RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2019, 13:39   #41
Türkheli
Member
 
Benutzerbild von Türkheli
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 168
Danke erhalten: 45
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Hallo,

1. stell mal die Frage an Mikado, nein nicht,der Regler kann es,wird aber von Mikado nicht ausgewertet oder geloggt.

2. Pufferschaltung kein Problem.

Gruß M.
Türkheli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.03.2019, 20:17   #42
Haramon
Member
 
Benutzerbild von Haramon
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 516
Danke erhalten: 262
Flugort: 330xx
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Zitat:
Zitat von BladeMaster Beitrag anzeigen
Liefert der Regler per Telemetrie auch die BEC-Spannung und den BEC-Strom ?


Zitat:
Zitat von BladeMaster Beitrag anzeigen
Kann der Regler mit der 25F oder 50F GreenCap Bufferschaltung betrieben werden ?
ja.
_____________________________
Zeigt der Rotor keine Regung,
ists schnell aus mit Fortbewegung.
Haramon ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.03.2019, 21:14   #43
Türkheli
Member
 
Benutzerbild von Türkheli
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 168
Danke erhalten: 45
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Hallo,

ja BEC Spannung,wird aber nicht geloggt.

Und wo ist der BEC Strom, ich seh den nicht !

Der BEC Strom ist intern zwar da, wird nicht angezeigt und nicht geloggt.

Schau mal in deiner Cloud von deiner Touch mal nach.

Gruß M.
Türkheli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.03.2019, 21:27   #44
Türkheli
Member
 
Benutzerbild von Türkheli
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 168
Danke erhalten: 45
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Hallo,

1. BEC Spannung wird angezeigt ,der Regler kann intern den BEC-Strom,wird aber beides nicht ausgewertet/geloggt.(in der Cloud nicht zusehen)

2. Pufferschaltung kein Problem.

Gruß M.[/quote]
Türkheli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.03.2019, 18:53   #45
Haramon
Member
 
Benutzerbild von Haramon
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 516
Danke erhalten: 262
Flugort: 330xx
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Hallo M.,
beruflich treibt mich das Thema Messung von elektronischen Produkten auch um und
das Thema Daten erfassen, speichern und auswerten ist ein Teil davon.

Aber letztendlich befriedigt die Telemetrie zum Teil nur den Spieltrieb. Wichtig sind U, I
und die verbrauchte Kapazität. Seit ich die Pufferkondensatoren drin habe, passiert
mit der BEC Spannung nix mehr und die Ströme sind mir (auch durch die neuen
starken BEC) schlichtweg egal. Und brauchen die Servos mal mehr, springen
die Kondensatoren ein.

Die Temperatur von BEC und Regler zu wissen ist für mich nicht wichtig. Weil der Regler
in einem Logo gut belüftet wird und mein Flugstil nicht genug abfordert, dass das den
Reglern den Schweiß auf die Stirn treibt.

Was passiert denn mit den ganzen Daten ? Sowohl der Sender, als auch die Cloud
sind nicht mehr, als ein Datengrab. Was ich mit meinen beruflich ermittelten
Messergebnissen mache - die Messung durchläuft einen "Peakwert-Sucher" und
diese Daten werden dann analysiert. Danach wird nur noch in diesen Regionen
genau nachgemessen.
Und nur das geht in den Bericht und in die Diagramme über. Speicher im zweistelligen
Terabytebereich ist zwar nicht mehr teuer, aber unsinnig. Die Zusammenfassung/
Kernaussage/die Bewertung der Werte einer Messung sind wichtig.

Das wäre ein übersichtliches Flugergebnis, wenn im Log steht :

Uhrzeit; Ereignis : (z.B.) starke Vibration; Drehzahl; Spannung; Strom und eine "KI"
ermittelt aus den Stabi-Sensoren die Flugfigur.
Denn dann sind die Daten wertvoll - die KI erkennt eine extreme (vom Pilot) gesteuerte
Flugfigur ist weiß, dass diese starke Vibrationen erzeugt. Das Log könnte damit um
Datenmüll bereinigt werden. Denn nichts anderes sind zu viele Daten auf einem
Speichermedium.

Funktioniert dann alles wie es soll ist das Log idealerweise leer. Warum soll ich einer
starken Vibration bei einer blöden Ladung hinterheranalysieren.

Genug Philosopie für heute ... Frühling ist da. Akkus laden ...

schöne Grüße
Timo
_____________________________
Zeigt der Rotor keine Regung,
ists schnell aus mit Fortbewegung.
Haramon ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.04.2019, 21:36   #46
Haramon
Member
 
Benutzerbild von Haramon
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 516
Danke erhalten: 262
Flugort: 330xx
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Die ersten Flüge mit dem 135er sind gemacht.
Setup Pyro 700, vstabi neo und die R2 25F Puffer. BLS451 und 254.
Drehtzahl wird vom Neo vorgegeben.

Der Puffer beruhigt die BEC Spannung merklich, wenn man kräftig an den Hebeln rührt.

Fliegt sich gut. Mit dem Basissetup ging der Aureus zu optimistisch mit dem Gas um, bei
Lastwechsel zum Beispiel beim Tictoc : führten zu kleinen Katapultstarts nicht extrem.
Aber fühlte sich witzig an.

