RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2011, 00:08   #1
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard Antriebsauslegung 550er

Hallo,

ich konstruiere grade einen 550er und bin noch ein wenig unschlüssig mit dem Antrieb. Der Heli soll definitiv sehr gute 3D-Leistung bringen und ordentlich was liegen lassen, sprich ein Powerantrieb ist gewünscht. Dazu hätte ich ein paar Fragen und würde mich freuen wenn mir jemand diese beantworten könnte:

Wieviel Zellen? Denke 8s sollten es mindestens sein, oder wähle ich besser 10s? 12s wird ja wohl fast zu viel sein. Mit welcher Kapazität sollte man dann mindestens rechnen um eine einigermaßen ordentliche Flugzeit zu erhalten?

Welchen Motor+Regler? Ich habe gute Erfahrungen mit den Scorpions gemacht, wäre da einer zu empfehlen oder sollte man auf etwas anderes zurückgreifen? Bei Reglern kenne ich mich nicht so gut aus, Jive sagen mir jedoch zu (CC z.B. nicht so wegen RMA). Hier bräuchte ich einfach mal eine Ansage was gut passen könnte.

Und noch eine kleine, eher nebensächliche Frage: verwendet ihr in der Größe schon externe Empfängerstromversorgungen? Sprich im 700er verwende ich auch meinen Helitron und hätte da sogar noch einen da, ist nur die Frage obs im 550er überhaupt Sinn macht, da ja noch ein extra Akku benötigt wird und dieser Platz braucht und Gewicht mit sich bringt.


Noch kurz ein paar Zusatzinfos zum Heli: die ßbersetzung muss bei der Motorwahl kaum beachtet werden da ich die natürlich komplett frei wählen kann, das sollte also keine Beschränkung darstellen, im Bezug auf KV einfach was empfehlen. Gewicht soll möglichst gering gehalten werden, orientiert an aktuellen Modellen ohne Elektronik im Bereich 1400-1800gr.
Wär klasse wenn ihr mir helfen könntet.


Gruß, revan
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.01.2011, 16:56   #2
gonyo
Senior Member
 
Benutzerbild von gonyo
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 2.167
Danke erhalten: 294
Flugort: Piemont
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Hallo Revan,
prinzipiell solltest du ,sofern du richtig Power willst, mit der Zellenzahl hoch gehen.
12S und 10 S machen wenig Unterschied zumindest was den Preis betrifft.
8S ist wesentlich günstiger sofern du den CC Phoenix ICE 100 verwendest
und dich mit 8S Ladetechnik ausstattest. Ich verwende den o.g. ICE an 8S
mit eine Scop 4025-890 im 600er und das geht wirklich gut. Mehr Leistung
ist natürlich immer möglich, dann kannst aber gleich auf 12S aufrüsten und
den Jive 60HV verwenden. Der 80HV ist auch eine Opion, wird aber nicht wirklich
nötig sein für einen 550er.
Das BEC des ICE leistet übrigens ausgezeichnete Dienste und ist bei mir noch
NIE ausgefallen.
Gruss
Peter
_____________________________
Grüsse
Peter
gonyo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu gonyo für den nützlichen Beitrag:
d:revan (30.01.2011), Thunderkoeppi (05.02.2011)
Alt 30.01.2011, 18:15   #3
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Schonmal danke für deine Antwort! Also bei 12s kann man dann ja auch schon 700er fliegen oder^^ Gut ich hab mir jetzt auch noch ein paar andere Helis angeschaut, der T-Rex kommt ja auch nur mit 6s aus; denke ich nehme dann 8s als Ausgangspunkt. Soll auch nicht zu teuer werden, summiert sich ja alles.
Den ICE100 scheinen wohl einige zu benutzen, denke für den Preis werde ich den mal ausprobieren. Wie bist du mir dem Scorpion 4025 zufrieden? Gibts da eigentlich bei den unterschiedlichen KV-Auslegungen auch merkliche Leistungsunterschiede?

Was mich noch wirklich interessieren würde, was für Akkus verwendest du und auf welche Flugzeiten kommst du damit?
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.01.2011, 18:31   #4
gonyo
Senior Member
 
Benutzerbild von gonyo
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 2.167
Danke erhalten: 294
Flugort: Piemont
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Zitat:
Zitat von d:revan Beitrag anzeigen
Schonmal danke für deine Antwort! Also bei 12s kann man dann ja auch schon 700er fliegen oder^^ Gut ich hab mir jetzt auch noch ein paar andere Helis angeschaut, der T-Rex kommt ja auch nur mit 6s aus; denke ich nehme dann 8s als Ausgangspunkt. Soll auch nicht zu teuer werden, summiert sich ja alles.
Den ICE100 scheinen wohl einige zu benutzen, denke für den Preis werde ich den mal ausprobieren. Wie bist du mir dem Scorpion 4025 zufrieden? Gibts da eigentlich bei den unterschiedlichen KV-Auslegungen auch merkliche Leistungsunterschiede?

