RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Verbrenner

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2016, 20:46   #1
kkolli
Member
 
Benutzerbild von kkolli
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 289
Danke erhalten: 51
Flugort: Süd Kiel
Standard Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen



So, ich hatte ja bereits in dem Beitrag "Os 91 HZR läuft" nicht gut von meinen ersten Nitro Heli Erfahrungen berichtet. OK mit eurer Hilfe lief die Kiste dann endlich und für ein aufgekauftes Crash-Projekt richtig gut. Selbst knackige TicTocs und Nitro NoGo Pitchmanöver hat die Kiste dann locker weggesteckt. Der Motor lief bei 20% mit VL 1,75 und ML 2 super. Leider wurde dem Heli dann ein ausgelutschtes Heck zum Verhängnis. Die kleinen Plastikarme von der Pitchbrücke zum Heckrotor waren total ausgelutscht. Dadurch hat es bei einem Piroflip die Pitchbrücke "durchgedrückt" und das Heck hat blockiert. Für Auro oder einfach nur Rettungsmodus ziehen war ich zu tief (mal wieder ein Beweis das die Rettungsnummer im Ernstfall Käse und ab einem gewissen Level überflüssig ist).

Trotzdem hat mich die Nitronummer nicht los gelassen. Neue Teile bestellt und den Heli nochmal ganz neu aufgebaut. Diesmal alles raus geschmissen, was verdächtig aussah. OK heute auf den Acker und ätschebätsch. Motor geht schon im Stand aus. Immer wenn ich etwas Gas gegeben Luftblasen die vom Motor kommen und aus die Maus.

Zuerst hatte ich den Durchmesser des neuen Kraftstoffschlauchs im Verdacht (der war etwas kleiner dafür robuster). Nun gut ausgetauscht und mit etwas mehr Durchmesser innen, jetzt ging es schon etwas besser. Aber immer noch ne glatte 6. Nochmal die Anleitung studiert und siehe da der Schlauch vom Kurbelgehäuse bis zum Rückschlagventil sollte 10 cm betragen. Meiner hatte jetzt 9cm, weil ich die Leitung effektiver verlegt hatte. Nun gut auf 10 verlängert, aber nur bedingte Verbesserung. Dann nochmal auf 15cm und Bingo, alles wie früher.

Spielt der Durchmesser innen bei einem 91er schon eine Rolle? Warum ist die Länge vom Druckschlauch so entscheidend?
kkolli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 20:57   #2
benko
Senior Member
 
Benutzerbild von benko
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 1.672
Danke erhalten: 2.203
Flugort: München
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Vielleicht ist das Rückschlagventil hin, hatte ich auch mal und der Motor hat sich ähnlich verhalten. Ventil ausgetauscht und alles bestens.
_____________________________
LG, Michal
YouTube
benko ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 21:04   #3
Andy 100
acrostyle
Teampilot
 
Benutzerbild von Andy 100
 
Registriert seit: 16.04.2007
Beiträge: 999
Danke erhalten: 346
Flugort: FMSC- Steinfurt/Münsterland
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Ich habe bisher noch nie auf das Maß bis zum Rückschlagventil geachtet. Der Motor lief im Rex 700 sehr gut und jetzt im Goblin läuft der auch super. Ich wüsste auch nicht was das für einen Unterschied macht ob das Ventil näher oder weiter entfernt vom Kurbelgehäuse eingebaut wird. Der Druck baut sich bei beiden Varianten gleich auf.

Gruß
Andre
_____________________________
Team Acrostyle-Modellbautechnik
Voodoo 700/ G500/650N/770
Acrostyle Uwe Mayer e.k. / RC Modellbautechnik incl RC Shop in Hannover
Andy 100 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 21:17   #4
kkolli
Member
 
Benutzerbild von kkolli
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 289
Danke erhalten: 51
Flugort: Süd Kiel
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Ich hatte ein neues von Reely benutzt. Das lief ja auch schon mal....
kkolli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 21:20   #5
benko
Senior Member
 
Benutzerbild von benko
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 1.672
Danke erhalten: 2.203
Flugort: München
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Hmm, so weit ich weis kann es nicht einfach so irgendein Rückschlagventil sein, sondern genau der was mit dem Motor verkauft wird, der nötige Druck ist auf das Motor abgestimmt. Die Länge des Schlauches habe ich immer nach der Anleitung verbaut, kA wie sich eine andere auswirkt.
_____________________________
LG, Michal
YouTube
benko ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 21:32   #6
NitroRex
Member
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 303
Danke erhalten: 132
Flugort: Aarau - Lenzburg
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

