RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Mikado

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2017, 15:26   #11
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 571
Danke erhalten: 186
Standard Fast alles korrekt, prinzipiell, ...

Zitat:
Zitat von Kurbel.Urmel Beitrag anzeigen
- Das Zahnrad zentriert eigenständig
- Es entsteht kein ungewolltes axiales Moment
- Leiser als eine gerade Verzahnung
... aber:

- Fertigung im reinen, direkten Fräsverfahren kaum möglich, deswegen werden
- bei Mikado die Ritzel zweiteilig hergestellt, verpresst, punktgeschweißt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Auswahl der Stahlqualität und der Bearbeitung, dazu
- zusätzliche Mängelquellen, wie
- Fluchtfehler der Flanken oder
- Lösungen der Fügung, und
- hohen Aufwand, der sich im Preis niederschlägt.
- Die Hauptzahnräder werden notwendigerweise ausschließlich im Spritzgussverfahren hergestellt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Materialauswahl, deswegen
- (und wegen der Stahlqualität, s.o) oft ausgeprägter Ritzelverschleiß, dazu
- offensichtlich schwaches Dämpfungsverhalten, deswegen
- oft Lärmprobleme.
- Nach meiner Erfahrung läuft Pfeilverzahnung keineswegs notwendigerweise leiser als optimal konstruierte gerade verzahnte Getriebe, von schrägen muss man da gar nicht erst reden!
- Die "Zentrierung" geht nicht eigenständig, sondern bedingt erhöhten Aufwand bei der Einstellung, ist dazu
- ein Spezifikum, dass man sich durch die Pfeilverzahnung überhaupt erst antut.
- Das axiale Moment einer Schrägverzahnung liegt beim RC Heli in einer völlig unbedeutenden Größenordnung.

Ich bin von den Logos ansonsten begeistert, aber mit dem Getriebelärm sch... ich schon ewig herum, und immer und immer wieder fangen die Dinger nervigst zu heulen an. Überall sonst baut man heutzutage einfache Schrägverzahnungen, gefräst in Stahl und Delrin, und das funktioniert.

Mikado hat die Pfeilverzahnung im Familienwappen drin, aber für die Anwender bringt sie funktionell hauptsächlich Nachteile, s.o. Und weil mich die eben auch betreffen, weise ich bei sich bietender Gelegenheit darauf hin, vielleicht hilft´s ja irgendwann!

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
ariane1197 (21.03.2018), fein (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 16:05   #12
SickRedemption
Member
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 101
Danke erhalten: 112
Standard New Logo 700 - Erfahrungen, Tipps, Hilfen

Scheint so dass du keine Ahnung von den Ritzel hast...punktgeschweißt wird da garnichts, sondern Lasergeschweisst. Und wenn das Material welches gefügt wird die nötige Einstellung bekommen hat dann ist das Ergebnis gleichbleibend!

Und glaube mir ich habe gasturbinen Laser geschweißt und weis wovon ich rede!

Edit: Gasturbinen meine ich jedwede klasse bis zur Atom Gruppe! Und die Turbinen- leit sowie -laufschaufeln müssen präzise sein!

_____________________________
Logo 700 | Logo 800 XX - VBar Control - Pulsar @ 48V - 12s LiFeYPo4 60Ah
SickRedemption ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu SickRedemption für den nützlichen Beitrag:
tbataar (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 18:02   #13
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 571
Danke erhalten: 186
Standard Wennst sonst ...

Zitat:
Zitat von SickRedemption Beitrag anzeigen
Scheint so dass du keine Ahnung von den Ritzel hast...punktgeschweißt wird da garnichts, sondern Lasergeschweisst.
... kein Haar in der Suppe findest!

Ist doch wurscht, wie man das Verfahren nennt, halten muss die Sache. Und das tut sie offensichtlich nicht immer, wie Du ja selbst festgestellt hast:



Oder nennt sich der im VStabi Forum nur zufällig gleich?