Da konnten die Regelparameter deutlich nach unten. Alles gut vom Sender einzustellen.
Drehzahlen sind ja recht easy über die VBCT einzustellen. Der vstabi gov Modus war das
Einzige, was über die Piep-Orgie laufen musste. Der Rest ging entweder über Adapter oder
direkt vom Sender.

Bei den Telemtriewerten hab ich den Eindruck, dass entweder über einen etwas längeren Zeitraum
gemittelt wird oder eventuell andere Messraten haben. Die vorher geflogene Kombi war selber
Motor mit Jive 80HV und Jlog. Da lagen die Peak Stromwerte leicht höher. Könnte aber jetzt nicht sagen,
wieviel genau. Würde so 10A schätzen, die man weniger in den Logs sieht.
Je nach Messart würde ich das durchaus auch mind. für ein Größenordnung in der Messtoleranz halten.

Habe keinen Lüfter montiert. Im Logo 600se bekommt der aber auch sehr gut Luft vom Rotor und
es war jetzt nicht wirklich heiß bisher Bei weniger optimaler Lüftung und härterer Gangart
wird der Lüfter wohl von Nöten sein.

Die Kabellängen habe ich mir angepasst und den Steckkontakt beim Telemtrieadapter durch
anlöten rausgeworfen. Kabel lassen sich besser verlegen und eine Fehlerquelle weniger.
Ersatzkabel gibt es aktuell nicht im freien Handel, Service anschreiben.
Habe dort auch angefragt nach Motorkabeltausch. Das bieten sie ebenfalls an, wenn man
Modellwechsel hat und die Wege plötzlich wieder länger werden

Und ausserdem sieht das blau gut aus.

Fazit ... der Aureus wohnt weiterhin in meinem Modell und bin soweit zufrieden.

Schöne Grüße
_____________________________
Zeigt der Rotor keine Regung,
ists schnell aus mit Fortbewegung.
Haramon ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Haramon für den nützlichen Beitrag:
Ello Propello (12.04.2019), rainerX (27.05.2019), Spitfire (12.04.2019), Voodoo (31.07.2019)
Alt 12.04.2019, 21:49   #47
Ello Propello
Senior Member
 
Benutzerbild von Ello Propello
 
Registriert seit: 16.11.2013
Beiträge: 2.756
Danke erhalten: 1.243
Flugort: MFC Klostermoor
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Klasse !... Freut mich, das auch mal Positives berichtet wird.

Und nicht nur dann, wenn mal etwas nicht funktioniert.

Gruß Norbert
Ello Propello ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.05.2019, 21:17   #48
Haramon
Member
 
Benutzerbild von Haramon
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 516
Danke erhalten: 262
Flugort: 330xx
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Moin,
der 135 LVT wurde auch (optisch) angepasst
Neuheiten Young Generation Electronics
schöne Grüße
_____________________________
Zeigt der Rotor keine Regung,
ists schnell aus mit Fortbewegung.
Haramon ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.05.2019, 08:40   #49
Fuxxi2003
Rage-RC/Mttec Support
 
Benutzerbild von Fuxxi2003
 
Registriert seit: 14.01.2013
Beiträge: 359
Danke erhalten: 342
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Telemetrie YGE und Jeti haben nicht das selbe Protokoll, deshalb muss man im Regler das Protokoll angeben. Hintergrund ist das Jeti das EXT nicht für YGE frei gegen hat. Alle die ein Texy davor haben werden vom Sender erkannt. (Futaba, Core usw.) Bei den anderen braucht man einen Adapter zum einstellen des Protokolls mit Ausnahme Vbar Control.
Zum Texy: der Adapter hat die Protokolle in einem (ein Texy für alle nachfolge Protokolle), wenn ein neues kommt, kann man es über ein Update übernehmen (wie jetzt bei der Core)

Bei der Jeti über EX Bus wird das Bec I und Bec U angezeigt und auch geloggt.

zum Namen Aureus: so heißen allen neuen HVT mit RCT-Kühlkonzept Reverse Cooling Technology leider gehört der 205 HVT nicht dazu.......
_____________________________
Have Fun :)
Fuxxi2003 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Fuxxi2003 für den nützlichen Beitrag:
thomas1130 (14.05.2019)
Alt 14.05.2019, 01:59   #50
skoda2
Junior Member
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 7
Danke erhalten: 0
Flugort: CH-Wädenswil
Standard AW: YGE Aureus 135 HVT mit BEC Erfahrungen

Hallo,
kann mir jemand erklären, weshalb man, sofern man nicht den Governor-Store Modus eingestellt hat, nur mit der hohen Drehzahl starten soll und erst danach umschalten darf? Gerade beim Start schätze ich eine eher niedrige Drehzal. Falls ihr im Store Modus fliegt, wie stellt ihr den ein, mit oder ohne Blätter?
Danke für eure Antworten

Gruss Jack
skoda2 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
YGE 205 HVT mit BEC Toto Elektro 108 01.11.2019 13:25
Kolibri 140 LV, YGE 135 LVT V2 oder YGE 135 LVT V2 an VStabi Gov thzi Elektro 22 24.05.2019 21:40
Meine Erfahrungen mit YGE HVT und Mikado NEO Dachlatte Elektro 5 01.10.2018 14:37
Drehzahlregler YGE 90 LV mit Power BEC, externes bec benötigt? linken98 Elektro 6 15.03.2014 20:10
YGE 120 BEC Erfahrungen 0KEWL Elektro 14 05.08.2009 11:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:28 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.