das Ventil braucht ja einen gewissen Druck um zu öffnen, und danach sollte es genug Volumen haben im Schlauch um es nicht gerade wieder zu schliessen..... somit ist der Schlauch ein ''Zwischenspeicher'' für den Luftdruck,
zu vergleichen mit einem Kessel von einem Luftkompressor, hätte der keinen Kessel, hätte man enorme Schwankungen im Druck und Menge an Luft
NitroRex ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu NitroRex für den nützlichen Beitrag:
benko (29.12.2016)
Alt 29.12.2016, 21:33   #7
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.436
Danke erhalten: 344
Flugort: Trier/ Saarland
Blinzeln AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Jepp sehe ich wie Benko....es sollte schon das passende Rückschlagventil sein (wobei ich bei O.S. und YS Ventilen keinen Unterschied der Druckfeder feststellen konnte). Die Länge des Schlauches vom Kurbelwellengehäuse zum Rückschlagventil erkläre ich mir so: Luft ist immer noch komprimierbar wieso sollte man sonst 5cm bei 55iger und 10cm bei 90iger Motoren verwenden? Aber hier reden wir ja schon von Details
Man kann natürlich auch mit irgendein Rückschlagventil und irgendein Spritschlauch und irgendein x beliebige Länge zum Rückschlagventil fliegen....mag alles funktionieren - kommt auch auf die Ansprüche an die man an sich und den Motor stellt. Ist so ähnlich wie ein komplett versiffter Motor, weil er undicht ist--> fliegt auch
_____________________________
Gruß Andi
TSA Infusion 700N|T-Rex 700N DL-Frame|T-Rex 600N DL-Frame|Gaui NX-4|Raptor E700
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.12.2016, 21:45   #8
kkolli
Member
 
Benutzerbild von kkolli
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 289
Danke erhalten: 51
Flugort: Süd Kiel
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Alles klar, dann werd ich das passende Rückschlagventil einbauen. Ich hab noch eins vom OS 105 (der ist für das nächste Projekt), das wird sicher das gleiche sein...

Das könnte auch der Grund dafür gewesen sein, dass der Motor immer sehr viel Gas gebraucht hat, um sauber hoch zu laufen. Das Ventil von Reell ist lange nicht so filigran und die Kugel mit Feder recht grob (hat mich auch schon etwas gewundert). Sprich der Druck vom Motor musste hoch sein um das Ventil zu überwinden, oder?

Ich sag ja, dass unbekannte Wesen :-)

Geändert von kkolli (29.12.2016 um 21:48 Uhr)
kkolli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.12.2016, 07:58   #9
der RC-Hubiflieger
Member
 
Benutzerbild von der RC-Hubiflieger
 
Registriert seit: 29.01.2016
Beiträge: 363
Danke erhalten: 107
Flugort: Felder+Wiesen Niederrhein
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen

Zitat:
Zitat von kkolli Beitrag anzeigen
mal wieder ein Beweis das die Rettungsnummer im Ernstfall Käse und ab einem gewissen Level überflüssig ist
Auch wenn es OT ist :
_____________________________
Manfred
der RC-Hubiflieger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu der RC-Hubiflieger für den nützlichen Beitrag:
Helijupp (30.12.2016)
Alt 30.12.2016, 12:01   #10
kkolli
Member
 
Benutzerbild von kkolli
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 289
Danke erhalten: 51
Flugort: Süd Kiel
Standard AW: Mein Nitro Heli das unbekannte Wesen



Nachdem beim alten DFC Nitro endlich alles gefixt war (dachte ich jedenfalls :-) und der letzte Fehler beim Motor bzw. dem Ventil des Druckschlauchs gefunden war (ja es war wirklich das Ventil, das Original hat eine Membran, meins von REELY eine Kugel! ), kam der Heli dann heute richtig auf Touren und der Motor lief perfekt. Kalt aber Sonne Klasse! Bei 1850 RPM und ordentlich Pitch war dann mal wieder im Heck kurz ein Geräusch zu hören und dann hat es den Heli in der Luft zerfetzt. Krass so eine Nummer hatte ich noch nie. Das Teil ist tot. bzw. der Frame und die Blätter. Der Motor lief noch artig :-). OK viel Erfahrungen gesammelt jetzt gehts an ein SAB Black Nitro. Aber diesmal neu :-) !!!

PS: Rettung hat nix genützt, nichtmal drüber nachgedacht
kkolli ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Verbrenner


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seit Wechsel auf das VStabi wobbelt mein Heli sirius1977 Flybarless 6 23.03.2013 11:56
Mein Boot, mein Auto, mein Heli! DerMitDenZweiLinkenHänden Bilder und Videos 0 08.06.2012 07:34
Heli abgestürzt, unbekannte Ursache! bashrule Fliegen für Einsteiger 19 28.03.2011 09:44
Mein 600 Nitro endlich fertiggestellt badboy1000 Align 10 12.12.2008 19:31
flybarless das grosse unbekannte an die hersteller!! bronti Flybarless 8 03.12.2008 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:18 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.