RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2016, 13:23   #1
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard Robinson R22 - (FP)

Mein Winterprojekt steht nun auch kurz vor dem Erstflug.

Rotordurchmesser: 1,86 mtr, Schlüter Hauptrotor (DS-22) mod. Heckrotor FP - Durchmesser: 26 cm - Motor: 12N14P. 3 Zellen 3,3 Ah.

Mechanik: Preuß-Benzin, Hauptmotor: Modellcraft BO 4570/10 - zweistufiges Stirnradgetriebe. Akku: 10 Zellen 5 Ah.

Das Helibaby-NG ist als Versuchsobjekt direkt geeignet, da die gleiche Heckrotormimik angewendet wird.

Gruß - Peter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R22-FP.jpg (498,3 KB, 342x aufgerufen)
Dateityp: jpg R22-FP-.jpg (490,8 KB, 285x aufgerufen)
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mupet für den nützlichen Beitrag:
alpen flieger (09.02.2017), der_dreamdancer (09.02.2017), Hazelnut (11.02.2017), Pfanni (09.02.2017)
Alt 26.04.2016, 10:47   #2
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Die meisten Probleme macht mir der Hauptrotor. Beim Hochfahren kommt es zu Pendelschwingungen der Paddelstange. Die Ursache ist der Nachlauf der Blätter.
Obwohl es Original - Schlüter DS-22/Cobra Blätter sind, die statisch kaum Vor- oder Nachlauf haben. Im Betrieb stellt sich jedoch durch das Drehmoment ein Nachlauf ein, der sich als sehr störend herausgestellt hat.
Weil die Mechanik einen sehr reibungsarmen Freilauf hat, kann dieses sich im Betrieb einstellende Zurückbleiben der Blätter, nach dem langsamen Ausrotieren gemessen werden.
Ich will aber die Blattanschlüsse nicht festknallen und versuche deshalb den Blattschwerpunkt nach hinten zu verlegen.
Die Blätter sind mit Schrumpfschlauch überzogen.
Was meinen die "Oldi - Experten" ?

Gruß - Peter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kopf.jpg (474,3 KB, 184x aufgerufen)
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.04.2016, 11:28   #3
Logo3030
Member
 
Registriert seit: 21.09.2004
Beiträge: 607
Danke erhalten: 269
Flugort: Austria/Vorarlberg
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

...interessantes Projekt ! Berichte weiter wie es sich entwickelt !

PS: ist die R22 Zelle Eigenbau oder von wem ?

lg.
Logo3030 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.04.2016, 11:39   #4
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Zitat:
Zitat von Logo3030 Beitrag anzeigen
...ist die R22 Zelle Eigenbau oder von wem ?g.
Hallo,
die Zelle war beim Kauf der Mechanik im vergangenen Jahrhundert dabei.
Die Firma Preuß existiert nicht mehr.

Gruß - Peter
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.04.2016, 11:41   #5
snv100
Member
 
Benutzerbild von snv100
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 131
Danke erhalten: 21
Flugort: Oberriet,SG
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Hallo Peter, du hast den Kopf aber sehr stark modifiziert und einen Fraulauf eingebaut.
Da hätte ich zwei Bedenken/Fragen:

Freilauf: Das Prinziz FP beruht darauf, das bei Abstieg der Motor als Bremse fungiert und die Drehzahl am Kopf reduziert. Mit einem Freilauf setzt du die Funktion ausser Kraft, du bis sehr oft im Autorot, gebremst nur durch den Luftwiederstand der Blätter. Fliegt sich sicher nicht besonder schön.
Ich würde den Freilauf wie auch immer festsetzen.

Können die Blätter einzeln schlagen? Ursprünglich hatte jedes Blatt ein Schlagkelenk und war fest in der Ausrichtung gehalten.
Kannst du den Kopf zurückbauen, alle Teile vorhanden?

Gruss Stefan
_____________________________
Gruss Stefan
"Schatz, ich habe nicht zu viele Helis, nur zu wenig Platz!"
snv100 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.04.2016, 14:02   #6
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Hi Stefan,

eine Autorotation kann nicht stattfinden, da der kollektive Anstellwinkel stets positiv und unveränderlich (im Flug) ist. Fixed-Pitch eben.
Kunstflieger schaffen es vielleicht trotzdem, indem sie Rückenflug einsetzen...

Die Rotornabe hat keine Schlaggelenke mehr - praktisch ein System wie an der Schlüter Cobra. Allerdings mit dem Unterschied, dass eine Justierung des Einstellwinkels nicht mehr mit der Rohrzange vorgenommen wird.
In den Blatthaltern ist ein M10 Feingewinde, damit ist das Einstellen einfacher geworden.
Mit den Schlaggelenken hatte ich aber das Problem auch schon.