Der alte Techniker Spruch "Was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen!" ist einem Kapazunder wie Dir sicher auch geläufig, oder?

LG, Philipp
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Logo 700 Ritzel tot.jpg (104,1 KB, 656x aufgerufen)
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
ariane1197 (21.03.2018), fein (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 19:03   #14
Squenz
Flugschule Angermaier
Flugschule
 
Benutzerbild von Squenz
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.320
Danke erhalten: 771
Flugort: Erding b. München
Standard AW: Ein Schelm, ...

Zitat:
Zitat von <<Philipp>> Beitrag anzeigen
klingt schon ein bisserl frech, wenn man sich Videos wie dieses hier anhört, wo die Blattgeräusche kaum je das Getriebeheulen übertönen.
Ich höre in dem Video das Getriebeheulen leider nicht weil der Motor so laut pfeift

Spaß beiseite: ich habe immer wieder die verschiedensten Mechaniken hier mit allen möglichen Getriebevarianten und die Logos gehören mit der Pfeilverzahnung/Riemen Kombination sicherlich zu den leiseren Helis am Markt. Wenn mein Logo anfängt zu pfeifen, steht i.d.R. ein Tausch der Motorlager an, danach ist aber auch wieder Ruhe

Viele Grüße

Markus
_____________________________
www.modellflugschule-angermaier.de
Squenz ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.03.2017, 19:10   #15
SickRedemption
Member
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 101
Danke erhalten: 112
Standard AW: Wennst sonst ...

Zitat:
Zitat von ;3234383
... kein Haar in der Suppe findest!



Ist doch wurscht, wie man das Verfahren nennt, halten muss die Sache. Und das tut sie offensichtlich nicht immer, wie Du ja selbst festgestellt hast:







Oder nennt sich der im VStabi Forum nur zufällig gleich?



Der alte Techniker Spruch "Was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen!" ist einem Kapazunder wie Dir sicher auch geläufig, oder?



LG, Philipp


Das war mein Ritzel das ist korrekt, aber nach einer information an Mikado wurde da auch nachgearbeitet. Die folgenden Ritzel in 13/14 haben alles ausgehalten bei -2Grad Luft und 45kmh Wind den ganzen Tag an der Luft gewesen was im Metall zu Spannungen führt und wurde dann hart geflogen bei 2250upm. Hält alles.

Wenn man nicht konstruktiv Kritik weiterbringen kann dann lieber erst garkeine anbringen.

Und wenn ich auch eine Weisheit zitieren darf...

„ Erfahrung ist die gemeinsame Mutter aller Wissenschaften und Künste. “

-Leonardo da Vinci

Ohne diese kommt man nirgends weiter.

Grüße




_____________________________
Logo 700 | Logo 800 XX - VBar Control - Pulsar @ 48V - 12s LiFeYPo4 60Ah
SickRedemption ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.03.2017, 19:11   #16
Skatric
Member
 
Benutzerbild von Skatric
 
Registriert seit: 04.09.2014
Beiträge: 77
Danke erhalten: 28
Flugort: bei Esslingen
Standard AW: New Logo 700 - Erfahrungen, Tipps, Hilfen

Zitat:
Zitat von Kurbel.Urmel Beitrag anzeigen
Haben beide was:

XXTREME 700: Fliege ihn mit 760'er RT Blätter damit geht es klar Richtung 800'er. Mit 713'er Latten brauchst schon ordentlich Drehzahl (ab 1900rpm) wenn er schön agil sein soll, dann aber nur 3:30 Min. Flugzeit. Mit 760'er wirkt er wesentlich leichtfüßiger, dann kann man ihn auch mit 1300 rpm schön smooth bewegen.

Logo700: Ist wesentlich agiler, die 0,5kg weniger Gewicht merkt man ordentlich. In Kombination mit den VTX hängt er klasse am Knüppel. Er braucht nicht zwingend Drehzahl, er kann mit dem gleichen Setup auch smooth.

