RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Thunder Tiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2003, 09:25   #1
Georg Wimmer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hi


Welche Rotorblattwagen verwendet Ihr . Welches System ist derzeit das mit dem besten Preisleistungsverhältnis und dem besten ergebnis.*

Mit grüßen Georg
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.04.2003, 10:20   #2
ThomasN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo,
also ich nehme da eine etwas längere Gewindestange ( 6cm ) mit zwei Muttern. Eine Mutter drauf, dann beide Rotorblätter, dann zweite Mutter. Auf gerader Fläche gerade ausrichten und locker zusammenschrauben. Dann das ganze mit den überstehenden Gewindeenden auf ( zwischen ) die Backen eines Schraubstocks legen, waagerecht ausrichten und schauen, wie sich das Ganze ausrichtet. Besser und genauer gehts nicht, vor allem ist das eine sehr billige Methode.

Gruss
Thomas
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.04.2003, 10:38   #3
Bernd Rakuschan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo,

ist die günstigste und wirkungsvollste Methode - mache ich auch.

Gruß Bernd
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.04.2003, 11:11   #4
Martin_1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo,

stimme der Methode von Thomas und Bernd völlig zu .....

ABER, wenn man die Gewindestange in 2 Kugellager steckt und die Lager dann mit dem Schraubstock leicht klemmt, bekommt man die ganze Angelegenheit statisch bis auf's letzte Quentchen hin .

Grüsse

MARTIN

  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.04.2003, 13:40   #5
Bee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hi zusammen,

genau das ist eine gute Methode. Ich wuchte so auch meine GFK-Blätter nach (obwohl die als "gewuchtet" verkauft werden; sowohl Graupner, als auch Vario). Wenn man sich etwas Zeit nimmt, dann stimmen die Blätter 100%ig. Da schüttelt nichts mehr, ausser dem Kolben im Motor oder die Madenschraube im Ritzel auf der Welle des Elektromotors 8)

Gruss
Micha
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.04.2003, 01:30   #6
HeliCrack
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo Leute

Müsste man nicht auch die Lage des Schwerpunktes des einzelnen Balttes berücksichtigen?
Habe bis anhin nie meine GFK-Blätter ausgewuchtet. Hatte aber mal Holzblätter und die habe ich mit der Kreuzmethode ausgewuchtet.
Was ist das?
Ihr spannt z.B. ein Blech waagrecht in den Schraubstock und legt das eine Rotorblatt quer darüber (Winkel < 90°). Nun verschiebt Ihr das Blatt so lamge, bis es sich in der Waagrechten hält. Diese Position markiert Ihr, entlag des Blechs, mit einem Filzstift.
Nun das Blatt um 90° in der Horizontalen drehen und nochmal von vorn. Am Schluss habt Ihr zwei Linien auf dem Blatt, deren Schnittpunk gleich dem Schwerpunkt ist.
Dieser sollte bei beiden Blättern die gleiche Distanz zur Balttaufnahme haben.
Natürlich müssen die Blätter auch das gleiche Gewicht haben.
Der Gewichtsumterschied am richtigen Ort angebracht, ergibt super ausgewuchtete Blätter.

Gruss RAoul
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.04.2003, 08:11   #7
trikeflieger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo,

so wie Raoul es schreibt, so hatte es Dieter Schlüter in seinem Buch auch mal geschrieben: Erst Rotorblätter auf den gleichen Schwerpunkt bringen. Dann Rotorblätter wie ganz oben beschrieben zusammen schrauben und auflegen oder mit Faden aufhängen. Nun die Blätter durch Aufkleben von Klebestreifen am vorher ermitteltem Schwerpunkt gegenseitig auswiegen.

Erklärung hierzu: Bei unterschiedlichem Blattschwerpunkt erreichen die Blätter durch die unterschiedlichen Rotationsgeschwindigkeiten (bezogen auf den Schwerpunkt) eine ungleiche Fliehkraft und der Rotor ist unwuchtig.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.04.2003, 23:13   #8
HeliCrack
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rotorblätter Richtig Auswiegen

Hallo Leute

Das Auswuchten der einzelnen Rotoblätter nennt man "dynamisches Auswuchten" (für den drehenden Rotor massgebend), das Auswuchten des ganzen Rotors nennt man "statisches Auswuchten" (für den stillstehenden Rotor massgebend).
Da sich der Rotor meistens dreht (bei mir zumindest, ausser der Heli steht im Bastelraum) kommt dem dynamischen Auswuchten auch eine entsprechend grössere Bedeutung zu.
Nicht das das statische Auswuchten zu vernachlässigen ist, es ist sicher besser, als gar kein Auswuchten!

Gruss Raoul
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Thunder Tiger

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotorblätter auswiegen und wuchten brollimaster Helis Allgemein 8 26.12.2006 10:00
Auswiegen von Rotorblättern ohne Wage ??? Hr.Matz Helis Allgemein 25 25.11.2006 21:28
Heckrotorblätter auswiegen??? Oggy Helis Allgemein 3 04.07.2006 13:16
Auswiegen der Rotorblätter Oggy Helis Allgemein 8 04.07.2006 13:08
wie richtig auswiegen den hauptrotor wattwurm Helis Allgemein 3 12.05.2003 14:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.