung testen. Oder einfach den Erfolg genießen.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Flybarless

Antwort

Stichworte
analyse, attitudecontrol, beastx, vibrationen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Microbeast StudioX Software wpeter Flybarless 26 13.05.2019 18:42
Microbeast Plus 4.20: Vibrationsmessung (Anleitung) Upsidedown Flybarless 21 20.03.2019 12:10
Microbeast Plus und StudioX--Verständnisfrage Jürgen F. Flybarless 11 14.07.2016 22:03
StudioX Greenhorn Flybarless 2 14.01.2016 19:30
Projekt DIY-Vibrationsmessung am Heli ariyor Sonstige Elektronik 40 18.09.2013 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.