RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2016, 18:02   #31
Johnny
AccuRC Developer
 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 27.11.2010
Beiträge: 3.757
Danke erhalten: 3.512
Flugort: Weiß ich doch selbst nicht... Frag mich was Leichteres.
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Zitat:
Zitat von Polten Sepp Beitrag anzeigen
Eine Frage an die Experten: Ist ein Blattpaar das dynamisch gewuchtet wurde, zwangsläufig auch auf der Blattwaage genau waagerecht?
Kommt auf die Waage an. Mit zentraler Welle bleiben sie in jeder Position sauber stehen ohne abzukippen. Mit so einem Teil sind sie dann waagerecht:

_____________________________
-Jonas :)
LOGO 700, LOGO 600 SX, FORZA 450, Oblivion 300+
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 18:02   #32
Diablol
Senior Member
 
Benutzerbild von Diablol
 
Registriert seit: 03.11.2011
Beiträge: 4.396
Danke erhalten: 1.880
Flugort: Aalen & Iffezheim
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

praktisch vermutlich wohl nicht immer, denn:
sonst bräuchte man nicht zwischen statisch und dynamisch differnzieren
dynamisches balancieren hängt auch oft von der Drehzahl ab.
falls dein Kopf nicht balanciert ist kann es den Wert verfälschen

sonst theoretisch natürlich schon
_____________________________
"Because I was Inverted" - Maverick -
Diablol ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 18:32   #33
Polten Sepp
Senior Member
 
Benutzerbild von Polten Sepp
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 1.343
Danke erhalten: 577
Flugort: Umgebung Innsbruck, Umgebung Bruck/ Leitha, Umgebung Pawlowsk
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Ich frage wegen der Gewichtsverteilung längs zum Blatt. Manche Blätter sind vieleicht aussen schwerer, passen aber doch zu Blättern die absolut gesehen schwerer sind, aber vielleicht aussen leichter. Kommt da bei dynamisch- und statisch wuchten dan das selbe Ergebnis raus?
_____________________________
Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder Spass...
Polten Sepp ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 18:37   #34
osiris81
Member
 
Benutzerbild von osiris81
 
Registriert seit: 27.08.2013
Beiträge: 535
Danke erhalten: 214
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Hmmm, also nochmal kurz zurück zu der Vorgestellten Methode die ja falsch sein soll.

Beim Auswiegen wird sichergestellt, dass:

m1 * R1 * cos(c1) = m2 * R2 * cos(c2) // 'c' sollte gamma sein

R1 * cos(c1) entspricht L1
R2 * cos(c2) entspricht L2

das ergibt also:
m1 * L1 = m2 * L2

sind nun m1 == m2 (was ja sichergestellt ist), gilt automatisch, dass L1 == L2 ist, sobald die Blätter in Waage sind.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg balancing-balance-01-wp-600x240.jpg (18,8 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg balancing-blade-01-wp-600x160.jpg (14,0 KB, 58x aufgerufen)
_____________________________
T-Rex 250, Blade 300X, T-Rex 450/L, Embla 450e, Devil 380, Protos, Alien 500, T-Rex 600
osiris81 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 19:15   #35
Thomas L.
Senior Member
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 1.157
Danke erhalten: 427
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Zitat:
Zitat von Polten Sepp Beitrag anzeigen
Eine Frage an die Experten: Ist ein Blattpaar das dynamisch gewuchtet wurde, zwangsläufig auch auf der Blattwaage genau waagerecht?
nein!
Beim dynamischen Wuchten, so wie ich das mache, werden die " Toleranzen des Rotorkopfes mit gewuchtet ". Ist die Toleranz groß, z.B. die Blatthalterbohrungen für die Rotorblattbefestigung des einen Blattes ist nicht gleich weit vom Drehpunkt (Rotorwellenmitte) entfernt wie die andere, so muss dieser Unterschied mitgewuchtet werden. Danach muss dann auch immer das Blattpaar jeweils am richtigen Blatthalter montiert werden.

Grüßle Thomas
Thomas L. ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas L. für den nützlichen Beitrag:
Polten Sepp (01.08.2016)
Alt 01.08.2016, 19:59   #36
Diablol
Senior Member
 
Benutzerbild von Diablol
 
Registriert seit: 03.11.2011
Beiträge: 4.396
Danke erhalten: 1.880
Flugort: Aalen & Iffezheim
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Zitat:
Zitat von Polten Sepp Beitrag anzeigen
Ich frage wegen der Gewichtsverteilung längs zum Blatt. Manche Blätter sind vieleicht aussen schwerer, passen aber doch zu Blättern die absolut gesehen schwerer sind, aber vielleicht aussen leichter. Kommt da bei dynamisch- und statisch wuchten dan das selbe Ergebnis raus?
Dynamisches Wuchten soll bei uns eigtl nur heißen, dass man versucht Unwucht anhand des wirklich drehenden System zu eliminieren. Nur weil die Blätter aufm Tisch schön in der Waage sind, heißt das noch nicht zwingend dass der Heli Vibrationsfrei läuft.
Wie schon erwähnt, Tolleranzen im Rotorkopf, usw können da einen Strich durhc die Rechnung machen.