Was mich noch wirklich interessieren würde, was für Akkus verwendest du und auf welche Flugzeiten kommst du damit?
Der 890er läuft bestens und ich würde auch keinen anderen aus der 4025er-Serie
für 8S empfehlen. Wenn du bei den Servos noch Auswahlmöglichkeit hast würde
ich aus heutiger Sicht BLS nehmen. Ich verwende dzt 3600er 30C und fliege damit
5:30min 3Dü40, hab mir aber jetzt als 2tes Pack 4500 Nanotech geordert.
Gruss
Peter
_____________________________
Grüsse
Peter
gonyo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu gonyo für den nützlichen Beitrag:
d:revan (30.01.2011)
Alt 30.01.2011, 18:37   #5
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

3Dü40, sehr geil

Jup BLS waren geplant, habe ich auch die besten Erfahrungen mit gemacht. Die DS respektive Savöx sind zwar günstig, haben jedoch viel Spiel und machen immer einen solchen Lärm.
5-6min 3D-Flug wären für mich ok. Werde dann den Platz so einrichten das man 3500-4000mAh-Akkus reinbekommt, sowas in der Größenordnung hatte ich auch schon gedacht.
Grade den Danke-Button gefunden. Trotzdem nochmal, danke!
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.02.2011, 18:24   #6
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Ich hab jetzt das kleine Problem das man Zahnräder über 120Z nur schwerlich bekommt (grade schrägverzahnte, von denen ich gerne eins hätte), darum nun die ßberlegung doch eine niedrigere KV-Zahl zu wählen. Bei 890KV und 8s bei 4,2V vollgeladen komme ich auf 29904rpm, auf max 2500rpm für einen 550er runter wäre das ein Verhältnis von ca 12:1. Sprich dann bräuchte ich bei 120Z ein 10Z-Ritzel und da hätte man schon ziemlich wenig Spielraum und konstruktionstechnisch ist das schon ziemlich hart an der Grenze. Mit 740KV (mal vom Scorpion 4025 ausgehend) komme ich dann auf ein 12er-Ritzel, da hat man noch Spielraum nach oben und unten und ist technisch natürlich auch besser.

Was macht dann mehr Sinn:

- 8s mit Scorpion 4025-740
oder
- 10s mit Scorpion 4025-550

oder halt vergleichbaren Motoren? Andere Vorschläge werden auch gerne angenommen...
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.02.2011, 09:54   #7
schon_wieder_stefan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Warum nicht das 188T Zahnrad von Align? Da gibts 15,16 und 18er Ritzel und passt auf die orginale Nabe.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.02.2011, 17:30   #8
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Weil ich eigentlich ganz gerne ein schrägverzahntes wollte, zudem Modul 1. Zudem würde ein 188T-Zahnrad ziemlich groß werden und die Mechanik soll eigentlich relativ kompakt gehalten werden.

Ein 10s-Akku bringt wohl insgesamt ca 200gr mehr Gewicht mit, irgendwie zweifle ich daran dass die Leistung das wieder aufwiegt. Denke greife dann zu 8s, oder irgendwelche anderen Vorschläge in der Richtung?
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.02.2011, 19:38   #9
KING
Member
 
Benutzerbild von KING
 
Registriert seit: 27.06.2008
Beiträge: 523
Danke erhalten: 79
Flugort: Frankfurt
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Fliege den Rex mit 12 S, 2500 mah....., sehr, sehr gut!
_____________________________
TDR V-Stabi 12S
Logo 600 V-Stabi 12S
KING ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.02.2011, 19:53   #10
d:revan
Senior Member
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 1.037
Danke erhalten: 131
Standard AW: Antriebsauslegung 550er

Auf was für Flugzeiten kommst du da so?
d:revan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
eCalc Antriebsauslegung Kronos Elektro 0 05.03.2014 20:37
550er, DFC und 550er-Blätter - sind Kollisionen möglich oder Märchen ? Pit Sahat Align 8 08.08.2012 19:29
Fusion50 Antriebsauslegung gecko03 Outrage 12 29.05.2012 12:27
Antriebsauslegung Three Dee MP-E Chris Lange Henseleit 10 02.11.2006 06:18
Antriebsauslegung 17,6/1/4,8 Brushles? Chris Lange Elektro 3 08.11.2005 11:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.