RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2017, 11:40   #31
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 436
Danke erhalten: 225
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Habe seit ca. 1 Jahr auf 5,5mm gewechselt (nur die guten von z.B. Jeti).
Passen für kleine Helis ab ca. 380er bis zu den großen 770er.

Die halten bis 150A Dauerstrom,
haben eine funktionierende Antiblitz-Lösung,
und ganz wichtig, es gibt sehr gute Abdeckkappen von Mikado für die Stecker:
http://shop.mikado-heli.de/Elektroni...&c=4717&p=4717

.
_____________________________
T-Rex, Logo, Goblin, Urukay

Geändert von diabolotin (17.12.2017 um 11:44 Uhr)
diabolotin ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 15:19   #32
Mosli
Member
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 425
Danke erhalten: 47
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

ich werfe mal noch MP-Jet in 3.5 und 5mm in die Runde (hervorragende Überganswiderstände) und das Lehner 6mm für Hochstrom. Ist was vom Besten, auch wenn sie etwas stramm sind.
Mosli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 16:54   #33
freakystylez
Senior Member
 
Benutzerbild von freakystylez
 
Registriert seit: 09.08.2011
Beiträge: 9.286
Danke erhalten: 3.974
Flugort: Mal hier,... mal da... :)
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Da möchte ich auch nochmal einsteigen.

Mein derzeitiges System sind die 6mm Lehner. Aber „etwas stramm“ finde ich schon untertrieben. Daher bin ich derzeit auch auf der Suche nach einem gutem Steckersystem/Goldies.

Zudem haben die Lehner auch nicht mehr den hervorragenden Übergangswiderstand, wie bei den ersten Steckversuchen!

Ich will etwas, das gut/stramm sitzt, aber trotzdem noch gut zu trennen ist, nen anständigen Übergangswiderstand hat und für hohe Ströme ausgelegt ist.

In den Anfängen hatte ich bereits XT60 und EC3, aber bin kein fan von diesen zwei Systemen.

In die engere Auswahl sind folgende Stecker gekommen:

- 6mm von MyLipo
- MP Jet 5mm
- AS150

Diese habe ich mir je zwei Paare bestellt und werde damit erstmal schauen, wie die sich stecken lassen und im Handling sind.

Generell sind derzeit die MP Jet 5mm mein Favourit, da die noch recht konpakt, die Werte (schon seit Jahren) recht gut sind und mir der Aufbau mit dem Stahlring gefällt (gleichbleibender Kraftaufwand zum zusammen stecken). So erstmal meine Theorie

Die AS150 haben ja im Endeffekt das gleiche System mit dem Stahlring auf der Buchse. Jedoch sind die 7mm dick und dann kommt noch das Gehäuse dazu! Glaube die sind recht klobig. Wobei man das Gehäuse ja nicht zwingend benutzen muss, sondern hier auch mit Schrumpfschlauch arbeiten könnte...

Die 6mm von MyLipo habe ich eigentlich nur auf Empfehlung von Gerd Giese bestellt (danke nochmals ).

Mal schauen, welche es im Endeffekt werden!
_____________________________
Banshee 850 #05 / Voodoo 700 / KDS Chase 380 / DX18 / IISI
freakystylez ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 19:02   #34
Wolidash
Member
 
Benutzerbild von Wolidash
 
Registriert seit: 01.10.2006
Beiträge: 265
Danke erhalten: 102
Flugort: UMFC Vöcklamarkt
Daumen hoch AW: Goldies - Die richtige Größe?

Hallo

Dachte auch das mir die AS 150 zu klobig sind.
Hatte sie dann sogar im Goblin 500 im Einsatz,ohne Platzprobleme.
Die Stecker zu trennen erfordert nicht viel Kraft glaubt man,kommt aber eher daher
das man sie vernünftig nehmen kann.
Das die Zugkraft auf denn Stecker und nicht das Kabel geht find ich auch Klasse,Antiblitz sowieso.
Habe für mich das derzeit beste Stecksystem gefunden.

MfG Wolidash
_____________________________
Es könnte alles so einfach sein.
Ist es aber nicht.
Wolidash ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Wolidash für den nützlichen Beitrag:
Hexagon (23.12.2017), NitroRex (30.12.2017), siXtreme (22.12.2017), Sunset99 (30.12.2017)
Alt 22.12.2017, 19:09   #35
Moses
Member
 
Benutzerbild von Moses
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 377
Danke erhalten: 139
Flugort: MBG Radfeld, Tirol
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Ich vertraue seit jeher auf 6,0mm Goldies
Sind fein zu verlöten und allen (meinen) Anforderungen gewachsen
_____________________________
Goblin Urukay, T-REX 600 EFL, Bell 206B Jet Ranger
Bell 412 Canada Rescue in Bau...!
Moses ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 19:35   #36
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 436
Danke erhalten: 225
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Die 5,5 mm Stecker haben laut Gert Giese nur 0,1 mR Kontaktwiderstand.

