RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2016, 21:23   #41
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo zusammen,

Heute konnte ich Flüge Nr. 5, 6 und 7 absolvieren. Gerade noch rechtzeitig brachte der DHL-Mann heute die neuen MS Composite 730mm FBL Blätter, welche ich auf Empfehlung von Teampilot Heiko ausprobieren wollte. Diese Blätter waren übrigens die allerersten, welche aus der Verpackung heraus absolut perfekt gewuchtet waren.
(Nicht ganz so perfekt ist die deutsche Übersetzung des Beiblattes :-))

Drehzahlen waren:
- 1700 1/min
- 1900 1min (meistens heute geflogen)
- 2200 1/min

Ich fühlte mich mit den neuen Blättern sofort sehr wohl und der Heli offensichtlich auch.
Die Präzision wurde für mein Empfinden nochmals erhöht aber gleichzeitig ist die Wendigkeit immer noch erstaunlich gut. Das Ding geht echt zackig und erstaunlich leichtfüßig um die Ecken.

Sehr überraschend war es für mich heute, wie supereinfach auf einmal Rainbows und Tic-Tics klappen. Ich musste kaum korrigieren, wo ich mit anderen Helis stark normalerweise am kämpfen bin, um einigermaßen die Richtung zu halten. Die Tic-Tocs gingen mit einer Leichtigkeit, wie ich das gar nicht kenne. Von Trägheit keine Spur.
So langsam wurde ich dann auch mutiger und ich vergaß immer mehr, welcher Wert da eigentlich am Himmel rumfliegt.

Den Antrieb aus 14S und Pyro 800 /48 Competition werde ich wohl so schnell nicht an seine Grenzen bringen. Da geht echt was. Wer kein ausgesprochener Gewichtsfanastiker ist, dem wird dieser Antrieb sicher gefallen.

Auf alle Fälle freue ich mich sehr auf die nächsten Flüge!

Viele Grüße
Rolf
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
600ESP (03.04.2016), BladeMaster (18.04.2016), Daniel H (05.04.2016), Janis (03.04.2016), slowrider (02.04.2016), Tomnic.11 (02.04.2016)
Alt 03.04.2016, 19:28   #42
PSG-Dynamics
psg-dynamics.de
Hersteller
 
Benutzerbild von PSG-Dynamics
 
Registriert seit: 08.01.2014
Beiträge: 147
Danke erhalten: 482
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo,

Zitat:
Zitat von Homer Beitrag anzeigen
Mit wieviel Pitch seit ihr da unterwegs?
Heiko sagt 12 Grad...sein ganz normales 3D Setup.

Grüße Dino
PSG-Dynamics ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PSG-Dynamics für den nützlichen Beitrag:
Homer (08.04.2016), stern-fan (04.04.2016)
Alt 15.04.2016, 19:07   #43
eRonny80
Member
 
Benutzerbild von eRonny80
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 164
Danke erhalten: 125
Flugort: Eberswalde
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

So bei mir war es nun endlich soweit. Der Zenyt No. 002 wurde am Dienstag per DHL geliefert.

Nun war es für mich Spannung bis zu Letzt. Da ich den Zenyt live noch nie zu Gesicht bekam sondern nur von Bildern kannte. Der Service und die ganzen Erklärungen von Dino per Telefon war und ist schonmal Spitzenklasse und er lässt sich auch Zeit und erklärt in Ruhe und mit Beispielen.

Meine Erwartungshaltung war ebenso hoch wie die von Rolf, immerhin doch knapp 2200 € incl. kompletten PEEK Zahnradsatz ( jetzt wohl ca 2700€) für eine Mechanik.

