RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2016, 09:38   #1
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo zusammen,

knapp zwei Wochen nach der Auslieferung ist es nun geschafft: Der PSG Zenyt ist fertig aufgebaut und
eingestellt. Ich habe mir beim Aufbau bewusst viel Zeit gelassen und nun wird es Zeit
für einen Erfahrungsbericht.

Nachfolgend möchte ich gerne meine Eindrücke mit Euch teilen, was den Aufbau
im Allgemeinen und meine persönlichen Erfahrungen im Speziellen betrifft.

Natürlich geht man beim Aufbau einer Mechanik, die mit knapp EUR 2000 zu Buche
schlägt, kritischer an die Sache heran, als das bei einem vergleichsweise günstigen Bausatz
der Fall wäre.
Meine Erwartungshaltung war also ziemlich hoch, was die Qualität und Passgenauigkeit der
einzelnen Komponenten anbelangt. Der Zenyt ist mein 14. Heli-Bausatz in 3 Jahren und so kann ich auf einen
gewissen Erfahrungssatz zurückgreifen und durchaus Vergleiche ziehen.

In den Postings Nr.393 und 394 (S. 40) gab es ja bereits die ersten Bilder und Eindrücke vom Unpacking.
neue 3D Mechanik ZENYT von PSG Dynamics - Seite 40 - RC-Heli Community


Die Aufbauanleitung ist auf der PSG-Homepage online als pdf-Download verfügbar. Die Anleitung ist
sehr logisch aufgebaut, übersichtlich gestaltet, lässt prinzipiell keine Fragen aufkommen und bietet
auch fast keinen Raum für Interpretationen. An ein paar Stellen konnte ich Dino, dem Konstrukteur
des Zenyt und Verfasser des Manuals, noch ein paar ergänzende Tipps geben, die auch umgehend
eingepflegt wurden.

Als Beispiel: Ich habe mich leider nicht ganz 100% an die Aufbau-Reihenfolge gehalten und
die Tütchen mit den Alu-Winkelzahnrädern beide gleichzeitig ausgepackt.
Die zyklo-palloid Verzahnung ist aber aus konstruktiven Gründen bei einem Zahnrad rechts gedreht, beim anderen links.
Prompt habe ich diese natürlich irrtümlich vertauscht montiert und mich danach gewundert,
warum das korrespondierende Zahnrad nicht in die Verzahnung passen wollte. Der Tausch war dann
ein wenig frickelig, weil ich mit dem Loctite nicht sparsam genug war und die Zahnräder auf den Wellen
bereits festgeklebt waren. O.K. daran bin ich selbst schuld :-)

Der Aufbau hat Dank der hervorragend passenden Teile großen Spaß gemacht und es gab
praktisch keine Probleme bei der Montage.

Ein paar Stellen sind etwas tricky, weshalb ich hier kurz darauf eingehen will.
Wenn man die Stellen kennt, ist das schon die halbe Miete:

- insgesamt müssen 7 Lager, 2 Flansche, eine Aluhülse und 2 Gewindestifte mit Loctite 648 eingeklebt werden.
Da ich dieses Loctite leider nicht da hatte, musste ich es erst bestellen, was ein paar Tage
Bauverzögerung nach sich zog. Das Verkleben klappt aber sehr gut, wenn man das mit der richtigen Menge
an Kleber herausgefunden hat.

- der Einbau der Heckantriebswelle in das Heckrohr geht ziemlich schwer. Man muss die Teile mit Silikonspray
"gefügig" machen, was schnell Flecken auf dem tief-matten Heckrohr hinterlässt.
Mit Ballistol-Spray ist die nachfolgende Reinigung dann aber kein Problem.

- für die Montage der Heckrotorwelle inkl. Zahnrad, Messingabstandshülse und Shims hat
sich folgende Reihenfolge bewährt: Ein Türmchen bauen, bestehend aus Zahnrad, 0.2mm Shim
und Messinghülse (fehlt noch im unteren Bild). Dieses Türmchen senkrecht stehend zwischen die beiden Lager der Heckrotorwelle
reinbalancieren. Dann das linke und rechte Shim reinfummeln, alles festhalten und
dann sofort die Heckrotorwelle vorsichtig einschieben. Fertig - ganz einfach, wenn man es weiß.

- die beiden M3-Muttern für die Motorhalterung müssen jeweils in eine kleine Nut eingelegt werden.
Dabei liegen diese erstmal auf dem Zahnrad der Zwischenwelle auf. Verdreht man dieses Zahnrad,
verschieben sich die Muttern und fallen nach unten raus. Hier hilft es, das Zahnrad
mit einem Klebestreifgen am Chassis zu fixieren, damit sich dieses nicht unbeabsichtigt drehen kann.