Fazit: Am besten beide, 760'er XXtreme für den gemütlichen Feierabendflug, der Logo700 zum bolzen am Sonntagmorgen
Beide holen hört sich am besten an
_____________________________
Logo 700 Xxtreme, Goblin 700, Logo 600 SE, Goblin 500, Logo 480 Xxtreme, T-Rex 450 l
Skatric ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Skatric für den nützlichen Beitrag:
Kurbel.Urmel (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 19:21   #17
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 342
Danke erhalten: 194
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: Fast alles korrekt, prinzipiell, ...

Zitat:
Zitat von <<Philipp>> Beitrag anzeigen
... aber:

- Fertigung im reinen, direkten Fräsverfahren kaum möglich, deswegen werden
- bei Mikado die Ritzel zweiteilig hergestellt, verpresst, punktgeschweißt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Auswahl der Stahlqualität und der Bearbeitung, dazu
- zusätzliche Mängelquellen, wie
- Fluchtfehler der Flanken oder
- Lösungen der Fügung, und
- hohen Aufwand, der sich im Preis niederschlägt.
- Die Hauptzahnräder werden notwendigerweise ausschließlich im Spritzgussverfahren hergestellt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Materialauswahl, deswegen
- (und wegen der Stahlqualität, s.o) oft ausgeprägter Ritzelverschleiß, dazu
- offensichtlich schwaches Dämpfungsverhalten, deswegen
- oft Lärmprobleme.
- Nach meiner Erfahrung läuft Pfeilverzahnung keineswegs notwendigerweise leiser als optimal konstruierte gerade verzahnte Getriebe, von schrägen muss man da gar nicht erst reden!
- Die "Zentrierung" geht nicht eigenständig, sondern bedingt erhöhten Aufwand bei der Einstellung, ist dazu
- ein Spezifikum, dass man sich durch die Pfeilverzahnung überhaupt erst antut.
- Das axiale Moment einer Schrägverzahnung liegt beim RC Heli in einer völlig unbedeutenden Größenordnung.

Ich bin von den Logos ansonsten begeistert, aber mit dem Getriebelärm sch... ich schon ewig herum, und immer und immer wieder fangen die Dinger nervigst zu heulen an. Überall sonst baut man heutzutage einfache Schrägverzahnungen, gefräst in Stahl und Delrin, und das funktioniert.

Mikado hat die Pfeilverzahnung im Familienwappen drin, aber für die Anwender bringt sie funktionell hauptsächlich Nachteile, s.o. Und weil mich die eben auch betreffen, weise ich bei sich bietender Gelegenheit darauf hin, vielleicht hilft´s ja irgendwann!

LG, Philipp
Da kann ich Philipp Recht geben.
Für den Aufwand/Werbung für die Pfeilverzahnung hätte ich
mehr erwartet.

Mein Logo 690 und 550 ist nicht leiser als mein Rex 550
mit Schrägverzahnung.
Ob es jetzt am Zahnrad liegt oder am pfeifenden Original Motor
ist mir dabei zunächst egal.
_____________________________
T-Rex, Logo, Goblin
diabolotin ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu diabolotin für den nützlichen Beitrag:
fein (14.03.2017), Hexagon (20.06.2017)
Alt 14.03.2017, 19:30   #18
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 571
Danke erhalten: 186
Standard Es gibt sicher ...

Zitat:
Zitat von Squenz Beitrag anzeigen
... und die Logos gehören mit der Pfeilverzahnung/Riemen Kombination sicherlich zu den leiseren Helis am Markt.
... Setups, die ruhig laufen, vielleicht sogar anhaltend. Ich hab´ beim Logo bis jetzt noch keines gefunden, trotz einwandfreier Motorlager.