Nun war meine eigene Vorbereitung auch eher schlecht, da ich auch noch einige Zusatzmaterialien besorgen muss( Loctite 648 und Silikonspay). Somit habe ich bis jetzt noch nicht mit dem Aufbau begonnen.
Da ich mir nach und nach die Elektronik noch besorgen muss, werde ich nicht wie Rolf in 2 Wochen Zenyt fliegen.
Allerdings werde ich genauso wie er über PSG meine Elektronik beziehen, da PSG recht gute Angebote macht.
Mein damals beschiebenes Setup werde ich bezüglich Servos abändern. Da PSG die Futaba 175 / 276 SV empfielt werde ich auch auf Futaba setzen, statt BK 8002/8005. Meine anderen Helis haben auch Futaba Servos und bisher gab es nie Probleme.

Nun aber zu den Bauteilen...

Rolf hat ja damals schon unboxing gemacht, also spar ich mir das mit Bildern.

Zuerst sticht einen wirklich diese wunderschön lackierte Carbonhaube ins Auge. Also erstmal rausnehmen... Wow die ja schön schmal... und leicht. Dann die ganzen Konturen und Linienführung begutachten. Ich hab ja schon einige Airbrush-Hauben, auch ne recht teure, aber bisher war bei keiner die Linienführung gleichmäßig. Aus der Frontansicht war immer irgendwo was schief ... aber bei Dieser passt endlich mal alles .. ich dachte schon sowas gibt´s garnicht.

Dann als Nächstes das Chassis, vormontiert mit wenigen Schrauben, aber Getriebe schon perfekt eingestellt. Sogleich gings mir wie Rolf, wie ein kleiner Junge , erstmal dran drehen. Seidenweicher Lauf, minimales Zahnflankenspiel und vor allem überall gleich, nix Höhenschlag oder so. Das ist hier wirklich feinmechanische Perfektion. Wie zuvor schon beschrieben sind alle Zahnräder statt aus POM bei mir aus PEEK hitzbeständig, also auch in beige, so wie bei Rolf. Auch die ganzen eloxierten Aluteile am Chassis sehen extrem hochwertig verarbeitet aus.
Die 12mm Welle ist schön glatt geschliffen, macht einen super soliden Eindruck und da ist auch nichts blau angelaufen vom Weichmachen.

So das Chassis nun wieder zurück in die Verpackung und jetzt die weiße Kiste mit den Kleinteilen rausgenommen. Alles ist bauschrittweise in Plastiktütchen verpackt und nummeriert. Die eloxierten Aluteile sind meist noch in Extratüten in den Bauschritttütchen, um Kratzer zu vermeiden. Die Bauteile sind nicht nur schön verarbeitet und eloxiert sondern auch massiv ausgeführt. Man können sagen meine anderen Helis der 600/ 800 Klasse bekommen Minderwertigkeitskomplexe gegen diese Teile. Eine 8mm hohlgebohrte Heckwelle hat jedenfalls noch kein anderer meiner Helis.
Nun habe ich mal die ersten Teile zusammengesteckt, das passt alles saugend, da wackelt garnichts. Auch das Heck mal provisorisch zusammengebaut, läuft absolut leichtgängig und gänzlich ohne Spiel.
Eigentlich dachte ich, es werden schon hier und da, einige Plastikteile am Zenyt verbaut werden, wie man das bei anderen Helis auch kennt. So nahm ich an, diese Führungsschienen der Akkurutsche würden aus Plastik sein...aber weit gefehlt ...Es ist nahezu alles entweder aus schwarz eloxiertem Alu 7075, Carbon ( alle Teile entgratet ,Landegestell sogar in 4mm, alles Echtcarbon- kein Sandwich) , Titan oder aus hochfestem Stahl.
Die einzigen Teile aus Pastik sind die Zahnräder, die Servohebel, die Kugelpfannen und die Hecksteuerstangenführung als Schelle... mehr nicht...

Die Beschreibung finde ich auch sehr gut gelungen, vor allem finde ich die Links zu den Youtube- Animationsvideos, sind eine schöne Idee.

Da ich erst noch mit dem Aufbau beginnen werde, muss sich noch zeigen ob alles so ist und auch passt wie erwartet. Aber ich mache mir da ehrlich gesagt, keine Sorgen und werde die Montage in Ruhe machen um es richtig zu genießen.