Die Positionierung des Motorritzels geht dank der Pfeilverzahnung ganz einfach. Einfach das Ritzel
lose auf die Motorwelle aufschieben und alles zusammen an das Zahnrad der ersten Getriebestufe randrücken.
Dadurch stellt sich die exakte Höhe des Ritzels automatisch ein.

Sehr gut klappt die Verkabelung des Helis. Das ist ja meist ein leidiges Thema, weil die
Heli-Konstrukteure oftmals nur die Mechanik im Fokus haben, und die Elektrik eher
stiefmütterlich behandeln. Es gibt in der Anleitung sehr gut passende Vorschläge
für die Verlegung der Leitungen. Überall sind Bohrungen im Chassis für Kabelbinder vorgesehen.
Sogar kleine Klebeböckchen und Kabelbinder sind im Bausatz mit enthalten.

Im hinteren Teil des Chassis gibt es zwei große Plattformen, welche das FBL, den Empfänger
und auch einen BEC-Puffer aufnehmen können.
Sämtliche Servos lassen sich übrigens später ganz leicht tauschen, ohne die komplette Mechanik zerlegen zu müssen.
Ein echter Pluspunkt.
Sehr gut haben mir auch die mitgelieferten Gabriel-Servoarme und die sehr stabilen Kugelpfannen
mit bereits bestückten Kugeln gefallen. Man benötigt also keine Kugelpfannenzange.
Als Schmakerln sind sämtliche Anlenkstangen als Titan-Turnbuckles (Rechts-Linksgewinde) ausgeführt
und sogar ein hochwertiger 4.5mm Gabelschlüssel ist zum Einstellen mit beigelegt.

Jede Mechanik wird übrigens bei PSG ausgemessen und die exakte Dicke und Position der einzelnen Shims
in den Getriebewellen ist für jedes Modell separat dokumentiert. Durch die Pfeilverzahnung muss natürlich
die Höhenposition der einzelnen Zahnräder exakt eingehalten werden.
Die Vormontage der Mechanik macht also echt Sinn und erspart dem Anwender jede Menge an Arbeit.
In der Anleitung ist explizit darauf hingewiesen, dass die Chassis-Schrauben noch nicht mit
Loctite gesichert wurden.

Sehr schön fand ich auch, dass die Blatthalter bereits fertig mit Lagern bestück waren. Dadurch
entfällt das lästige Fetten der Drucklager. Der Rotorkopf lief nach der Montage auf Anhieb
völlig spielfrei aber dennoch "sahnig". Dasselbe galt auch für den Heckrotor.

Mein persönliches Higlight war jedoch die Anlenk-Mimik der Heckrotorblätter. Sämtliche
Gelenke sind mit teilweise winzigen Kugellagern bestück (alles vormontiert) und entsprechend spielfrei
und extrem leichtgängig läuft das Heck. Das hat mich echt schwer beeindruckt.


Abgerundet wird das Paket durch den absolut hervorragenden Kunden-Support durch PSG.
Dino hatte mir nach Fertigstellung des Aufbaus angeboten, meinen Zenyt kurz persönlich
in Augenschein zu nehmen. Er wollte einfach 100% sicher gehen,
dass auch beim Endkunden und unter Serienfertigung alles soweit passt. Er gab mir in diesem
Zuge dann noch den Tipp, das Zahnflankenspiel zwischen Motorritzel und Zwischenwellenzahnrad ruhig
noch enger zu stellen, da sich der PEEK-Kunststoff auch bei Erwärmung so gut wie
nicht ausdehnt. Zusätzlich wurde noch die Dicke eines Shims verändert, um
einen optimalen Zahneingriff (war ca. 2/10mm nicht deckungsgleich) am Heckabtrieb
zu gewährleisten. Das lief dann aber eher unter Kosmetik und wäre nicht notwendig gewesen.
Die Zenyt-Mechankik verzeiht auch grobe "Zahnfehlstellungen", was sogar in der Praxis
vorsätzlich getestet wurde. Natürlich sollte man das trotzdem nicht tun :-)


Hier mein Setup:

- Zenyt-Bausatz mit PEEK-Zahnrädersatz (Standard ist POM)
- Pyro 800 Competition
- Kontronik Cool-Kosmik 200
- DH 711* Hauptrotorblätter (eventuell Test von MS Composite 730mm)
- DH 106 mm Heckrotorblätter
- Futaba BLS 175 SV TS-Servos
- Futaba BLS 276 SV Heckservo
- BD 3SX FBL
- Jeti R3L Empfänger
- SLS 14S 4400 mAh Magnum V2 Lipos


