RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Sender / Empfänger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2020, 09:27   #21
BendaRC
Member
 
Benutzerbild von BendaRC
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 2
Flugort: Wiesbaden
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Hey Leute,

danke für das zahlreiche Feedback.
Ich habe mich dank euer Beitrage dann doch entschieden bei meiner DX9 zu bleiben. Mit zwei Funken zu hantieren ist ja dann auch irgendwie blöd und die Parkflyer auf Graupner umzustellen auch quatsch.

Das Brain bzw Spirit und der 4649t + Sats klingen interessant.
Wäre noch die Frage offen, ob ich für Servos und Empfänger eine separate Stromversorgen ala 2s anbaue.

Wie sind denn da so eure Meinungen zu?
Bei den kleineren Helis hatte ich das bisher nie für nötig gehalten, bzw da ist es ja auch mehr noch eine Effizienzfrage, aber bei so einem Großen?
BendaRC ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu BendaRC für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (27.07.2020)
Alt 27.07.2020, 09:49   #22
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 8.004
Danke erhalten: 2.978
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von BendaRC Beitrag anzeigen
Das Brain bzw Spirit und der 4649t + Sats klingen interessant.
Den 4649T gibt es wohl nicht mehr. Die Wahl wäre dann der 4651T. Wenn Du unbedingt zusätzliche Sats verbauen willst (meiner Erfahrung nach muss, man das nicht), nimm das Brain oder warte bis das Spirit das kann. Der Entwickler des Spirit hat angegkündigt, dass es das geben wird.

Zitat:
Wäre noch die Frage offen, ob ich für Servos und Empfänger eine separate Stromversorgen ala 2s anbaue.

Wie sind denn da so eure Meinungen zu?
Bei den kleineren Helis hatte ich das bisher nie für nötig gehalten, bzw da ist es ja auch mehr noch eine Effizienzfrage, aber bei so einem Großen?
Ich fliege 600er mit dem internen BEC des Reglers (HW Platinum V4) und dem r2-Buffer. Nimm halt einen Regler mit ordentlichem BEC, dann geht das ohne zusätzlichen Akkus.
_____________________________
Torsten
Voodoo 600, Logo 600SX
Spektrum, Spirit, Heli X
parkplatzflieger ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 09:54   #23
BendaRC
Member
 
Benutzerbild von BendaRC
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 2
Flugort: Wiesbaden
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Nimm halt einen Regler mit ordentlichem BEC, dann geht das ohne zusätzlichen Akkus.
Das BEC nützt ja auch nicht viel wenn der Akku ausfällt o.O
Ich dachte dass wäre der eigentliche Sinn einer separaten Stromversorgung.

Schalten die guten BECs denn bei Überlast den Motor aus gehen auf "Emergency Mode", also nur noch RX und Servos?
BendaRC ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 10:34   #24
DieterB
Member
 
Benutzerbild von DieterB
 
Registriert seit: 17.01.2016
Beiträge: 767
Danke erhalten: 266
Flugort: Kamp-Lintfort
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von BendaRC Beitrag anzeigen
Schalten die guten BECs denn bei Überlast den Motor aus gehen auf "Emergency Mode", also nur noch RX und Servos?
Ich benutze in meinen Helis nur die HW Regler, deshalb kann ich nur für den HW sprechen.
beim HW Regler kannst du das einstellen.
Aus der Anleitung
AbschaltmodusOptionen: sanft und hart, voreingestellt ist, dass der Controller die Leistung sanft herunter regelt,nachdem der Unterspannungsfall eingetreten ist. Es wird sofort abgeschaltet, wenn der Modus “hart“ ge-wählt wurde
AbschaltspannungOptionen: aus / niedrig / mittel / hoch / Benutzer definiert im bereich von 16,8 V bis 50,4 V mit einer Schrittweite von 0,1 V, voreingestellt ist: mittel 1. Bei Verwendung von LiPo Akkus ermittelt der Regler die Zellenzahl automatisch. Die Abschalt-schwellen beziehen sich auf folgende Werte: niedrig = 2,85 V/Zelle, mittel = 3,15 V/Zelle und hoch = 3,30 V/Zelle. Beispiel: Wenn bei einem 3S Akku mittel eingestellt wurde, beträgt die Ab-schaltspannung: 3,15 V x 3 = 9,45 V 2.

MFg
DieterB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 12:03   #25
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 8.004
Danke erhalten: 2.978
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von BendaRC Beitrag anzeigen
Das BEC nützt ja auch nicht viel wenn der Akku ausfällt
Wie wahrscheinlich ist denn der Totalausfall des Antriebsakkus? Viel wahrscheinlicher ist der Ausfall des BECs oder des Reglers. Aber egal, das was Du absichern willst, ist durch den r2-Buffer abgesichert. D. h. eine Auro sollte gerade noch möglich sein.
_____________________________
Torsten
Voodoo 600, Logo 600SX
Spektrum, Spirit, Heli X
parkplatzflieger ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 13:28   #26
BendaRC
Member
 