An alle die beim Wort "vormontiert"denken, sie werden um ihren geliebten Aufbau gebracht, wo man alle Teile mal anfässt und zusammenschraubt. Das Chassis ist nur so zusammengefügt um ein perfekt eingestelltes Getriebe zu erhalten und sonst sind nur Kleinigkeiten vormontiert ( Heckgehäuse mit Anlenkhebel, Lager und Drucklager in den Haupt- und Heckblattgriffen und einige schon eingepresste Lager in ihren Haltern).
Der Rest muss also ganz normal zusammengeschraubt/-baut werden, auch das Hauptchassis wird nochmals komplett mit Loctite 243 richtig fest selbst verschraubt.

Geändert von eRonny80 (15.04.2016 um 19:16 Uhr)
eRonny80 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu eRonny80 für den nützlichen Beitrag:
BladeMaster (18.04.2016), easter43 (18.05.2016), stern-fan (15.04.2016)
Alt 15.04.2016, 19:29   #44
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo Ronny,

herzlichen Glückwunsch zum Zenyt #2!
Ich habe Deinen Bericht der ersten Eindrücke mit großem Interesse gelesen. Es freut mich, dass es Dir ähnlich erging wie mir und Du bis jetzt auch sehr zufrieden zu sein scheinst.

Ich wünsche Dir, dass Dir der Aufbau genau so viel Spaß macht, wie mir vor einigen Wochen!

Bitte berichte weiter - ich bin sehr gespannt!

Viele Grüße
Rolf

Geändert von stern-fan (15.04.2016 um 19:34 Uhr)
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
eRonny80 (15.04.2016)
Alt 22.04.2016, 16:30   #45
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo Ronny,

wie kommste voran?

Viele Grüße
Rolf
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.04.2016, 13:47   #46
eRonny80
Member
 
Benutzerbild von eRonny80
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 164
Danke erhalten: 125
Flugort: Eberswalde
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo und schönes Wochenende,

Zuerst mal kann ich sagen der Zenyt ist von der Mechanik soweit aufgebaut. Allerdings noch komplett ohne Elektronik, diese werde ich mir nach und nach besorgen über PSG.
Ein Einbau der Elektronik sollte im Nachhinein keine großen Probleme bereiten, da die Mechanik auch sehr wartungsfreundlich konstruiert ist.

Vorab schicke ich ein paar Bilder von den Bauteilen des Zenyt und werde dann den Aufbaubericht anfangen.

Gruß
Ronny
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zenyt Bild1.jpg (431,1 KB, 224x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild3.jpg (367,0 KB, 261x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild4.jpg (520,5 KB, 215x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild5.jpg (697,0 KB, 212x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild7.jpg (746,1 KB, 206x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild8.jpg (388,5 KB, 206x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild9.jpg (510,6 KB, 211x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild11.jpg (341,8 KB, 198x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild12.jpg (405,3 KB, 204x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild13.jpg (307,1 KB, 187x aufgerufen)
eRonny80 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.04.2016, 13:51   #47
eRonny80
Member
 
Benutzerbild von eRonny80
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 164
Danke erhalten: 125
Flugort: Eberswalde
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

noch ein paar weitere Bilder der Bauteile immer bauschrittweise auch in Tüten verpackt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zenyt Bild14.jpg (433,7 KB, 149x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild15.jpg (522,2 KB, 160x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild16.jpg (330,1 KB, 166x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild17.jpg (350,2 KB, 167x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild18.jpg (443,9 KB, 160x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild19.jpg (346,4 KB, 183x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild22.jpg (504,4 KB, 163x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild23.jpg (580,9 KB, 157x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild24.jpg (464,7 KB, 166x aufgerufen)
eRonny80 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu eRonny80 für den nützlichen Beitrag:
600ESP (24.04.2016), BladeMaster (24.04.2016), stern-fan (24.04.2016)
Alt 24.04.2016, 15:50   #48
eRonny80
Member
 
Benutzerbild von eRonny80
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 164
Danke erhalten: 125
Flugort: Eberswalde
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

So nun also der Aufbau des Zenyt...

