RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2020, 20:38   #11
NitroRex
Senior Member
 
Benutzerbild von NitroRex
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 1.434
Danke erhalten: 1.051
Flugort: Aargau - CH
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

das Problem ist wohl eher, dass der Motor kräftig sein muss, die Stromkabel durch das ganze Heck gehen, und somit der Heli extrem Hecklastig wird. Und ein Scaler wird eh meist schwerer als angedacht, weil noch dies und dass ausgebaut wird.
Und bei einem guten nicht ,,Chinagetriebe,, sind auch keine Probleme zu erwarten
_____________________________
Bell 412 mit Pht2
AW139 mit Jakadofsky 5000
Jeti DS16- CTU
NitroRex ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu NitroRex für den nützlichen Beitrag:
TheFox (29.06.2020)
Alt 29.06.2020, 20:47   #12
Lucent
Member
 
Registriert seit: 02.03.2014
Beiträge: 284
Danke erhalten: 158
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Hi

Minicopter hatte einmal eine Mechanik, bei der der HeRo durch einen sep. Elektromotor angetrieben wurde.

Grüsse
_____________________________
Lucent

Ohje, Ironie, erkennt man sie?
Lucent ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lucent für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (29.06.2020)
Alt 29.06.2020, 22:33   #13
fassla
Member
 
Benutzerbild von fassla
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 420
Danke erhalten: 209
Flugort: Burgenland/Österreich
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Zitat:
Zitat von Kalli1512 Beitrag anzeigen
Mit konstanter Drehzahl und Pitchverstellung des Heckrotors dürfte der Kreisel eigentlich keinen Unterschied feststellen und das Heckservo könnte den Heckrotor wie gewohnt steuern.
An welche Drehzahl hast du eigentlich gedacht ?
Wenn der Motor nur die erste Getriebestufe überbrückt hast du ja schon die Lösung - die Winkelgetriebe würden ohne LAstwechsel laufen, sprich der Heckmotor ist im Chassis integriert.
Bei Motor direkt im Heck kommt es wirklich auf die benötigte Drehzahl an. Akku und Regler Position wird sich nicht leicht verändern lassen. Lange Kabelstrecken sind nicht unbedingt von Vorteil
fassla ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2020, 07:30   #14
Kalli1512
Member
 
Registriert seit: 11.04.2019
Beiträge: 97
Danke erhalten: 37
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Zitat:
Zitat von fassla Beitrag anzeigen
An welche Drehzahl hast du eigentlich gedacht ?
Wenn der Motor nur die erste Getriebestufe überbrückt hast du ja schon die Lösung - die Winkelgetriebe würden ohne LAstwechsel laufen, sprich der Heckmotor ist im Chassis integriert.
Bei Motor direkt im Heck kommt es wirklich auf die benötigte Drehzahl an. Akku und Regler Position wird sich nicht leicht verändern lassen. Lange Kabelstrecken sind nicht unbedingt von Vorteil
Der Hauptrotor wird mit einer Drehzahl von 1050 U/ min betrieben. Übersetzung wäre 1 :13,8 :4,7 . Daraus würde sich eine Heckrotordrehzahl von 4935 U/min ergeben. Ich würde den Heckrotor dann mit 5000 Umdrehungen betreiben wollen.
Kalli1512 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2020, 17:23   #15
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 189
Danke erhalten: 487
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Hallo,

ich habe sehr gute Erfahrung gemacht mit einem separaten Antrieb für das Heck.

Ich habe einen Skycrane aus Holz gebaut und Teilbar gemacht. Dabei wollte ich auf eine mechanische Trennung verzichten und habe dafür eine elektrische Trennung des Modells gebaut. Dafür gibt es auf diesem Board auch einen Baubericht.

Meine Erfahrung ist: Das funktioniert sehr gut. Als Antrieb benutze ich ein Getriebe mit Motor von Reisenauer: Peggy-Pepper 2221/12 (2580KV) mit Micro Edition 5:1 Planetengetriebe. Damit treibe ich einen Heckrotor von zur Zeit 450mm an, Leistungsaufnahme ca. 250-300W mit M-Blades S48.
Demnächst werde ich noch längere (Scale-Faktor) Blätter mit symmetrischem Profil (X32)ausprobieren, dann komme ich auf ca. 530mm Heckrotorkreis

Regler: Kontronik Kolibri 60LV im Govener Store.
Akku: 4S 4000 mAh
Verlängert habe ich die Motorkabel, auf 150cm (!), das funktioniert einwandfrei, ohne Probleme.

Der Hauptrotordurchmesser ist 2000mm.

Bilder findest Du in meinem Baubericht.

