RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2017, 18:15   #1
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 268
Danke erhalten: 4
Flugort: Raum BC
Standard Getriebe-Entscheidung?

Hallo,

ich hoffe das diese Frage hier richtig ist, kann sein, dass die Frage voll daneben ist, aber mich beschäfftigt diese.

Wie soll ich anfangen mit der Getriebe-Philosophie?

Übe am 450er Pro V2 und der ist wie er war, mit der Zeit, auch hinsichtlich des Umstiegs auf meinen 550er, kommen gelegentlich die Fragen der Drehzahl und Getriebe auf.

Nach was richtet sich die Getriebeauslegung? Warum ändert man Getriebe? Wo fange ich an, was ist der Knackpunkt für eine andere Untersetzung?

Aktuell hier im Forum auch diskutiert, die Heckratio vom Trex 700X mit 5,25 durch das Aurorad 105T und das Heckkegelrad mit 20T, für Low-RPM. Aber eine geänderte Heckübersetzung alleine macht einen Heli nicht Low-RPM tauglich, dazu muss das Motorritzel und HZR auch angepasst werden, und dann sollte der Regler das auch noch verarbeiten können, dazu eventuell andere Blätter?

Wie man Getriebe berechnet, und mit dem Heck, das Drehmoment der Hautptrotorblätter ausgeglichen werden muss, ist mir bekannt.

Wann entscheidet man sich für eine andere Untersetzung?

Ach noch was , zum Drehmoment.
Drehmomentberechnung ist mir auch klar, aber am Heli frage ich mich, kann ich errechnen, wieviel Leistung (Drehzahl) das Heck bringen muss, dass ich das Drehmoment am Kopf ausgleichen kann? Gibt es hierzu eine Regle oder Formel?

Theoretisch, könnte man eine Zugwaage an das Heck ohne Blätter, hängen. Somit hätte ich als Bekannte, die Drehzahl vom Kopf, den Hebel und die Kraft, die der Rotor das Heck drehen will, wie komme ich nun aber auf die Ausgleichsdrehzahl des Hecks? Oder denke ich gerade falsch oder ist das alles überhaupt nötig?

Ein Dank schonmal vorab.
_____________________________
Gruß Frank
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.11.2017, 19:50   #2
echo.zulu
Gelöscht
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 657
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Die Berechnung der Leistungen von Rotorsystemen sind extrem komplex und können auch nicht in eine einfache Formel gefasst werden. Wenn Dich mehrdimensionale komplexe Differentialgleichungsysteme nicht schrecken, dann kannst Du weitermachen. Otto Normalverbraucher nutzt da eher die Trial-and-Error Methode. Also erst einmal in Ruhe Erfahrungen mit dem Standardsystem sammeln. Wenn Du dann die Erfahrungen hast, kannst Du Dir Deine Fragen selbst beantworten.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
Cuber76 (26.11.2017), der RC-Hubiflieger (25.11.2017)
Alt 25.11.2017, 20:01   #3
running
Senior Member
 
Registriert seit: 13.06.2014
Beiträge: 1.132
Danke erhalten: 381
Flugort: Wild in 31600
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Ganz pauschal gesagt, ändern die meisten Piloten die Getriebeabstimmung, um in dem von ihm bevorzugtem Drehzahlbereich zu fliegen.
Manchmal möchte man auch vielleicht einen Motor verwenden, welcher noch in der Grabbelkiste rumliegt. Dafür kann man auch in gewissen Grenzen die Abstimmung ändern.
Auch der verwendete Regler kann ein Grund sein, die Getriebe anzupassen, damit man den Teillastbereich vermeidet oder beispielsweise ein Stretch auf längere Blätter, oder ein Dreiblattheck...
Ich denke, du machst dir da zu viele Gedanken. Fliegen, wenns nicht gefällt, evtl. nen anderes Ritzel probieren.
Erst danach, mit fortgeschrittener Erfahrung, kommen vielleicht die spezielleren Wünsche.
_____________________________
Viele Grüße vom Maik
running ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu running für den nützlichen Beitrag:
Cuber76 (26.11.2017), der RC-Hubiflieger (25.11.2017)
Alt 25.11.2017, 20:58   #4
stern-fan
PSG Support
 
Benutzerbild von stern-fan
 
Registriert seit: 27.06.2012
Beiträge: 3.030
Danke erhalten: 2.963
Flugort: Remseck (Kreis Ludwigsburg)
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Ausgangspunkt für die ganzen Überlegungen ist die gewünschte Hauptrotordrehzahl. Diese bestimmt sich aus Getriebeübersetzung, KV-Zahl des Motors (Umdrehungen / Volt) und der Spannung des verwendeten Flugakkus.
Manchmal passt eine der Komponenten nicht zur gewünschten Rotordrehzahl. Daher tauschen manche das Motorritzel gegen ein anders aus, um der Wunschdrehzahl bei einer gewissen Regleröffnung möglichst nahe zu kommen. Oder der Motor wird entsprechend anders gewählt oder auf eine andere KV-Zahl umgewickelt.
Bei einem neuen Heli kauft man halt die Komponenten am besten gleich passend.

