RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2018, 16:57   #1
spacebaron
helispecials.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von spacebaron
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 1.928
Danke erhalten: 240
Flugort: Trofi, auf der wilden Wiese, MFF Bitz und MFC Oberhausen
Standard Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Hallo zusammen,

Bin gerade am Aufbau meines Rotorkopfes und frage mich, wie Schräg können und dürfen die Gestänge von der TS zu den Blatthaltern stehen?
Hintergrund ist folgender....
Ich habe prinzipiell viel zu viel Weg, und muss die Parameter des Stabis reduzieren ohne ende. Ich schaffe es nicht die 6° bzw. je nach System die 8° zyklisch zu erreichen. Von dem wäre eine Reduzierung des Innendurchmessers der TS weniger Ausschlag drinn. Wie weit darf sich der Winkel verändern?
Hoffe meine Skizze gibt genug Aufschluss was ich meine...
Gruss
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180926_164713.jpg (187,5 KB, 266x aufgerufen)
_____________________________
TDF, TDR1, TDR2 , 2x Logo400CFK,
TRex600 N+E-Umbau,TRex700N E-Umbau
V-Bar Control..
spacebaron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.09.2018, 18:02   #2
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 686
Danke erhalten: 255
Standard Da sollte vor allem ...

... die Kugel am Anlenkarm des Blatthalters auf dessen andere Seite. So wie´s jetzt ist, hast dort halt einen mörderisch kurzen Hebelarm!

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 12:58   #3
spacebaron
helispecials.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von spacebaron
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 1.928
Danke erhalten: 240
Flugort: Trofi, auf der wilden Wiese, MFF Bitz und MFC Oberhausen
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Hallo
Die Kugel auf die andere Seite machen geht eben nicht. Beim 7 Blatt bleibt dir wenig Platz übrig ohne dass der Telkreisradius übermäßig gross wird. Prinzipiell fehlen mir 2° um auf die 8° zykisch zu kommen.
Mein Gedanke War halt die kugelbolzen des ts innenrings kürzer zu machen. Da entsteht aber ein größerer Winkelversatz. Gruss
_____________________________
TDF, TDR1, TDR2 , 2x Logo400CFK,
TRex600 N+E-Umbau,TRex700N E-Umbau
V-Bar Control..
spacebaron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 13:00   #4
spacebaron
helispecials.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von spacebaron
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 1.928
Danke erhalten: 240
Flugort: Trofi, auf der wilden Wiese, MFF Bitz und MFC Oberhausen
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Hier nochmal ein besseres Bild
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180927_093059.jpg (202,0 KB, 188x aufgerufen)
_____________________________
TDF, TDR1, TDR2 , 2x Logo400CFK,
TRex600 N+E-Umbau,TRex700N E-Umbau
V-Bar Control..
spacebaron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 14:55   #5
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 686
Danke erhalten: 255
Standard Dann ist ...

Zitat:
Zitat von spacebaron Beitrag anzeigen
Die Kugel auf die andere Seite machen geht eben nicht.
... die Konstruktion ein Tinnef und gehört geändert!

Der Platz für Arm UND Kugel ist ja da, im Winkel zwischen den Armen des Zentralstücks, auf die Anordnung so oder anders herum kommt´s dabei nicht an.

Aber das ist die Ursache für Deine Probleme und ein Workaround anderswo ist einfach nur Schmonzes!

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 15:14   #6
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 114
Danke erhalten: 10
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Also grundsätzlich hat ein größerer Winkel zur Folge, dass die Kraft in den Gestängen größer wird. Darum würde ich mir keine Gedanken machen, da die beim 3D Bolzen auch deutlich mehr aushalten müssen, als bei einem Scaler. Du musst allerdins darauf achten, dass die Kugelpfannen taumelscheibenseitig nicht abspringen können.
Aber mal ne blöde Frage: kannst du keine kürzeren Servohörner verwenden? Oder fehlt dir dann beim kollektiven Pitch der Weg?

Gruß Christian
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Christian480 für den nützlichen Beitrag:
NitroRex (27.09.2018)
Alt 27.09.2018, 17:30   #7
NitroRex
Member
 
Benutzerbild von NitroRex
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 989
Danke erhalten: 657
Flugort: Aargau - CH
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Zitat:
Zitat von Christian480 Beitrag anzeigen
kannst du keine kürzeren Servohörner verwenden?
nicht jedes FBL verträgt kurze Hörner ,,, z.b. das Axon wird nie ruhig sein auf dem Kopf , wen die Hörner unter 16mm sind ....Servomitte bis Kugelbolzen ....
_____________________________
Bell 412 mit Pht2
AW139 mit Jakadofsky 5000
Jeti DS16- CTU
NitroRex ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 18:25   #8
Rotor1974
Member
 
Benutzerbild von Rotor1974
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 325
Danke erhalten: 58
Flugort: Wolfschlugen
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Wenn Du die Kugelköpfe von der Ts zum Servo verlängerst, müsstest Du doch theoretisch weniger weg an der Taumelscheibe bekommen, oder?
Zudem währen die Gestänge nicht mehr ganz so schräg.
_____________________________
Logo 480, Goblin 770, Graupner MZ 24
Rotor1974 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2018, 18:52   #9
Genesis
Senior Member
 
