RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2018, 13:23   #1
Heli-Rob70
Member
 
Registriert seit: 26.10.2015
Beiträge: 214
Danke erhalten: 24
Flugort: Ettlingen
Standard Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

ich habe eine Frage die mir schon lange im Kopf umgeht.
Wenn ich meine Taumelscheibe einstelle dann gibt es ja mehrer Wege die überall kursieren.
Der Standard Weg ist ja dieser:
1) Anlenkungsgestänge zwischen den 3 Servos und der Taumelscheibe exakt gleichlang einstellen.

2) Taumelscheibenlehre aufsetzen und über die Subtrimms (bzw Flybarless Software) minimal korrigieren bis zwischen Lehre und Taumelscheibe an allen 3 Kontaktflächen keine Luft mehr ist. Die Taumelscheibe sollte damit nun exakt 90 Grad zur Rotorwelle ausgerichtet sein.

3) Rotorkopf montieren, Blätter/Kopf so ausrichten das das hintere Blatt exakt über dem Heckrohr liegt, Digitale Pitch Waage auf dem Empfänger oder Flybarless Podest Nullen und dann auf das Blatt vorne aufschieben.

4) Anlenkung zwischen Taumelscheibe und Blatthalter so anpassen das 0 Grad erreicht werden. Sind diese erreicht, rotorkopf um 180 Grad drehen ohne den Heli zu bewegen, so daß das eben noch über dem Heckrohr parkende Blatt nun vorne ist. Und dann dort die Pitch Waage aufsetzen und ebenso wieder 0 Grad einstellen.

Folgendes Problem:
Wenn ich das so mache und dann die Pitchwaage auf einem Blatt habe und jeweils 45 Grad den Kopf verdrehe, dann habe ich nur vorne am Mess/Einstellpunkt die 0 Grad, an den anderen 3x 45 Grad Positionen stimmt das nicht mehr mit 0 Grad.

Wenn ich es so mache wie folgt habe ich an jedem Blatt an jedem der Anlenkungspunkte 0 Grad. Ich mache alles wie oben beschrieben bis zum Punkt 4 den ich hier zur Diskussion stellen mag.

Auf der Taumelscheibe fahre ich mein Blatt mit seinem Anlenkungspunkt bei aufgestezter Pitchwaage exakt an den Punkt wo Servo 1 liegt. Den Servo 1 stelle ich dann so ein (minimales Subtrimm) bis ich 0 Grad habe. Das wiederhole ich an den anderen beiden Positionen von Servo 2 und 3 der TS. Nun habe ich an jeder Position wenn ich den Rotorkopf auf die 3 Servopunkte fahre meine 0 Grad rundherum.

Ich nehme die Pitchwage ab und schiebe sie auf mein anderes Rotorblatt und wiedehole dort das Prozedere indem ich bei diesem dann aber nicht mehr per Subtrimm anpasse sondern nur die Anlenkung zwischen Taumelscheibe und Blatthalter verstelle bis auch hier überall 0 Grad vorhanden sind.
Nun habe ich so wie die Kiste auf dem Tisch steht bei beiden Blättern rundherum 0 Grad stehen. Eine Differenz von 0,1 bis max 0,4 Grad ergibt sich dadurch zwischen den zwei Blättern bei den Messungen rund um den Rotorkopf.

Ich mache es gerne so und die Helis fliegen eigentlich hervorragend nach diesem Prozedere. Unterschiedliche Wege (How To`s) dafür habe ich dazu im www gefunden, aber diesen hier noch nirgends. Ich möchte Euch mal fragen was ihr darüber denkt.

Gruss, Rob
Heli-Rob70 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 13:36   #2
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 2.809
Danke erhalten: 1.120
Flugort: Hamburg
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

So steht deine TS in Waage aber auch der Heli? Wenn du deine TS-Lehre auf dem Motor drehst, hast du dann auch überall 0°? Das wäre die Voraussetzung.
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 13:52   #3
enied
Senior Member
 
Registriert seit: 17.06.2017
Beiträge: 1.572
Danke erhalten: 537
Flugort: Tirol
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
ich habe eine Frage die mir schon lange im Kopf umgeht.
Wenn ich meine Taumelscheibe einstelle dann gibt es ja mehrer Wege die überall kursieren.
Der Standard Weg ist ja dieser:
1) Anlenkungsgestänge zwischen den 3 Servos und der Taumelscheibe exakt gleichlang einstellen.

