RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2020, 05:44   #301
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Zitat:
Was Du aber immer wieder vergisst ist, dass die schmalen Spinblades von 3-Blatt aufwärts vorgesehen sind, weil gerade bei den kleineren Helis die breiten Blätter zu viel Widerstand verursachen. Schmale Blätter aus einem Dreiblatt-Satz auf nen Zweiblattkopf zu schrauben verschlechtert hingegen den Wirkungsgrad erheblich.
Du hast Recht, aber ich vergesse es nicht - ich bin mir dessen voll bewusst. Der Hersteller hat mich auch extra darauf hingewiesen.

Zitat:
Ich würde an Deiner Stelle einfach mal den Test machen. Wenn Du Helitec nicht magst, dann hol Dir mal Spinblades als Zweiblatt-Satz.
Ja, darüber hab ich auch nachgedacht. Die 605mm Zweiblatt sind vielleicht ein Kompromiss...

Zitat:
Für das bissel Schweben und hin und her fliegen reicht der Auftrieb allemal.
Ja, der Auftrieb reicht offensichtlich locker. Die Frage ist, ob es auch für einen ruhigen Flug bei moderater Drehzahl reicht. (Mit breiten Blättern kann's ja Jeder... )
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.09.2020, 09:35   #302
wd50
Member
 
Benutzerbild von wd50
 
Registriert seit: 28.12.2012
Beiträge: 304
Danke erhalten: 262
Flugort: Neuburg a.d. Donau
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Ich habe auf meinem Jetti (4,4 kg) die halbsymmetrischen Spinblades 550. Fliege derzeit mit 1650 U/Min. Hierbei zieht der Regler im Scaleflug 28 Amp., bei Pitchpumps (bis Vollpitch) aus dem Schwebeflug heraus 52 Amps. Ich lasse bei Testflügen das Dymond Wattmeter mitfliegen und lese danach die Amp Max aus. Lipo 5000 SLS, Flugzeit 7:30 Min. und hab dann noch gut 38 % im Akku. Es ginge also noch mehr, aber mir reicht's so - bin zufrieden.
Im Vergleich zieht die BO 105 (4,9 kg) mit 550er Helitec auch nur 34 Amp im Scaleflug bei einer Flugzeit von 6:30 Min und einer Restkap. wie oben. Mit Spinblades auf der BO wäre die Flugzeit wahrscheinlich länger.
LG
Wolfgang
wd50 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu wd50 für den nützlichen Beitrag:
TheFox (14.09.2020)
Alt 14.09.2020, 09:57   #303
Derfnam
Senior Member
 
Benutzerbild von Derfnam
 
Registriert seit: 09.12.2017
Beiträge: 1.220
Danke erhalten: 1.257
Flugort: Finning, auf dem ehemaligen Heuboden, im Garten und auf der Wiese
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Deine JetRanger -schönes Flugbild!
_____________________________
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall!
Derfnam ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Derfnam für den nützlichen Beitrag:
TheFox (14.09.2020)
Alt 14.09.2020, 18:31   #304
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Heute war ich nochmal zum Testen. Die Regler am AR7210BX hab ich zunächst wieder auf Werkseinstellung gestellt. So fliegt auch der 360er problemlos. Irgendwie hatte ich gelesen, je größer der Heli um so mehr muss man Regelverstärkung und Direktanteil erhöhen.
Mit den Werkseinstellung die laut Anleitung für einen Heli 450er Größe optimal passen sollten, passt es auch für den 600er.

Ich hab die Regelverstärkung zwar probehalber erhöht, aber da schaukelt sich der Heli an der TS auf. Besonders wenn Windböen seitlich auftreffen. Also wieder auf neutral.
Erhöht man den Direktanteil, so schaukelt der Heli über Nick beim Abstoppen, aber auch beim Beschleunigen. (Das war gestern wohl die Beobachtung die ich gemacht habe, nach jeder Wende einmal Schaukeln).
Mit den Werkseinstellungen jedoch ist er sowohl bei Wind (es war heute etwas böig) als auch beim Beschleunigen und Abbremsen, aber auch im Geradeausflug absolut ruhig. Dabei kann man am Nick/Roll-Knüppel ordentlich "herumrühren", der Heli ist zwar erstaunlich agil (bezogen auf ein Scale Modell, nicht auf eine 3D-Maschine), aber die Reaktionen bleiben unkritisch. Beim Loslassen beruhigt sich die TS sofort und er schwebt ruhig und sicher auf der Stelle, so wie ich das schätze.

Die schmalen Blätter können also bleiben.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Derfnam (14.09.2020)
Alt 14.09.2020, 18:43   #305
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Hier das Telemetrie-Log vom Rundflug. 1200mAh entnommen nach 4 Minuten. Da sind also locker 12 Minuten drin...der Strom liegt bei 20A im Schnitt, Spitzen bis 50A. (Der Regler kann 95A.) Die Temperatur vom Motor, Dunkelgrün, steigt (wie früher auch) ähnlich wie die vom Regler. (43°C/45°C). Und die Spannung, die könnte etwas steifer sein. Na ja, die Lipos sind auch 2 Jahre alt, und haben über 500 Zyklen geflogen. Wird Zeit für einen Satz Neue, die SLS Quantum 2700mAh 30C haben genau die passende Maße.
Rundflug Jet Ranger.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.09.2020, 10:49   #306
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Ein paar Bilder und Maße dazu - für Kollegen die mit diesem Rumpf bauen wollen.