Benutzerbild von Genesis
 
Registriert seit: 13.07.2003
Beiträge: 1.868
Danke erhalten: 2.867
Flugort: Saarland
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Zitat:
Zitat von spacebaron Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Bin gerade am Aufbau meines Rotorkopfes und frage mich, wie Schräg können und dürfen die Gestänge von der TS zu den Blatthaltern stehen?
Hintergrund ist folgender....
Ich habe prinzipiell viel zu viel Weg, und muss die Parameter des Stabis reduzieren ohne ende. Ich schaffe es nicht die 6° bzw. je nach System die 8° zyklisch zu erreichen. Von dem wäre eine Reduzierung des Innendurchmessers der TS weniger Ausschlag drinn. Wie weit darf sich der Winkel verändern?
Hoffe meine Skizze gibt genug Aufschluss was ich meine...
Gruss
Hallo Erich,
hatte das gleiche Problem bei meiner Bell-UH mit Zwei-Blatt Kopf. Dieser Kopf hat so eine Umlenkung, dass ich max.5° zyklisch hinbekommen hatte (V-Stabi). Nach Rücksprache mit Rainer Vetter, habe ich 4° eingestellt aber in dem Eingabefeld der Stabisoftware den Wert welcher bei 4° rausgekommen ist, verdoppelt. Die Bell fliegt somit ohne Probleme. Da dein Heli vermutlich ein Scaler ist, wirst du nicht an die Grenzen der Regelung des FBL-Systems kommen (auf deinem Bild sehe ich ein Mini-V-Stabi).

Wenn dem so sei, würde ich noch RV anschreiben um sicher zu gehen.

Wie immer ohne Gewähr.
_____________________________
Gruß, Detlef
Vario Bell UH-1D 2,36m Neo / EC-135 1,8m V-Stabi / Bell 47 G3 Neo
Genesis ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Genesis für den nützlichen Beitrag:
spacebaron (29.09.2018)
Alt 02.10.2018, 18:04   #10
spacebaron
helispecials.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von spacebaron
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 1.928
Danke erhalten: 240
Flugort: Trofi, auf der wilden Wiese, MFF Bitz und MFC Oberhausen
Standard AW: Winkelabweichung....Schrägstellung der Gestänge TS zu Blatthalter

Hallo
Schon mal danke für die Antworten.
@genesis. Danke für die sinnige Antwort. Wenn ich nicht in Südtirol gesessen wäre um zu relaxen wäre ich nach zum mikadotreffen nach bb gefahren.
@ phillip.. die Konstruktion gehört geändert .... und damit fertig...... Wenn Platz wäre ... gerne ja.... den Hebel verändern bringt keinen Gewinn an der Hebellänge. Zumindest nicht so viel, dass eine merkliche Änderung eintritt. Die Kugel von der anderen Seite her kommend bringt ebenfalls nicht viel, weil diese auch eine Einschraubtiefe hat. Je weiter ich den hebel dann Richtung Blattlagerwelle bringe geht mir der Weg verloren, weil der Hebel an der blattaufnahme anstösst. An einem S förmigen Hebel bin ich schon dran bzw. Am Hebel wo die Kugel Stirnseitig angebracht wird.
@christian480. Die Kraft in den Gestänge wird größer...die Gestänge werden das Aushalten. Auf dem Bild sind noch M2.5 Gestänge von der ersten Einrichtung des Kopfes. Mittlerweile werkeln m3 titangestänge drauf. Die Kugelklipse sind das Problem. Die könnten den Geist aufgeben bzw. eventuell abspringen. Wegen dem die Frage von mir. Wie weit kann ich gehen....hat jemand Erfahrung.?

Prinzipiell bin ich bei der Hebellänge am Servolenkung schon auf 13mm. Verbaut sind die CFK Hebel von Gabriel....bzw. Mikado.auch hier habe ich eine Schrägstellung von der TRex-Mechanik. Hier arbeite ich gerade noch an den neuen Servoaufnahmen von Align. Mit denen komme ich bei 10mm Hebelweg noch weiter an ein Besseres Ergebnis ran. Neue hebel für die Blatthalter bin ich ebenfalls schon dran....halt eines nach dem Anderen
Gruß und danke nochmals
_____________________________
TDF, TDR1, TDR2 , 2x Logo400CFK,
TRex600 N+E-Umbau,TRex700N E-Umbau
V-Bar Control..
spacebaron ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
V Stabi Schrägstellung TS grasshopper Flybarless 6 29.02.2016 06:58
X50E FBL - Gestängelänge TS zum Blatthalter Toto Thunder Tiger 6 12.02.2013 20:10
Stramme TS-Blatthalter Gestänge froeschi62 Minicopter 10 19.12.2012 12:11
RJX 450 - Gestänge vom Blatthalter zur Taumel HannoverH Flybarless 14 22.11.2010 10:30
Gestänge TS-Blatthalter T-Rex 450 V2 Markus Tillmann Flybarless 2 25.07.2009 21:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.