2) Taumelscheibenlehre aufsetzen und über die Subtrimms (bzw Flybarless Software) minimal korrigieren bis zwischen Lehre und Taumelscheibe an allen 3 Kontaktflächen keine Luft mehr ist. Die Taumelscheibe sollte damit nun exakt 90 Grad zur Rotorwelle ausgerichtet sein.

3) Rotorkopf montieren, Blätter/Kopf so ausrichten das das hintere Blatt exakt über dem Heckrohr liegt, Digitale Pitch Waage auf dem Empfänger oder Flybarless Podest Nullen und dann auf das Blatt vorne aufschieben.

4) Anlenkung zwischen Taumelscheibe und Blatthalter so anpassen das 0 Grad erreicht werden. Sind diese erreicht, rotorkopf um 180 Grad drehen ohne den Heli zu bewegen, so daß das eben noch über dem Heckrohr parkende Blatt nun vorne ist. Und dann dort die Pitch Waage aufsetzen und ebenso wieder 0 Grad einstellen.

Folgendes Problem:
Wenn ich das so mache und dann die Pitchwaage auf einem Blatt habe und jeweils 45 Grad den Kopf verdrehe, dann habe ich nur vorne am Mess/Einstellpunkt die 0 Grad, an den anderen 3x 45 Grad Positionen stimmt das nicht mehr mit 0 Grad.

Wenn ich es so mache wie folgt habe ich an jedem Blatt an jedem der Anlenkungspunkte 0 Grad. Ich mache alles wie oben beschrieben bis zum Punkt 4 den ich hier zur Diskussion stellen mag.

Auf der Taumelscheibe fahre ich mein Blatt mit seinem Anlenkungspunkt bei aufgestezter Pitchwaage exakt an den Punkt wo Servo 1 liegt. Den Servo 1 stelle ich dann so ein (minimales Subtrimm) bis ich 0 Grad habe. Das wiederhole ich an den anderen beiden Positionen von Servo 2 und 3 der TS. Nun habe ich an jeder Position wenn ich den Rotorkopf auf die 3 Servopunkte fahre meine 0 Grad rundherum.

Ich nehme die Pitchwage ab und schiebe sie auf mein anderes Rotorblatt und wiedehole dort das Prozedere indem ich bei diesem dann aber nicht mehr per Subtrimm anpasse sondern nur die Anlenkung zwischen Taumelscheibe und Blatthalter verstelle bis auch hier überall 0 Grad vorhanden sind.
Nun habe ich so wie die Kiste auf dem Tisch steht bei beiden Blättern rundherum 0 Grad stehen. Eine Differenz von 0,1 bis max 0,4 Grad ergibt sich dadurch zwischen den zwei Blättern bei den Messungen rund um den Rotorkopf.

Ich mache es gerne so und die Helis fliegen eigentlich hervorragend nach diesem Prozedere. Unterschiedliche Wege (How To`s) dafür habe ich dazu im www gefunden, aber diesen hier noch nirgends. Ich möchte Euch mal fragen was ihr darüber denkt.

Gruss, Rob

Nö. Zum Pitch auf Null stellen und Collective Pitch einstellen sind die Rotorblätter im 90 Grad Winkel zum Heckrohr. Zyklischer Pitch wird am hinteren Blatt über dem Heckrohr eingestellt ( mit Querruder ). Ich nulle die Pitchlehre auf dem Motor.