Lieferumgang des Baukastens:
- vormontiertes Chassis mit Getriebe
- sehr hochwertig lackierte Vollcarbon-Haube mit Tenax Schnellverschlüssen
- Blattcaddy
- silikonierte Halteriemen für den Akku
- Akkuschiene
- Befestigungsmaterial (Kabelbinder, Klebesockel usw.)
- 4.5mm Gabelschlüssel für Turnbuckles

nicht enthalten, aber notwendig:
- Blätter
- Elektronik
- Loctite 243, Loctite 648, Silikonspray
- Dry Fluid
- Silikonfett für die Dämpfungsgummis imRotorkopf



Mein persönliches Fazit: Meine Erwartungen an den Zenyt waren wirklich hoch und ich
war gespannt, ob der Anspruch, den PSG an sich selbst stellt, auch erfüllt werden konnte.
Ich sage: Ja, das passt auf alle Fälle!

Pro:
+ sehr gute Passgenauigkeit der Teile
+ hochwertige Materialien (Voll-Carbon Chassis, 7075 hochfestes Alu)
+ 100% Made in Germany (Konstruktion + Teilefertigung)
+ wartungsfreundlicher Aufbau
+ eingemessene Mechanik, vormontiert
+ PEEK Zahnradsatz als Option erhältlich
+ Heckrohrtausch einfach möglich
+ super Anleitung mit direkt anklickbaren Youtube-Link (Animationen)
+ komplett alle elektrischen Komponenten inkl. Empfehlung bei PSG im attraktiven Paket bestellbar
+ lange Testphase der Mechanik durch Teampiloten
+ Halterung für Kosmik-Regler vorgesehen
+ optimaler elektrischer Leistungsfluss, kurze und direkte Hochstrom-Leitungsverlegung vom Akku über Regler zum Motor

Contra:
- das ursprüngliche Haubendesing ist leider nicht mehr verfügbar (Geschmacksache)
- das mattschwarze Heckrohr ist etwas empfindlich gegen Flecken (lässt sich mit Ballistol aber gut reinigen)
- Einbau der Heckantriebswelle etwas schwierig
- Landegestelloptik
- Tenax-Verschlüsse (habe diese bei mir gegen Compass-Verschlüsse getauscht)



















Viele Grüße
Rolf

Geändert von stern-fan (25.03.2016 um 09:45 Uhr)
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 23 Benutzer sagen Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
600ESP (25.03.2016), Aleusius (25.03.2016), Alter Knacker (29.03.2016), Andrè Bochmann (25.03.2016), BladeMaster (18.04.2016), Blaichi (25.03.2016), Daniel H (30.03.2016), danson (25.03.2016), donaldsneffe (11.05.2017), eG.legacy. (25.03.2016), freakystylez (30.03.2016), Freeman (25.03.2016), Hazelnut (26.01.2017), Homer (25.03.2016), Jens F. (24.05.2016), kucki (26.03.2016), MarkusXJ (25.03.2016), miro911 (25.03.2016), Pietbaer (07.05.2016), qu4x (25.03.2016), Ralph S. (25.03.2016), taurus74 (25.03.2016), Unrealos (22.04.2016)
Alt 25.03.2016, 09:40   #2
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hier noch weitere Bilder:

















Viele Grüße
Rolf
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 23 Benutzer sagen Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
600ESP (25.03.2016), Alter Knacker (29.03.2016), beko (25.03.2016), BladeMaster (18.04.2016), Blaichi (25.03.2016), Bundesbulf (25.03.2016), Danoo (25.03.2016), eG.legacy. (25.03.2016), freakystylez (30.03.2016), Freeman (25.03.2016), Hazelnut (26.01.2017), Henning Piez (27.10.2016), Homer (25.03.2016), jbod (26.03.2016), kucki (26.03.2016), Mansi (27.04.2016), P23 (01.04.2016), Ralph S. (25.03.2016), Reinhard L (26.03.2016), slowrider (26.03.2016), taurus74 (25.03.2016), wolv (25.03.2016), xDominosteinx (25.03.2016)
Alt 25.03.2016, 09:56   #3
Ralph S.
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von Ralph S.
 