Die Bauschritte 1 und 2 laut Anleitung kann man ja überspringen, da das Heckgehäuse mit Lagern und Umlenkhebel bereits von PSG vormontiert wurde.


Also gleich Bauschritt 3 - die Stiftkuppungen... mal zwei..

Man fängt somit gleich mit einer der tricky Aufgaben an, denn hier müssen die Flanschkugellager im X-Träger( Starrantriebaufnahme) direkt mit Loctite 648 hochfest auf der Welle verklebt werden. Überdosierung des Loctite könnte beim Aufschieben der Lager gegen die Nabe weggedrückt werden und dann ins Lager laufen.

Dann ist das Lager gleich Schrott aber hochfest verklebt...

Daher entschied ich mich, das Loctite mit einen kleinen Malpinsel gleichmäßig dünn aufzutragen. Dies funktionierte hervorragend und somit war dann auch schon Bauschritt 3 erledigt.(Bild 25)

Dann werden O- Ringe auf die Starrantriebslagerträger montiert und in Bauschritt 6 die drei Starrantriebslager in vorgegebenen Abständen wieder mit Loctite 648 auf die Welle geklebt. Also hab ich wieder den Pinsel geschwungen und somit ging die Klebeaktion bei mir soweit glatt. Nur noch die Gegenstücke der Stiftkupplungen montieren und die Madenschraube ebenfalls mit Loctite 648 sichern( Bild 26/28)

Da ich zum Probieren zuvor schon ein paar Bauteile zusammen gebaut hatte ( Buchse ins Heckwellenzahnrad eindrücken (Bild 29) und festschrauben sowie den Heckrotor zusammenbauen- bloß die beiden O-Ringe und die vormontierten Blatthalter aufschieben und festschrauben(Bild 30)) kam nun etwas Wartezeit auf mich zu.
Denn das Loctite 648 soll erst 90 Minuten aushärten ehe man den Starantrieb ins Heckrohr schiebt.

Da Rolf schrieb das Heckrohr sei recht fleckenempfindlich, kam ich auf die Idee das Heckrohr einfach in Küchenfolie zu wickeln, so dass es keine Flecken vom Silikonspray erhält.(Bild 31)
Naja ...fällt eher in die Rubrik ...Kann man machen ...muss man aber nicht... Da sich das Heckrohr auch mit einem Glasreiniger und Tuch gut reinigen lässt.

Zum Silikonspray... ich wollte erst einfach WD 40 nehmen welches ich noch hatte. Nach aufklärendem Gespräch mit Dino, riet Dieser mir davon ab. Da WD 40 einen Ölfilm hinterläßt ,welcher dann im Heckrohr verbleibt. Ich solle ganz normales Silikonspray aus dem Baumarkt nehmen. So wurde es dann auch Ballistol Silikonspray.

Ich hatte mir für den Starrantriebseinbau extra ein paar eng anliegende Schutzhandschuhe angezogen, falls man doch mal abrutscht, tut´s nicht so weh.

Mit dem Silikonspay ging es saugend aber trotzdem ganz gut ohne sehr großen Kraftaufwand rein. Für manchen Heckriemen durch das Heckrohr durchführen habe ich länger gebraucht.

Nach den Welleneinbau hab ich die Buchsen der Stiftkupplungen( Bild 27) mit Dryfluid Gear Lube bestrichen und in ihre Gegenstücke an der Welle eingesteckt. Da die X-Träger einzeln gelagert sind und müssen sie auch im Heckrohr einzeln auf die Löcher ausgerichtet werden. Das alles lässt sich ohne großen Aufwand erledigen. Dann zuerst Klemmring und hintere Heckrohraufnahme sowie dann die beiden vorderen Heckrohraufnahmen drüber schieben. Die vorderen Heckrohraufnahmen dann mit den X-Trägern im Rohr verschrauben. Es passte bei mir alles perfekt zueinander und keine Schraube ließ sich schwergängig einschrauben. Dann das Zahnrad montiert... ich hab sie glücklicherweise nicht verwechselt... und die eine Seite vom Heckrohr ist fertig.( Bild 32/33)