LG
enied ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 14:11   #4
RalfWo
Member
 
Benutzerbild von RalfWo
 
Registriert seit: 02.01.2016
Beiträge: 138
Danke erhalten: 34
Flugort: nähe Bodensee, im Allgäu
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von enied Beitrag anzeigen
Zyklischer Pitch wird am hinteren Blatt über dem Heckrohr eingestellt
Warum nicht vorne?
_____________________________
XK K110, T-Rex 450/500, Goblin 380, Blade 550x, WathoxQuad, Hepf Sundowner, 2/3...
RalfWo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 15:33   #5
Robert Englmaier
( Roben155 )
 
Benutzerbild von Robert Englmaier
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 8.174
Danke erhalten: 2.756
Flugort: Auf der Wiese hinterm Haus!
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von enied Beitrag anzeigen
Nö. Zum Pitch auf Null stellen und Collective Pitch einstellen sind die Rotorblätter im 90 Grad Winkel zum Heckrohr. Zyklischer Pitch wird am hinteren Blatt über dem Heckrohr eingestellt ( mit Querruder ). Ich nulle die Pitchlehre auf dem Motor.

LG
Ich denke, das es umgekehrt ist!

CP längs zum Heli, zyklisch quer zum Heli!
_____________________________
Gruss Robert
MC20/HoTT, TT-Helis mit GR18/24 Pro und ein paar Flieger!
Robert Englmaier ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Robert Englmaier für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (16.10.2018)
Alt 15.10.2018, 16:09   #6
enied
Senior Member
 
Registriert seit: 17.06.2017
Beiträge: 1.572
Danke erhalten: 537
Flugort: Tirol
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von Robert Englmaier Beitrag anzeigen
Ich denke, das es umgekehrt ist!

CP längs zum Heli, zyklisch quer zum Heli!

Check the Manual. Anbei ein Auszug der Anleitung vom T-Rex 550X. Er hat die Taumelscheibenführung hinten. Keine Ahnung ob das auch für Paddelhelis gilt.

LG
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 550X Page 24.pdf (217,2 KB, 26x aufgerufen)

Geändert von enied (15.10.2018 um 16:18 Uhr)
enied ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 16:29   #7
enied
Senior Member
 
Registriert seit: 17.06.2017
Beiträge: 1.572
Danke erhalten: 537
Flugort: Tirol
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Hier noch ein kurzes Video:

AMain Hobbies RCTalk: How to Setup BeastX Flybarless Gyro System, Part 2 of 3 - YouTube

LG

Geändert von enied (15.10.2018 um 16:34 Uhr)
enied ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 18:53   #8
NitroRex
Senior Member
 
Benutzerbild von NitroRex
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 1.000
Danke erhalten: 661
Flugort: Aargau - CH
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
1) Anlenkungsgestänge zwischen den 3 Servos und der Taumelscheibe exakt gleichlang einstellen.

2) Taumelscheibenlehre aufsetzen und über die Subtrimms (bzw Flybarless Software) minimal korrigieren bis zwischen Lehre und Taumelscheibe an allen 3 Kontaktflächen keine Luft mehr ist. Die Taumelscheibe sollte damit nun exakt 90 Grad zur Rotorwelle ausgerichtet sein.
hast Du ein Axon Fbl, dann ist dies falsch ( andere Fbl eigenheiten kenne ich nicht ) über das Trimmmenue müsst Du die Anlenkgestänge rechtwinklig zum Servohorn bringen, danach nur noch mit dem Gestänge in der Länge spielen, dass die Ts auch 90° hat zur Rotorwelle, NICHT mit dem Trimmmenue
NitroRex ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 20:53   #9
RalfWo
Member
 
Benutzerbild von RalfWo
 
Registriert seit: 02.01.2016
Beiträge: 138
Danke erhalten: 34
Flugort: nähe Bodensee, im Allgäu
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von NitroRex Beitrag anzeigen
hast Du ein Axon Fbl , dann ist dies falsch
kannst du pauschal so nicht sagen.
Beim 380er Goblin, zum Beispiel, gibt es da nichts zum einstellen, da sind "fixe Knochen" verbaut.

da wo es einstellbare Gestänge gibt, gebe ich dir Recht
_____________________________
XK K110, T-Rex 450/500, Goblin 380, Blade 550x, WathoxQuad, Hepf Sundowner, 2/3...
RalfWo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu RalfWo für den nützlichen Beitrag:
NitroRex (15.10.2018)
Alt 16.10.2018, 04:53   #10
Backfisch
Member
 