Grüße, Uwe.
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2020, 17:53   #16
Heliuwe
Member
 
Benutzerbild von Heliuwe
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 189
Danke erhalten: 487
Flugort: Modellfluggruppe Bremgarten
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Hallo,

hier noch die Info zur Drehzahl: Zur Zeit 3900 U/min, das ist die max. Drehzahlgrenze bei diesen Blättern/Blattlänge.
Aber 5000 U/min ist kein Problem mit 4S. Wenn mehr/weniger Drehzahl/Leistung gefordert wird, dann einfach den Motor oder Akku anpassen.

Der Gewichtsunterschied ist möglicherweise da, aber meiner Meinung nur wegen des Motors. Die Kabel kannst Du vernachlässigen. Ich habe bei der Leistungsaufnahme 2,5qmm verbaut, bei 15-30A (laut Telemetriedaten) sollte das ausreichend sein. Da die durch den Rumpf gezogen werden kann man das mit dem Gewicht eines Starrantriebs oder Flexwelle (eher schwerer) vergleichen.

Grüße, Uwe.
Heliuwe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt Heute, 06:51   #17
Kalli1512
Member
 
Registriert seit: 11.04.2019
Beiträge: 97
Danke erhalten: 37
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Hallo Uwe,
hab deinen Baubericht gelesen. Ein tolles Projekt. Ich wünschte, ich hätte deine Fähigkeiten. Ich habe bei meinem Heli das Problem, das praktisch der ganze Besenstiel mit 45 Grad Winkelgetriebe , also das kompl. Heckrohr zur Stabilisierung gebraucht wird. Das 45 Grad Getriebe ist bei mir mittlerweile mit Zahnschmerzen mehrmals ausgestiegen und nicht standfest genug. Die Abdeckung des hinteren Rumpfes ist praktisch nur eine aufgeschobene GFK- Abdeckung, die keine ausreichende Stabilität für einen eingebauten Elektromotor hätte. Ich weiß noch nicht, wie ich das lösen könnte.
Kalli1512 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt Heute, 09:43   #18
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.409
Danke erhalten: 8.263
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Heckrotor mit sep. Elektromotor

Sehr interessante Sache. Bei unseren kleinen Modellen, (50cm) ist der Direktanrieb im Heck sehr häufig. Auf das Heckrohr verzichten wir, die 0,3mm PET Folie trägt den verhältnismäßig schweren Motor, weil durch den Ausleger welcher bei den meisten Helis ja als Rohr geformt ist, die 0,3mm Folie eine beeindruckend steife Konstruktion ergibt.
Da es ein Direktanrieb ist, wird natürlich kein abnehmbares Heck gebaut. Der Ausleger, welcher dann den Motor trägt, ist in einem Stück.
Da die GFK-Ausleger der Rümpfe zum Einen durch ihre Materialbeschaffenheit, zum Anderen durch das Material selbst wesentlich stabiler als eine 0,3mm PET Folie sind, dürfte das auch im großen Maßstab genauso funktionieren.
Die Schwierigkeit dürfte darin bestehen, in dem GFK-Ausleger eine geeignete Lagerung für eine Welle oder ein Winkelgetriebe einzubauen, um den Pitchwinkel am Heckrotor verstellen zu können.

Wenn ich selbst in der Größe was bauen würde, dann wäre ein Dirketantrieb als Nabenmotor für ein Fenestron-modell sicher meine erste Wahl. Drehzahlgesteuert, ohne verstellbaren Pitch.
Bei einem klassischen Heckrotor würde ich nicht auf so einen Antrieb setzen, sondern die klassische Bauweise bevorzugen. Also mit Winkelgetriebe.
Da ich ja an sich keine Kenntnisse von der Materie hab, hab ich einfach das Original-Winkelgetriebe des Helis (Welches ja ab Werk so konzipiert ist dass es auch hartes 3D vertägt) auch für das 45° Winkelgetriebe verwendet. Ich geh einfach mal davon aus, das wird absolut ausreichend sein.
IMG_20200529_000756.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sturmfliegen MFC Silbergrube 22.Sep.2012 Sidi Veranstaltungen 20 16.09.2013 07:46
06 Sep. Germershausen Freundschaftsfliegen fritze Veranstaltungen 13 09.09.2008 09:38
Airlebnistage Langenselbold 3.+4.sep 2005 gudi Veranstaltungen 4 01.09.2005 09:15
Concept 30 mit Elektromotor ? eumpel Sonstige Helis 8 06.11.2002 00:06
Suche Elektromotor für Eco 8 mit 8-10 Zellen hoeppie2 Sonstige Helis 3 22.07.2002 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.