Es sind jetzt meist 8.8er Stahlschrauben am Zenyt verbaut , natürlich kommen an den stark belasteten Stellen auch Spezialschrauben 10.9 und 12.9 zum Einsatz. Aber beim Zenyt wird keine Schraube einfach so gegen das Chassis oder Aluträger geschraubt. Es sind immer schwarz eloxierte Alu-Passscheiben die nicht nur wertiger aussehen sondern auch die Andruckfläche vergrößern. Schade das kaum ein Hersteller (vielleicht noch JR) soetwas macht, selbst ein 3200€ Banshee hat das nicht...

So jetzt die andere Seite vom Heckrohr, wieder Stiftkupplung fetten und rein. Jetzt konnte ich endlich dieses sehr ansehnliche Heckgehäuse drüber schieben und festschrauben. Nun das andere farblos harteloxierte Alu 7075 Zahnrad montiert. Dann kam auch schon die Türmchenbauaktion. So wie Rolf einen Turm aus Passscheibe Heckzahnrad, wieder Passscheibe und Distanzröhrchen gebaut. Irgendwie ins Heckgehäuse gefummelt und jetzt noch ganz vorsichtig die Heckwelle da durchgeschoben. Ich habe dann noch ein wenig mit den Passscheiben probiert um zwar merkbares aber kaum Zahnflankenspiel zu haben. Auch die Heckpitchhülse läuft bei mir ultraleichtgängig und trotzdem spielfrei hin und her.

Das ist echt jetzt die Referenz unter den Heckanlenkungen.

Dann noch die Heckfinne ran und geschafft ist die erste Etappe. (Bild 34)

Es macht wirklich richtig Spaß beim Aufbau ,weil auf Anhieb gleich alles passt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zenyt Bild25.jpg (1,04 MB, 254x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild26.jpg (1,13 MB, 234x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild27.jpg (161,8 KB, 265x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild28.jpg (795,3 KB, 236x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild29.jpg (847,7 KB, 231x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild30.jpg (912,8 KB, 227x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild31.jpg (998,1 KB, 227x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild32.jpg (661,4 KB, 224x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild33.jpg (609,4 KB, 233x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zenyt Bild34.jpg (656,6 KB, 281x aufgerufen)
eRonny80 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu eRonny80 für den nützlichen Beitrag:
Aleusius (24.04.2016), BladeMaster (24.04.2016), easter43 (18.05.2016), Homer (24.04.2016), stern-fan (24.04.2016)
Alt 24.04.2016, 20:20   #49
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.091
Danke erhalten: 3.039
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Hallo Ronny,

Danke für den schönen Bericht. Dann läuft es Bei Dir offensichtlich auch völlig problemlos - wie es zu erwarten war.
Deine Bilder ergänzen meine eignenen Beiträge perfekt, da ich erst beim Zusammenbau bemerkt hatte, dass ich Fotos vergessen hatte.

Mein Türmchen-Bau am Heck hat also funktioniert? :-)

Die gedrehten Alu-Unterlegscheiben müssen für das Eloxal-Bad übrigens alle einzeln auf einen Träger aufgefädelt werden, damit alle Teile elektrischen Kontakt bekommen. Das ist ein riesen Aufwand!

Wer hat bis jetzt noch seinen Bausatz erhalten?

Viele Grüße
Rolf
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.04.2016, 20:31   #50
Blaichi
Senior Member
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 1.871
Danke erhalten: 997
Flugort: Nordschwarzwald
Standard AW: PSG Zenyt / Aufbau- und Erfahrungsbericht inkl Erstflug

Nur als kleine Info - die Alu-Unterlegscheiben gibt es in vielen Farben und guter Qualität beim Hobbyking für etwa 30 Cent je Stück. Ich verwende die auch gerne.
Blaichi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Sonstige Helis


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.