RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2017, 22:41   #31
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.324
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Wie sieht es bei einem Akku mit dem Schwerpunkt aus?
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
heliroland 66 (27.12.2017), TheFox (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 03:04   #32
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.681
Danke erhalten: 3.946
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Zum Schwerpunkt kann ich noch nicht viel sagen. Grund hierfür ist, dass der Heckmotor noch nicht im Fenestron eingebaut ist. Der AR636 des Spender-230S ist defekt, er driftet extrem nach rechts, verliert nach Sekunden sejne Trimmung, bindet seltsam und zögerlich, und quittiert den Abschluss eines Trimmfluges erst nach einer längeren Wartezeit. Zudem hat sich der Heli während eines Trimmfluges selbstständig gemacht... All das mit einem original-Zweiblattkopf der an der UH-1D einwandfrei flog.
Der AR wird zu HH eingesendet. Wenn er wieder zurück ist, wird erst mal mit dem Trainer testgeflogen, dann erst kommt der Heckmotor in den Fenestron.

Aber: Da der Abstand von Hauptrotorwelle zum Fenestron ähnlich wie bei der EC135 ist, wird der Hebel am Heck ähnlich, eher geringer sein. (wegen dem kleineren Leitwerk). Der Abstand vom Motor zur Hauptrotorwelle vorne ist gleich. Das Nick-Servo ist nach hinten gewandert, und das FBL sitzt etwas weiter hinten, Umstände die wiederum das Heck belasten. Jedoch kann ich mit dem Akku viel weiter nach vorne, und habe keine Sorge dass ich den Schwerpunkt nicht hinbekomme.
Keineswegs wollte ich mit zwei der Akkus fliegen, nur ein 1500mAh, oder 1250mAh sind geplant. Die UH-1D hat mit dem 1500mAh Flugzeiten von 15Minuten, die AS350Z wird sicher ihre 10Minuten damit erreichen.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
fassla (28.12.2017), Stebe (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 13:13   #33
Stebe
Member
 
Benutzerbild von Stebe
 
Registriert seit: 12.07.2017
Beiträge: 509
Danke erhalten: 1.126
Flugort: Friesland
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Peter, das ist auch ein tolles Projekt, was du da auf die Beine bzw. Kufen stellst.
Was mir besonders gefällt sind: Die große Öffnung zum LIPO-Wechsel und Mechanik-Einbau, der Aufbau der Mechanik mit dem Multichassis und das die Mechanik direkt auf den Kufen steht und somit die Rumpffolie nicht belastet wird......Alles TOP!!!
Stebe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Stebe für den nützlichen Beitrag:
fassla (28.12.2017), TheFox (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 17:46   #34
fassla
Member
 
Benutzerbild von fassla
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 193
Danke erhalten: 91
Flugort: Burgenland/Österreich
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Kurze Frage zu der Befestigung der Mechanik - hast du das Landegestell "durchbohrt" - und mit welchem Durchmesser? Verliert es hier nicht an Festigkeit ?

Sonst finde ich die Lösung mit dem Multichassis genial.

Baue auch an meiner AS350 - allerdings habe ich nur einen 200S als Basis in einem Rakonheli Rahmen. Bin gepannt wie ich die Mechanik reinbekomme, derzeit bin ich noch am Kleben ....
fassla ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu fassla für den nützlichen Beitrag:
TheFox (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 18:22   #35
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.681
Danke erhalten: 3.946
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Zitat:
...hast du das Landegestell "durchbohrt" - und mit welchem Durchmesser? Verliert es hier nicht an Festigkeit ?
Ja, für die M1,4 Schrauben hab ich mit 1,5mm durchbohrt. Da das Landegestell später mit dem Rumpf verklebt ("eingegossen") wird, spielt die Schwächung hier keine Rolle.

Hier noch die Einbaumaße, um das Multichassis in die passende Höhe zu bringen. Der Rotorkopf sollte so hoch wie nur eben möglich eingebaut werden, um den Radius der Rotorkopf-Anlenkungen (und damit das Kreisloch oben im Dom) so gering wie möglich zu halten.
Die maximal mögliche Höhe wird hier durch die Rollservos vorgegeben, welche allerhöchstens bis zum Ansatz des Doms zu stehen kommen können.
Die Länge der Füße zwischen Landegestell und Multichassis ergibt sich dementsprechend, das Multichassis soll parallel zum Landegestell eingebaut werden. Dadurch steht der Rotormast 90°zum Landegestell. Der Abstand zwischen den hinteren beiden Füßen wird durch die Breite des Multichassis vorgegeben. Der Abstand zwischen den vorderen beiden Füßen kann relativ frei gewählt werden. Die vorderen Füße müssen weiter außen stehen, da der Motor an eben dieser Position im Chassis sitzt.
Der Abstand zwischen den vorderen und den hinteren Füßen richtet sich nach dem Landegestell, da die Füße ja auf dem Landegestell aufsitzen.
WP_20171227_21_44_36_Pro_modified.jpg WP_20171227_21_41_43_Pro.jpg WP_20171227_21_42_41_Pro.jpg WP_20171227_21_43_43_Pro.jpg WP_20171227_21_48_09_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
fassla (28.12.2017), Grisu_Spittal (28.12.2017), Stebe (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 22:00   #36
fassla
Member
 