Benutzerbild von BendaRC
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 17
Danke erhalten: 2
Flugort: Wiesbaden
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Okay, überzeugt :-)
Habe mich jetzt fürs Brain inklusive Bluetooth und 4651T entschieden.
Vielen Dank an Alle!
BendaRC ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu BendaRC für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (27.07.2020)
Alt 27.07.2020, 13:31   #27
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 8.004
Danke erhalten: 2.978
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von DieterB Beitrag anzeigen
Ich benutze in meinen Helis nur die HW Regler, deshalb kann ich nur für den HW sprechen.
beim HW Regler kannst du das einstellen.
Aus der Anleitung
AbschaltmodusOptionen: sanft und hart, voreingestellt ist, dass der Controller die Leistung sanft herunter regelt,nachdem der Unterspannungsfall eingetreten ist. Es wird sofort abgeschaltet, wenn der Modus “hart“ ge-wählt wurde
AbschaltspannungOptionen: aus / niedrig / mittel / hoch / Benutzer definiert im bereich von 16,8 V bis 50,4 V mit einer Schrittweite von 0,1 V, voreingestellt ist: mittel 1. Bei Verwendung von LiPo Akkus ermittelt der Regler die Zellenzahl automatisch. Die Abschalt-schwellen beziehen sich auf folgende Werte: niedrig = 2,85 V/Zelle, mittel = 3,15 V/Zelle und hoch = 3,30 V/Zelle. Beispiel: Wenn bei einem 3S Akku mittel eingestellt wurde, beträgt die Ab-schaltspannung: 3,15 V x 3 = 9,45 V 2.
Schön, nur dass man das alles nicht machen sollte. Der Regler sollte in einem RC-Heli keine Hoheit über die Abschaltung haben. Eher geht der Akku kaputt, als das Modell. Methoden zur Überwachung des Akkuzustandes liefert die Telemetrie und der Rest obliegt dem Piloten.
_____________________________
Torsten
Voodoo 600, Logo 600SX
Spektrum, Spirit, Heli X
parkplatzflieger ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 14:07   #28
Fetzi
Senior Member
 
Benutzerbild von Fetzi
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 2.425
Danke erhalten: 1.548
Flugort: Waldsolms
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Schön, nur dass man das alles nicht machen sollte. Der Regler sollte in einem RC-Heli keine Hoheit über die Abschaltung haben
Stimmt, ich wähle aber aus beiden einen Kompromiss in Form von Soft cutoff, denn da wird nur die Drehzahl reduziert und man hat eine Warnung und kann landen. Meine Telemetrie hatte mal einen Aussetzer und ich Habs nicht gemerkt, da war das ganz hilfreich um nicht beides zu zerstören.
Fetzi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2020, 14:12   #29
<<Philipp>>
Senior Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 1.528
Danke erhalten: 817
Standard

Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Wie wahrscheinlich ist denn der Totalausfall des Antriebsakkus?
Nicht sehr wahrscheinlich, solange man die Zellen selbst betrachtet.

Billige Stecker, insuffiziente Lötungen, ungeschickt verlegte Verkabelungen, unerkannte Schäden an den Zellenverbindungen und an der Verbindung Zelle-Leistungskabel, all das habe ich schon als Gründe für den Ausfall der Stromversorgung erlebt.

Also der Pilot (resp. Erbauer) hat es in der Hand ...


Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Viel wahrscheinlicher ist der Ausfall des BECs oder des Reglers.
Das wiederum habe ich erst einmal an eigenem Gerät gesehen, bei einem externen R² BEC, durch Defekt einer internen Lötverbindung.

Beim Ausfallrisiko von Bordelektronik stehen nach meiner Erfahrung die Servos unangefochten und mit weitem Abstand an der Spitze!


Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Aber egal, das was Du absichern willst, ist durch den r2-Buffer abgesichert.
Und man hängt eine Menge Komponenten, Kabel und Stecker zusätzlich ins System, die Ausfallrisiko bis hin zum Totalversagen ins Spiel bringen. Ob größere Komplexität nicht nur scheinbar die Sicherheit erhöht, sie vielleicht im Gegenteil sogar reduziert, muss man sehr genau abwägen!


Früher war für mich (bei größerem Gerät) 2S LiPo oder LiFe die einzig akzeptable Versorgung der Steuerung im Fluggerät. Direkt mit solider Steckverbindung angeschlossen, kein Schalter, Spannung per Telemetrie überwacht, simpel, ohne Firlefanz.
Mittlerweile habe ich gelernt, dass in Regler integrierte BECs durchaus zuverlässige Baugruppen sind, um die man sich nicht allzuviele Sorgen machen muss. Stützakkus (und damit meine ich Akkus) verwende ich bei den Roten, weil es der Hersteller empfiehlt. Hobbywing sagt nix, ob ein Backup überhaupt zulässig ist, deswegen kommt auch nix dran gebaut ...

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
DieterB (27.07.2020)
Alt 27.07.2020, 14:42   #30
DieterB
Member
 
Benutzerbild von DieterB
 
Registriert seit: 17.01.2016
Beiträge: 767
Danke erhalten: 266
Flugort: Kamp-Lintfort
Standard AW: Umstieg von Spektrum zwecks FBL Kontrolle

@parkplatzflieger
Zitat:
Zitat von BendaRC Beitrag anzeigen
Schalten die guten BECs denn bei Überlast den Motor aus gehen auf "Emergency Mode", also nur noch RX und Servos?
das war seine frage
OK ich hätte nur JA schreiben sollen um unötigen Diskusionen aus den weg zu gehen
DieterB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstieg mini VStabi von Spektrum Sat auf Jeti RSSat 2 RAPTOR50 Flybarless 1 29.06.2016 12:53
Kaufberatung Telemetrie/(Teil)Umstieg von Spektrum auf etwas anderes... Windsurfer1976 Sender / Empfänger 11 15.07.2015 22:25
Spektrum DX8 wie baut man den Trainerschalter zwecks Verlegung aus? Schigu Sender / Empfänger 13 13.09.2014 19:17
Spektrum DX8: Fragen nach Umstieg von DX6i TheKiter Sender / Empfänger 20 30.04.2012 22:43
umstieg von FF9S auf DX7 Spektrum Uwe Z. Sender / Empfänger 10 20.08.2008 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:55 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.