Die Heckdrehzahl ist als Faustformel ca. 4.5 - 5x höher, als die Hauptrotordrehzahl. Das passt in den meisten Fällen ganz gut.
Falls das Heck dann nicht genügend Leistung bringt, kann man entweder größere Heckrotorblätter verwenden oder hinten das Ritzel verkleinern, was dann dann mehr Heckdrehzahl und damit mehr Schubkraft bringt.

Grüße
Rolf
_____________________________
Was bist Du? Macher oder Kritiker?
stern-fan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu stern-fan für den nützlichen Beitrag:
Cuber76 (26.11.2017)
Alt 26.11.2017, 00:17   #5
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 268
Danke erhalten: 4
Flugort: Raum BC
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Danke für die Infos,

was ist denn die allgemein beste Regleröffnung und Wirkungsgard und optimaler Reglerlast gerecht zu werden?

Meist wird ja ca. 75-80% angegeben, den Rest braucht der Regler als Reserve zum regeln
Kommt aber auch auf den Regler an, schnell ist erkannt, wann der Regler Überlast hast, wann ist Unterlast vorhanden, was ist der optimale Arbeitsbereich?
_____________________________
Gruß Frank
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 26.11.2017, 00:30   #6
echo.zulu
Gelöscht
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 657
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Auch diese Frage lässt sich nicht so ohne weiteres beantworten. Da sind die Unterschiede zwischen den Herstellern einfach recht groß. Allgemein würde ich immer so 70-80% in der höchsten Drehzahlstufe anstreben. Wie weit man dann für die niedrigeren Drehzahlen runter kann hängt dann vom Regler und vom Flugstil ab.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
Cuber76 (26.11.2017)
Alt 27.11.2017, 15:41   #7
klarisatec
Senior Member
 
Benutzerbild von klarisatec
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 1.366
Danke erhalten: 1.493
Flugort: Oberfranken
Standard AW: Getriebe-Entscheidung?

Hallo Frank,

bei mir entstand in der Vergangenheit der Wunsch nach einem Getriebeumbau oftmals um längere Flugzeiten zu erreichen. Im Zuge von gleichen Akkus (6S, 12S) habe ich mich von den 5S Zellen verabschiedet. D.h. ich habe einen 10S Heli mit 12S betrieben.

Nun hat der Heli jedoch eine deutlich höhere Drehzahl. Klar könnte ich das mit dem Regler ausgleichen, doch im Teillastbereich arbeitet ein Regler eben auch spezifisch schlechter. Um das auszugleichen wird "umgeritzelt", also ein kleineres Ritzel am Motor eingebaut.

Sicherlich sind die 12S Akkus gegenüber den 10S Akkus bei gleicher Kapazität etwas schwerer, trotzdem bleibt ein Nutzen in Form von mehr Flugzeit übrig.

Du hast ja schon gelesen, dass das Thema sehr individuell ist. Wenn Du eine Steuerung mit Flugphasenumschaltung hast ist es doch recht einfach. Programmiere unterschiedliche Drehzahlen und nähere Dich an Deine Wunschdrehzahl (Heckperformance) an.

Anschließend überprüfst Du Deine Regleröffnung. Ist diese zu klein UND die Flugzeiten sind die zu gering (oder der Regler wird zu heiß), so würde ich umritzeln.

Gruß Markus
_____________________________
Bell 230 (wird lackiert) / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
klarisatec ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Helis Allgemein

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Getriebe Graupner HBS 690, Position Messing-Unterlegscheibe Getriebe trexter Kreisel und Servos 2 22.09.2014 07:26
Entscheidung eagle59 Scale Forum 1 30.06.2013 21:31
Meine Entscheidung... ;) frerxtreme Helis Allgemein 2 08.05.2012 15:15
Die Entscheidung Cugy33 Fliegen für Einsteiger 51 01.10.2011 13:44
Schwere Entscheidung Frank-K Helis Allgemein 12 26.12.2006 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:07 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.