Gruß - Peter
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.04.2016, 14:40   #7
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Hier mal die Verhältnisse am Rotorblatt - noch ohne Folie.
Mit Folie dürfte sich der Schwerpunkt noch etwas nach hinten verlagern.
Im Rohzustand hat das Schlüterblatt einen statischen Vorlauf von ca. 5 mm auf die Länge von 700 mm. Herr Schlüter beschreibt das Überziehen mit Folie so, dass im Endleistenbereich eine Überlappung stattfinden soll. Dies dürfte auch zu einem stärkeren Vorlauf beitragen.
Da ich aber eine Blattlänge von 825 mm habe, könnte ein stärkerer Vorlauf von Nöten sein...

Schaunmermal...

Gruß - Peter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Blattschwerpunkt.jpg (268,9 KB, 117x aufgerufen)
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.02.2017, 22:21   #8
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Da meine beiden anderen Projekte: Helibaby DD/FP/FBL und Jetranger DD auf besseres Wetter für den Erstflug warten, mache ich inzwischen hier weiter.

Bisher hatte ich für den Heckmotor extra einen 3-zelligen Lipo verbaut.
Nun soll der ersetzt werden durch einen Stepdown-Wandler, der seinen Saft aus dem 10-zelligem Hauptakku erhält.

Fündig wurde ich bei einem Lieferanten aus UK:http://www.ebay.de/itm/200W-15A-DC-D...sAAOSwMVdYIFdr

Die Produkteigenschaften ließen den Schluss zu, dass es damit gehen müßte.
Heute ist er eingetroffen und wurde sofort einer Härteprüfung unterzogen.

Bei einer Eingangsspannung von 48 V habe ich am Ausgang eine Halogenbirne mit 50 W bei 12 V betrieben.
Dabei hat sich gezeigt, dass der Schaltkreis (Foto) beachtliche 98 °C an der Oberfläche erreichte. Trotz des an der Unterseite werkseitig angeklebten Kühlkörpers.

Da ich ohnehin einen Lüfter einsetzen wollte, habe ich den werkseitigen Kühlkörper entfernt und ein Flachalustück direkt auf das IC-Gehäuse geklebt.

Der Test mit dem Heckmotor hat der Wandler bestanden.
Kurzzeitig habe ich bei Vollschub 20 A gezogen, wobei der Eingangsstrom dann ca. 6 A erreichte.

Die Chinesen haben bei diesem Konzept sogar den Shunt für die Strombegrenzungsschaltung in die Plusleitung im Ausgang gelegt. Somit gibt es keine Probleme mit dem gemeinsamen Massepotenial von Hauptakku und RC-Masse.

- Fortsetzung folgt -
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schaltkreis.jpg (172,5 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tailpower.jpg (1,10 MB, 105x aufgerufen)
_____________________________
Helibaby FP / DD / FBL - Standby
Robinson R22 - Standby
Jet Ranger DD - Standby
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mupet für den nützlichen Beitrag:
Jeijei (09.02.2017), Logo3030 (08.02.2017), Rolf Ho (09.02.2017), Ulli600 (09.02.2017)
Alt 09.02.2017, 13:19   #9
Ralph S.
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von Ralph S.
 
Registriert seit: 07.07.2009
Beiträge: 3.043
Danke erhalten: 995
Flugort: MSC Oberaußem-Niederaußem
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

Verschoben!
_____________________________
Henseleit TDR I, TDR II
Gruß Ralph
Ralph S. ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralph S. für den nützlichen Beitrag:
Mupet (09.02.2017)
Alt 09.02.2017, 14:03   #10
Mupet
Member
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 163
Danke erhalten: 136
Flugort: FMC 63 - Pirmasens
Standard AW: Robinson R22 - (FP)

So siehts aus bei abgenommenen Rumpf. Es sind noch zwei Analogservos verbaut, Futaba FP-S148 für den ehemaligen Paddelkopf. Sie werden ersetzt durch stärkere Digitalservos wegen FBL - System Helibaby.

Durch den Wegfall des Heckrotorakkus spare ich satte 200 g ein.

- Fortsetzung folgt -
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Chassis VR.jpg (1,77 MB, 151x aufgerufen)
Dateityp: jpg Getriebe.jpg (325,1 KB, 136x aufgerufen)
_____________________________
Helibaby FP / DD / FBL - Standby
Robinson R22 - Standby
Jet Ranger DD - Standby

Geändert von Mupet (09.02.2017 um 14:06 Uhr) Grund: Nachsatz hinzugefügt.
Mupet ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Mupet für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (09.02.2017), Jeijei (09.02.2017), Logo3030 (09.02.2017)
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.