Benutzerbild von fassla
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 193
Danke erhalten: 91
Flugort: Burgenland/Österreich
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Vielen Dank für die Bilder, speziell das letzte Bild mit den 74,70mm Distanz der Kufenbügel.
Für mich wäre noch interessant die relativen Abstände der HRW zu den 2 Kufenbügel.
Dann könnte ich auch die Bohrungen am Landegestell vorbereiten, mit den Distanzbolzen und mit der Höhe kann ich mir dann bis zum finalen Einbau der MEchanik Zeit lassen ;-)

Danke schon im Voraus.

Geändert von fassla (28.12.2017 um 22:10 Uhr)
fassla ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu fassla für den nützlichen Beitrag:
TheFox (29.12.2017)
Alt 28.12.2017, 22:31   #37
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.681
Danke erhalten: 3.946
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Die Position der Hauptrotorwelle, (von oben auf den Heli gesehen, ist bezogen auf Rechts/Links natürlich in der Mitte. Bezogen auf vorne/hinten ist die Position in der Prägung der Rumpfteile vorgegeben. Ich habe hier, gemessen zur vordersten Wölbung des Bugs, 166mm.
Rotorwelle zu der hinteren Kufenstütze 35,5mm, zur vorderen dann 39,2mm.

@fassla: Du hast eine PN.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
fassla (28.12.2017)
Alt 28.12.2017, 22:35   #38
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.681
Danke erhalten: 3.946
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Nun kümmere ich mich um die Kabel vom Heckmotor. Da dieses Impellergehäuse nicht über eine rohrförmige Speiche verfügt, in der das Kabel geführt werden könnte, werde ich es unter einer waagrechten Speiche führen. Dafür zeichne ich erst mal die Aussparungen im Motorgehäuse an, durch die das Kabel ins Zentralstück des Impellers gelangt. Diese werden mit einem kleinen Bohrer gebohrt, dann mit dem Dremel aufgefräst. Dann je einen Durchbruch aus dem Zentralstück unter die Speiche, und unter der Speiche durch den Außenring in den Heckschwanz. Drei Adern nebeneinander flach unter der Speiche, so ist es unauffällig. Dem Luftstrom stehen die Kabel auch nicht groß im Weg.
WP_20171228_19_40_56_Pro.jpg WP_20171228_19_41_10_Pro.jpg WP_20171228_19_45_09_Pro.jpg WP_20171228_20_19_42_Pro.jpg WP_20171228_20_27_03_Pro.jpg WP_20171228_20_27_33_Pro.jpg WP_20171228_20_28_53_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (29.12.2017), fassla (28.12.2017), Grisu_Spittal (29.12.2017), heliroland 66 (28.12.2017), Stebe (29.12.2017)
Alt 29.12.2017, 16:30   #39
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.681
Danke erhalten: 3.946
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

@fassla: Hier mal ein paar Bilder mit einem Rakonheli-Kopf. Anlenkungen passen genau in meinen Ausschnitt, bei Pitch 0-100%. Einbauhöhe passt auch!
WP_20171229_16_00_30_Pro.jpg WP_20171229_16_02_11_Pro.jpg WP_20171229_16_03_49_Pro.jpg WP_20171229_16_01_02_Pro.jpg WP_20171229_16_02_18_Pro.jpg WP_20171229_16_02_24_Pro.jpg WP_20171229_16_02_31_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
fassla (29.12.2017), Grisu_Spittal (29.12.2017), heliroland 66 (29.12.2017)
Alt 29.12.2017, 17:02   #40
fassla
Member
 
Benutzerbild von fassla
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 193
Danke erhalten: 91
Flugort: Burgenland/Österreich
Standard AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade

Super - Danke
jetzt muss ich noch überlegen, wie die vordere Abstützung für den Rakonrahmen passend gemacht werden kann
fassla ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S TheFox Scale Forum 394 13.10.2018 17:22
Baubericht MD520 NOTAR für Blade 230s Stebe Scale Forum 686 22.08.2018 09:36
Baubericht Huey UH-1B für Blade 230S TheFox Scale Forum 181 17.03.2018 12:21
Baubericht H135 Helionix 1:18 für Blade 230S TheFox Scale Forum 140 28.10.2017 11:45
H125 bzw Ecureuil im REGA Farbkleid athome Scale Forum 0 12.11.2016 19:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:34 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.