Benutzerbild von Backfisch
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 568
Danke erhalten: 301
Flugort: Wildflieger aus Leidenschaft
Standard AW: Setup bei Taumelscheiben/ 0 Grad Pitch Einstellungen

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
1) Anlenkungsgestänge zwischen den 3 Servos und der Taumelscheibe exakt gleichlang einstellen.
Richtig

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
2) Taumelscheibenlehre aufsetzen und über die Subtrimms (bzw Flybarless Software) minimal korrigieren bis zwischen Lehre und Taumelscheibe an allen 3 Kontaktflächen keine Luft mehr ist. Die Taumelscheibe sollte damit nun exakt 90 Grad zur Rotorwelle ausgerichtet sein.
Auch richtig

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
3) Rotorkopf montieren, Blätter/Kopf so ausrichten das das hintere Blatt exakt über dem Heckrohr liegt, Digitale Pitch Waage auf dem Empfänger oder Flybarless Podest Nullen und dann auf das Blatt vorne aufschieben.
Die Pitchlehre nulle ich auf dem Motor, deine Methode geht auch.
Eigentlich egal, wenn beide Anlenkungen gleich lang sind, die TS gut eingestellt ist, ist es egal welches Blatt ob vorne oder hinten.

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
4) Anlenkung zwischen Taumelscheibe und Blatthalter so anpassen das 0 Grad erreicht werden. Sind diese erreicht, rotorkopf um 180 Grad drehen ohne den Heli zu bewegen, so daß das eben noch über dem Heckrohr parkende Blatt nun vorne ist. Und dann dort die Pitch Waage aufsetzen und ebenso wieder 0 Grad einstellen.
Siehe Pkt. 3

Zitat:
Zitat von Heli-Rob70 Beitrag anzeigen
Folgendes Problem:
Wenn ich das so mache und dann die Pitchwaage auf einem Blatt habe und jeweils 45 Grad den Kopf verdrehe, dann habe ich nur vorne am Mess/Einstellpunkt die 0 Grad, an den anderen 3x 45 Grad Positionen stimmt das nicht mehr mit 0 Grad
Das ist kein Problem, du musst, sollst nur das machen was in der Anleitung steht.

Bei meinem FBL, dem Gr18 stelle ich Zyklischen und CP beide Male über dem Tail Boom ein, ganz easy, das wars. Ich brauche das vordere Blatt nicht überprüfen, da beide Gestänge gleich lang sein müssen, außer du hast schlecht gearbeitet! Ich bin da sehr pingelig.

Das wird dir zwar bei deinem FBL nicht viel bringen, aber zum ansehen und verstehen evtl.:
Technik 29 - Graupner - GR 18 – Setup des FBL mit v 2.0 - YouTube

Bei 7:22 Zyklisch über dem Tail Boom und bei 8:12 Pitch auch.

Halte dich einfach genau an die Anweisungen deiner Anleitung, ich persönlich suche mir immer Videos bei YT, ich mag das lesen nicht so. Ich lerne mit bewegten Bildern viel schneller, aber da ist jeder anders!


_____________________________
-Low Budget FPV-

Lg Bastian
Backfisch ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Stichworte
pitcheinstellung, taumelscheibe einstellen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fluglage ändern bei 0 Grad Pitch regest Fortgeschrittenes Fliegen 125 22.11.2016 19:43
Anstellwinkel 0 Grad Pitch verändert sich bei 180 Grad umdrehung Littlecraft Helis Allgemein 43 10.03.2016 11:56
Logo 500 mit 13 Grad kollektivem Pitch??? Wieviel Grad Pitch fliegt ihr? kaufrauschsven Mikado 16 25.11.2012 21:09
MP-XL-E / Einstellungen im Taumelscheiben-Menü bei T12FG 2,4 GHz flyguy Henseleit 4 26.07.2008 23:30
Rappi schwebt nicht bei 6 Grad Pitch HelisamV2 Thunder Tiger 120 27.09.2007 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.