IMG_20200915_101437.jpg
Das Maß meiner Mechanik über die Seitenplatten ist 55mm. Am Durchgang durch den Spant hab ich auf jeder Seite 8mm platz. Man könnte auch noch 2mm pro Seite freistellen.


IMG_20200915_101538.jpg
Über die Anlenkungen der Rollservos gemessen, sind es 76mm. Hier bleiben 9,5mm pro Seite Platz...


IMG_20200915_101458.jpg
hier bei den Servohörnern ist es kritisch, ich hab da 100mm über die Servohörner gemessen. Passt gerade so rein, 1mm mehr und es schrammt am Rumpf an.

IMG_20200915_101352.jpg
Unterhalb des Doms gibts keine Probleme. Mein HZR hat 136mm Breite, und ich hab zum Spant pro Seite 24mm Platz. Die Breite des Rumpfes beträgt 187mm innen, da sollte keine 550er oder 600er Mechanik zu breit sein.

IMG_20200915_101746.jpg IMG_20200915_101815.jpg
Beim Heckgetriebe kann die Anlenkung unten bleiben, es ist genug Platz da. Auch die Breite des Heckgetriebes ist nicht kritisch. Lediglich der Wellenabstand sollte schon 800mm sein, sonst muss das Heckgetireb weiter nach vorne - und da wird es sehr schnell eng, wie man in der Draufsicht erkennen kann.
IMG_20200915_101837.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Escamilla (16.09.2020), Grisu_Spittal (16.09.2020), Kenneth Petersen (15.09.2020), pietwulf (15.09.2020), schnappa (15.09.2020)
Alt 15.09.2020, 16:30   #307
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.386
Danke erhalten: 1.201
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Moin.
Sag mal kollidieren die Anlenkkugeln nicht mit dem Servogehäuse bei voll Negativ-Pitch, Nick zurück und Roll auf Anschlag? Oder hast Du die Wege so weit begrenzt, dass das nicht passieren kann?
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.09.2020, 16:53   #308
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Zitat:
kollidieren die Anlenkkugeln nicht mit dem Servogehäuse bei voll Negativ-Pitch , Nick zurück und Roll auf Anschlag?
Sehr aufmerksam! Wollte ich das Standard-Setup mit +/- 12,5° Pitchwinkel einstellen, würden die Anlenkungen am Servo-Gehäuse anstehen.

Ich habe auf 7,5° negativen Pitchwinkel begrenzt - für dieses Modell mehr als ausreichend.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.09.2020, 18:48   #309
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.386
Danke erhalten: 1.201
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Zitat:
Zitat von TheFox Beitrag anzeigen
Ich habe auf 7,5° negativen Pitchwinkel begrenzt - für dieses Modell mehr als ausreichend.
Wichtig ist, dass auch bei 7,5° Negativpitch noch genug Luft für zyklische Ausschläge ist.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.09.2020, 20:18   #310
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.787
Danke erhalten: 8.787
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Bell 206 mit Schwimmern 550/600er Größe.

Zitat:
Wichtig ist, dass auch bei 7,5° Negativpitch noch genug Luft für zyklische Ausschläge ist.
Richtig. Ich bin der Anleitung des AR7210 gemäß vorgegangen, (Microbeast V5) und hab jeweils bei voll positiv und voll negativ Pitch den zyklischen Knüppel in alle Extremlagen bewegt. (Hierfür noch Pitchkurve von -100 bis +100) Bei positivem Pitch musste ich nicht begrenzen. Bei negativ dann schon.
Mit der Pitchkurve die ich zum Fliegen verwende, kann ich jetzt voll aussteuern, und das FBL hat "gelernt" wie weit es selbst aussteuern darf.

Heute sind auch die neuen Heckrotorblätter eingetroffen. Ich hab 86mm von Lynx, und 92mm von Hirobo bestellt. Die Hirobo haben jedoch zu viel Vorlauf, wenn ich sie an der hinteren Kante schmal schneide. Schade, hätte sehr Scale ausgesehen. Also hab ich die Lynx montiert, und dem FBL etwas mehr Vorlauf (Drehratenkonsistenz, wie es beim MB heißt) zugewiesen. Ich kann jetzt voll reinlangen, das Heck bleibt wo es ist. Allerdings genehmigt sich der YGE dabei schon fast 90A. (Hätte nicht erwartet, dass die 4,8kg schwere Kiste so abgeht....vor Schreck beinahe auf dem Boden aufgesetzt, beim "Abbruch" des Versuchs.....nochmal 90A im Log).
Die Kreisel-empfindlichkeit hab ich auch etwas erhöht, jetzt stoppt der Ranger auf den Punkt genau ab. Allerdings ist mir das zu hart, also wieder etwas weicher eingestellt.

Die Lynx Blätter bleiben, sind jetzt beim Lackieren...
IMG_20200916_201625~2.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Grisu_Spittal (17.09.2020)
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Servos für Bell UH1-N 600er Größe StarRanger Scale Forum 5 20.09.2015 10:59
Bell 206 in 450er Größe DernetteMann1982 Scale Forum 5 10.11.2013 18:07
Baubericht - Gaui 425 Umbau auf 600er Größe Overlord Gaui 14 11.04.2013 12:59
Baubericht CH53 für 600er Größe idefix-1972 Scale Forum 78 23.05.2011 09:34
EzF bei Bell 222 600er größe bj1986 Scale Forum 17 29.07.2010 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.