Registriert seit: 07.07.2009
Beiträge: 3.218
Danke erhalten: 1.076
Flugort: MSC Oberaußem-Niederaußem
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Sehr schöne Bilder, sehr schöner Heli!
_____________________________
Henseleit TDR , TDR II
Gruß Ralph
Ralph S. ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ralph S. für den nützlichen Beitrag:
Michi-Seibi (25.03.2016), stern-fan (25.03.2016)
Alt 25.03.2016, 09:57   #4
wolv
Senior Member
 
Benutzerbild von wolv
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.432
Danke erhalten: 330
Flugort: 51.006967, 7.692252
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

schaut toll aus muss ich sagen, mir persönlich ist es wichtig das die Mechanik auch ohne Haube gut ausschaut und die gefällt mir unglaublich gut. Einziges Manko auch hier das Landegestell. Wirkt aber alles sehr überzeugen besonders der Starantrieb wirkt sehr gut verarbeitet.
wolv ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2016, 09:58   #5
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo nochmal,

gestern kam meine Frau von der Arbeit nach Hause und fragte: Und, ist Dein neuer Heli endlich fertig?
Freudig zeigte ich ihr den fertig aufgebauten Zenyt. Sie meinte dann: Also auf gehts - raus zum Erstflug!

Ich hatte mich eigentlich mental auf Ostersamstag vorbereitet, dachte dann aber: Klar, warum nicht jetzt ? Also kurz einen 14S Akku geladen und los gings.

Natürlich stellte sich die erste Nervosität ein, als der Heli mit angeklemmtem Akku auf dem Startplatz stand und quasi mit den Hufen scharrte.
Halt - erstmal Reichweitentest, denn die Sendeanlage ist auch komplett neu.
Alles perfekt.

Also: 2x tieeeeef durchatmen, TH-Schalter "klick" und dann lief er los. Völlig unspektakulär drehten die Rotorblätter hoch. Als sich die Drehzahl eingeregelt hatte dachte ich zuerst: Äh, da muss ich aber nochmal an die Gaskurve ran. So hebt der ja nie ab. Ich schaue aufs Display: 1550 Umdrehungen. Klang nach viel weniger.

Eigentlich wollte ich nur kurz einschweben und 2-3 Fotos machen (lassen). Ach, was solls: Pitch rein, Nase runter und ab gehts. Natürlich wollte ich beim Erstflug nichts riskieren, aber auf Idle 2 habe ich dann doch hochgeschaltet. Aha, da gehts schon deutlich flotter zur Sache, aber das Fluggeräusch blieb immer noch sehr angenehm.

Meine Frau meinte dannach auch: Wow, der ist aber leise - hört sich echt gut an!

Das Preset für das BD 3SX habe ich übrigens freundlicherweise vom Teampiloten Heiko Fischer erhalten. Das hat für meinen Geschmack sehr gut gepasst.

Natürlich kann ich nach einem sachte geflogenen Akku noch nicht viel zum Flugverhalten sagen, aber der erste Eindruck ist auf alle Fälle sehr positiv.
Und: Er fliegt und alle Teile habe ich wieder mit nach Hause genommen!!!











Viele Grüße
Rolf

Geändert von stern-fan (25.03.2016 um 10:06 Uhr)
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
600ESP (25.03.2016), beko (25.03.2016), BladeMaster (18.04.2016), eG.legacy. (25.03.2016), freakystylez (30.03.2016), Henning Piez (12.07.2016), Homer (25.03.2016), itux.marco (10.04.2018), kucki (26.03.2016), Ralph S. (25.03.2016), thomas1130 (25.03.2016), wolv (25.03.2016)
Alt 25.03.2016, 10:01   #6
Letsgo
Senior Member
 
Benutzerbild von Letsgo
 
Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 2.485
Danke erhalten: 361
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

wow der sieht echt richtig heiß aus!
Das Chassis selbst ist vorne für meinen Geschmack zu klobig, gefällt mir nicht.

Aber der Rest, TOP!
Letsgo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2016, 10:03   #7
Blaichi
Senior Member
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 1.871
Danke erhalten: 997
Flugort: Nordschwarzwald
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Toller Heli, toller Bericht!
Blaichi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2016, 10:05   #8
wolv
Senior Member
 
Benutzerbild von wolv
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.432
Danke erhalten: 330
Flugort: 51.006967, 7.692252
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Auch wenn jetzt wieder kommt das ich nur meckere, bei der großen Haube hätte das Rohr dicker sein können.
wolv ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2016, 10:14   #9
Martin83
Member
 
Benutzerbild von Martin83
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 310
Danke erhalten: 48
Flugort: MBF Volkach
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug!

Ganz toller Heli!

Und ganz toller Bericht! Seit dem abholen schon!

Viel Spaß mit dem Heli!

VG Martin!
_____________________________
Protos 500, Protos Max V2, Epsilon Competition V2, DJI F550, DX18G2
Martin83 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2016, 10:16   #10
Nuri 48
Member
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 38
Danke erhalten: 15
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo,

was wiegt denn der mit diesem Setup

Gruß Klaus
Nuri 48 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Nuri 48 für den nützlichen Beitrag:
Aleusius (25.03.2016), wamt (23.08.2016)
Antwort
Zurück zu: Sonstige Helis


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:21 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.