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
ariane1197 (21.03.2018), fein (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 20:35   #19
Kurbel.Urmel
Die Besenflugschule
 
Benutzerbild von Kurbel.Urmel
 
Registriert seit: 25.09.2013
Beiträge: 979
Danke erhalten: 644
Standard AW: New Logo 700 - Erfahrungen, Tipps, Hilfen

Zitat:
Zitat von <<Philipp>> Beitrag anzeigen
- Fertigung im reinen, direkten Fräsverfahren kaum möglich, deswegen werden
- bei Mikado die Ritzel zweiteilig hergestellt, verpresst, punktgeschweißt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Auswahl der Stahlqualität und der Bearbeitung, dazu
- zusätzliche Mängelquellen, wie
- Fluchtfehler der Flanken oder
- Lösungen der Fügung, und
- hohen Aufwand, der sich im Preis niederschlägt.
- Die Hauptzahnräder werden notwendigerweise ausschließlich im Spritzgussverfahren hergestellt, deswegen gibt´s
- Einschränkungen bei der Materialauswahl, deswegen
- (und wegen der Stahlqualität, s.o) oft ausgeprägter Ritzelverschleiß, dazu
- offensichtlich schwaches Dämpfungsverhalten, deswegen
- oft Lärmprobleme.
- Nach meiner Erfahrung läuft Pfeilverzahnung keineswegs notwendigerweise leiser als optimal konstruierte gerade verzahnte Getriebe, von schrägen muss man da gar nicht erst reden!
- Die "Zentrierung" geht nicht eigenständig, sondern bedingt erhöhten Aufwand bei der Einstellung, ist dazu
- ein Spezifikum, dass man sich durch die Pfeilverzahnung überhaupt erst antut.
- Das axiale Moment einer Schrägverzahnung liegt beim RC Heli in einer völlig unbedeutenden Größenordnung.
Deinen Ausführungen zu folge, hast du bisher weder einen Logo 700 in echt gehört, noch hast du jemals ein Ritzel bei einem Pfeilverzahnten Getriebe eingestellt. Das geht nämlich super einfach. Wenn es soweit ist, kriegst hier bestimmt ne Menge Tipps

Daraus folgt -> Deine Aufzählung von potentiellen Schwachstellen ist eine Aneinanderreihung von Mutmaßungen, die nichts mit Erfahrungswerten zu tun haben.

Gruß Omar
_____________________________
www.Die-Besenflugschule.de
Kurbel.Urmel ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Kurbel.Urmel für den nützlichen Beitrag:
charly39 (15.03.2017), helielli (14.03.2017), SickRedemption (14.03.2017), sven1275 (14.03.2017)
Alt 14.03.2017, 21:48   #20
Homer
Senior Member
 
Benutzerbild von Homer
 
Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 2.725
Danke erhalten: 1.553
Flugort: Auf'm Acker . . .
Standard AW: New Logo 700 - Erfahrungen, Tipps, Hilfen

Also leise ist der Logo 700 sicher nicht.
Genau so wenig wie der Rest der Logoflotte.
Das Ritzelspiel einstellen ist z.B. beim Logo 690SX eine Katastrophe und alles andere als einfach. Das muss auch sehr genau gemacht werden, weil sich ein Teufel alleine zentriert. Sobald der Freilauf greift ist es aus mit nach oben oder unten rutschen. Ist das Spiel nicht richtig eingestellt und das Zahnrad z.B. zu tief, wird es schnell laut.
_____________________________
Oxy 4 / Voodoo 600 / Diabolo 700L / 2 x Compass Chronos
Homer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Mikado


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeti DC-24: Erfahrungen und Tipps databeer Sender / Empfänger 0 31.08.2016 23:11
Logo 690SX Erfahrungen/Tipps tengla63 Mikado 0 13.02.2015 21:32
Logo 700 -> Tipps und Tricks rund um den Aufbau Big Marko Mikado 14 28.11.2013 16:43
Erfahrungen / Tipps für Belt CP V2 2,4GHz Huch! Sonstige Helis 1 19.03.2009 22:46
Logo 10 Xl Erfahrungen Und Tipps Erwünscht. bikerks Mikado 10 18.09.2005 19:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.