UND eben auch Blätter mit unterschiedlicher Gewichtsverteilung. Denn diese könnten dadurch unterschiedlich Steif sein und sich im Flug unterschiedlich druchbiegen. Das wiederum ergibt unterschiedliche Schwerpunkt im Flug.

Also mein Heck wird generell auch nur dynmisch gewuchtet/balanciert. Statisch geht das gar nciht.
Und zwar mehr oder weniger nach Try and Error. Wie man das allerdings bei einem Hauptrotor machen will frag ich mich auch.
Wirklich NÖTIG war DAS bei mir jetzt auch nie. Statisch reicht!
_____________________________
"Because I was Inverted" - Maverick -

Geändert von Diablol (01.08.2016 um 20:02 Uhr)
Diablol ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Diablol für den nützlichen Beitrag:
freakystylez (15.08.2016), Polten Sepp (01.08.2016)
Alt 01.08.2016, 20:29   #37
Johnny
AccuRC Developer
 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 27.11.2010
Beiträge: 3.757
Danke erhalten: 3.512
Flugort: Weiß ich doch selbst nicht... Frag mich was Leichteres.
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Ahso dynamisch heißt bei euch am laufenden Rotor? Dann revidiere ich meine Aussage oben.. Ich ging davon aus dass
Statisch: Schwerpunkt und Gewicht per Waage und Klinge angleichen
Dynamisch: An gemeinsamer Welle aufhängen und sehen ob sie kippen
_____________________________
-Jonas :)
LOGO 700, LOGO 600 SX, FORZA 450, Oblivion 300+
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 20:31   #38
hannes
Member
 
Benutzerbild von hannes
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 54
Danke erhalten: 17
Flugort: Goslar
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Zitat:
Zitat von Diablol Beitrag anzeigen
Dynamisches Wuchten soll bei uns eigtl nur heißen, dass man versucht Unwucht anhand des wirklich drehenden System zu eliminieren.
Danke Diablol für diese Aussage.
Ist nur noch nicht deutlich genug.
Alle hier angsprochen Verfahren sind statisches Wuchten.
Dabei ist es völlig egal ob die Unwucht in Rotation oder im Ruhezustand gemessen wird.
Von dynamichen Wuchten spricht man erst, wenn eine zweite Wuchtebene dazukommt bzw. die Momentenunwucht mit gemessen wird.
Das würde bei mehr oder weniger elastischen Rotorblättern die noch dazu an Blatthaltern mit elastischer Dämpfung montiert sind aber keinen Sinn machen.
Vom gringen Abstand der Wuchtebenen(Blattstärke) ganz zu schweigen.
hannes ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hannes für den nützlichen Beitrag:
Polten Sepp (01.08.2016), Taumel S. (01.08.2016)
Alt 01.08.2016, 20:57   #39
Polten Sepp
Senior Member
 
Benutzerbild von Polten Sepp
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 1.343
Danke erhalten: 577
Flugort: Umgebung Innsbruck, Umgebung Bruck/ Leitha, Umgebung Pawlowsk
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Bei modernen Turbopropflugzeugen, z. B. bei der Bombardier Q400, gibt es ein Gerät, das erstens die Vibrationen misst, um mittels Shaker in der Kabine gegen diese Vibrationen zu arbeiten, und den Geräuschpegel in der Kabine zu reduzieren, aber dieses Gerät kann noch was:
Es misst die Unwucht der einzelnen Propeller während des Fluges, und man kann dann daraus fix fertig auslesen, wo man an der Spinnerrückplatte die Wuchtgewichte anschrauben muss.
Vieleicht gibts das auch mal für unsere Helis, ein FBL das die Vibrationen misst und aufzeichnet gibts ja eh schon lang.
_____________________________
Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder Spass...
Polten Sepp ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2016, 23:48   #40
Husi
Member
 
Benutzerbild von Husi
 
Registriert seit: 11.01.2007
Beiträge: 101
Danke erhalten: 60
Flugort: Darmstadt
Standard AW: Rotorblätter richtig auswuchten

Zitat:
Zitat von osiris81 Beitrag anzeigen
sind nun m1 == m2 (was ja sichergestellt ist), gilt automatisch, dass L1 == L2 ist, sobald die Blätter in Waage sind.
Nur wenn die Gewichtsverteilung innerhalb beider Blätter konstant oder zumindest gleich ist.

Viele Grüße
Mirko
Husi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auswuchten Rotorblätter gaudibursch Helis Allgemein 36 24.05.2013 12:48
Auswuchten der Rotorblätter helispeed Helis Allgemein 11 15.11.2009 19:24
Probleme beim Auswuchten der Rotorblätter pressluftsiggi Helis Allgemein 9 07.11.2007 18:11
Rotorblätter auswuchten Joachim Wunder Helis Allgemein 6 19.06.2003 23:23
Rotorblätter Richtig Auswiegen Georg Wimmer Thunder Tiger 7 25.04.2003 00:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.