Das sind bei 150 A nur 0,015 V Spannungsabfall,
und bei je zwei Akku und Motorsteckern in Summe nur 0,06 V.
Oder bei 12s LiPo nur ca. 0,1% Spannungsverlust,
damit kann ich leben
_____________________________
T-Rex, Logo, Goblin, Urukay

Geändert von diabolotin (22.12.2017 um 19:44 Uhr)
diabolotin ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 19:40   #37
bimbim328
Member
 
Benutzerbild von bimbim328
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 856
Danke erhalten: 1.477
Flugort: FMC Kinzigtal
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Ich habe letztes Jahr auch alle meine Stecker auf 5,5mm Goldies umgestellt.
Ich hatte vorher 6mm Stecker, die ließen sich aber sehr schwer stecken.
Die 5,5mm stecken sich sehr angenehm und sitzen trotzdem stramm.
Ich verwende immer welche mit Halbschalen, da bleiben auch beim verlöten
keine Wünsche offen.

Gruss Thomas
_____________________________
TDR1 Hughes 500E (700er)
TDR1 Bell 430+Jet Ranger (800er)
TDRII
bimbim328 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu bimbim328 für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (22.12.2017)
Alt 22.12.2017, 20:25   #38
vlk
Senior Member
 
Benutzerbild von vlk
 
Registriert seit: 26.09.2009
Beiträge: 5.467
Danke erhalten: 1.083
Flugort: Wuppertal
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Kann man sagen das die richtige Größe verwendet wird, wenn die Steckverbindung nach dem Flug nicht heiß geworden ist sondern maximal Handwarm?
_____________________________
Gruß Siggi

MC-20 HoTT
vlk ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 22.12.2017, 21:47   #39
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 436
Danke erhalten: 225
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

Ein Stecker/Buchse sollte nach einem Flug nie warm sein.

150 A ergibt mit 0,1 mR Kontaktwiderstand eine Verlustleistung von ca. 2 Watt.
Das wird bei typischer Kühlung mit Fahrtwind fast keine fühlbare Erwärmung geben.

150 A Dauerstrom wäre bei einem 5.000 mAh Akku dann 30 C Belastung
und ergäbe bei 20% verbleibender Restkapazität eine Flugzeit von 1 Minute und 36 Sekunden.

Also immer wenn der 5.000 mAh Akku
in nicht weniger als 2 Minuten leer geflogen wird,
sollten die 5,5 mm Stecker ausreichen.
_____________________________
T-Rex, Logo, Goblin, Urukay

Geändert von diabolotin (22.12.2017 um 21:52 Uhr)
diabolotin ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu diabolotin für den nützlichen Beitrag:
vlk (22.12.2017)
Alt 22.12.2017, 23:03   #40
Mosli
Member
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 425
Danke erhalten: 47
Standard AW: Goldies - Die richtige Größe?

@freakystylez:

ich bin fan von den 5mm MP-Jet, wobei ich meine Akkus noch nicht von 5.5mm darauf umgerüstet habe.
Bei den Motorkabeln verwende ich bis 4mm Kabel vom Regler die 3.5mm, die sind super was den Übergangswiderstand angeht und da die Wicklungsdrähte vom Motor auch kaum Querschnitt aufweisen, kann man diese sehr gut verlöten. Somit wird deutlich weniger Lötzinn und Platz für die 3 Kabel benötigt.

Zwischen Akku und Regler würde ich entweder auf 5mm MP-Jet, 5.5mm Goldies (sind ja auch gut) oder 6mm gehen. Mehr braucht es grundsätzlich nicht, denn wenn sich Goldies im Betrieb ablöten, dann sollte man den Fehler in erster Linie bei sich und nicht bei der Verbindung suchen. Goldies sauber anlöten ist natürlich unerlässlich.
Mosli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfehlung 6S 5000 mAh - richtige Größe mathis73 Akku und Ladetechnik 10 24.06.2015 17:05
Kugelpfanne auf die richtige Größe bringen Lenux Konstruktion, Bauen, Werkzeuge und Werkstoffe 3 03.02.2014 12:00
Blue Thunder für die 500 Größe Puschkin Scale Forum 0 09.04.2012 17:14
Richtige Größe zum Hallenfliegen Rexi550 Helis Allgemein 21 18.10.2011 21:32
Welche Rümpfe gibt es für die Eco-Größe? M_a_v_e_r_i_c_k Sonstige Helis 4 06.03.2007 07:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.