RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Align

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2007, 19:42   #1
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Hi!

Habe obige angebaut, nebst den neuen Alu-Blatthaltern. Das Ding ist genial, was für ein Weg bei dieser Brücke.
(Ist die Brücke, die die Blatthalter NICHT mehr via Kugeln anlenkt.)

Aber: Gleich 'n schönen Brummkreisel hingelegt, die Brücke scheint die Anlenkungsrichtung umzudrehen!
Alles invertiert (Gyro, Sender), OK.

Frage: Habe ausserdem das Alu-Riemenrad hinten eingesetzt, obwohl das Plastikding nie Probleme machte.
Seitdem macht der HR Geräusche (tiefes Pfeifen). Bin mir nach all dem Rumprobieren nicht mehr sicher, ob das ohne HR-Blätter auch so ist,
zumindest abgeschwächt. Habe auch mal den Riemen lockerer gemacht.
Kann es sein, dass das Alu-Riemenrad (hinten) geräuschvoll arbeitet?

Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.12.2007, 20:05   #2
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Noch 'ne Frage: Habe mir neue Paddel drauf gemacht, so 'ne schwarzen. Doch: Die wiegen ja das Doppelte! 8g statt 4g vorher, waren diese Carbon-like Plastiks. Paddelstange ist die alte (kurze). Die neuen Paddel haben aber auch mehr Fläche.

War keine gute Idee, oder?

Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.12.2007, 01:01   #3
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Bin jetzt völlig verwirrt.. Nicht, dass ich den Riemen verdreht habe.

Wie rum dreht sich der HR beim Rex450, wenn man seitlich von der rechten Seite drauf schaut?

Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.12.2007, 01:18   #4
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Ziehe ich zurück, links herum.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.12.2007, 22:18   #5
Flappsohr
Senior Member
 
Benutzerbild von Flappsohr
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 1.034
Danke erhalten: 203
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Hi Tom,

hihi lustiger "Monofred"

Also den Riemen von links des Heckrohrs gesehen (fahrerseite), 90° zu Dir drehen (von vorne "HR" gesehen 90° nach rechts drehen).
HR dreht von links gesehen (fahrerseite), nach rechts. Müsste also stimmen bei Dir (Du sagst, von der rechten Seite "beifahrerseite", nach links!).

Habe auch das Alu Riemenrad verbaut - bei mir machts keine besonderen Geräusche, aber es hält endlich! (das alte Plastik Teil ist mir xxxx - mal auseinandergeflogen! )
Vielleicht ist das Alurad nicht zentrisch auf der Welle (Schlag?), oder die (eine der) Welle(n) krumm?

Schwerere Paddel sollten die Mühle doch generell mal nur träger machen - oder*

Hoffe Sie noch mehr verwirrt zu haben

Gruß Tugrul

ßhm ist ein Rex 450 XL, Alu Vorne und Hinten (nicht das ganz neue Heck), Jazz 40, FW REX SD
_____________________________
"Ein Optimist ist ein Mensch, der alles halb so schlimm oder doppelt so gut findet." H. R.
Flappsohr ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.12.2007, 22:21   #6
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Hi Tugrul,

das Geräusch ist nun wech, - oder ich habe mich dran gewöhnt.

Was ich immer noch nicht kapiere, ist, dass ich nach Umbau auf die neue Brücke das Heckservo invertieren musste....

Gruß, Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.12.2007, 22:46   #7
Flappsohr
Senior Member
 
Benutzerbild von Flappsohr
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 1.034
Danke erhalten: 203
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Hähä, das erinnert mich an die xxxx- Neuaufbauten meines tapferen Kriegers - immer war entweder die Wirkrichtung verkehrt rum oder ähnliches.

Lösungen kamen immer nach viel Grübeln und der Erkenntnis, mal einfach beim einbauen den 401 "verdaddelt", mal das Heckservo "anders rum" eingebaut, etc., etc. - manchmal sitzt man eben "zu dicht dran"!
Aber wenigstens erkenne ich inzwischen das eine oder andere Symptom auch ohne das Forum zu "quälen"

Gruß Tugrul
_____________________________
"Ein Optimist ist ein Mensch, der alles halb so schlimm oder doppelt so gut findet." H. R.
Flappsohr ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.12.2007, 23:24   #8
Hanno Braun
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Hi

Wegen der Paddel ....Ja die alten Plastik-Carbon-Imitat-Dinger sind
wesentlich agiler und rastfreudiger

Gruß Hanno
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 28.12.2007, 17:42   #9
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Wg. der Paddel: Ja, klar, die 8g-Dinger machen ihn lahm, schon gemerkt.

Ich muss noch mal meinen komischen Thread ausbuddeln:
Heute mal wieder am Heck gefummelt, FS61 kam drauf. Dabei habe ich den Riemen nachgespannt, war vorher absichtlich arg locker. Es jault!!! Das einzige, was sich beim Umbau in dieser Hinsicht veränderte, ist das Riemenrad am Heckgetriebe, - vorher Plastik, jetzt Alu.
Es jault so eindeutig, dass ich leichtes Heckzittern locker hören konnte.

Hat denn niemand diese Jaulerei je beobachtet?

Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 31.12.2007, 13:30   #10
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Neue Hecksteuerbrücke T-Rex450

Bloß, um mal diesen mystischen Thread abzuschliessen:

Habe die Ursache vermutlich gefunden, und die ist oberpeinlich...
Dieses Jaulen mit der ein paar Millimeter längeren Hero-Welle mit Alu-Riemenrad war offenbar auch abhängig von der Riemenspannung. Habe dann ohne Not ein besseres Servo dran gebaut (FS61), danach wurde kam es zu ständigen kleinen Zuckern, ab und zu eine beängstigende Bewegung des Hecks, wie auch mit dem Servo zuvor. Mir fiel dann auch auf, dass die Schubstange vibriert, komischerweise bemerkte ich das mit dem anderen Servo nicht.

Nun, gestern hatte ich einen schlechten Tag, zweimal Fehlbedienung, erst das Flugzeug dadurch versemmelt (wollte eine Rolle machen, das Quer-Gyro war aber nicht abgeschaltet), dann der Rex450, - kippte beim Hochlaufen um, falscher Modellspeicher. Infolgedessen zerlegte sich u.a. mal wieder das Heckgehäuse. Zu Hause hab' ich die beiden noch fest verschraubten hinteren Hälften geöffnet, mMn ist nichts heruntergefallen, - es fehlt aber ein Lager!
Das gibt's doch nicht! Hatte die Welle die ganze Zeit seit dem Umbau auf einer Seite kein Lager?!

Jetzt wieder die alte (kürzere) Welle mit Plastik-Riemenrad drin, den Wegverlust etwas reduziert durch Aufbohren des Wellenaustritts aus dem Gehäuse auf 5mm. Das Heck steht wieder wie 'ne Eins.

Alles Gute Euch für 2008!

Tom
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Align

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Hecksteuerbrücke 550/600 PRO Jense Align 40 30.11.2012 19:58
Hecksteuerbrücke V400 Qr1gL Eheli-Tuning 3 10.06.2012 00:16
Hecksteuerbrücke Hartmann Synergy / JR Propo 5 19.08.2007 12:34
Jan´s neue HEcksteuerbrücke fellrat Henseleit 13 26.06.2003 22:55
Hecksteuerbrücke NT Henseleit 7 04.10.2001 09:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.