RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2017, 13:27   #1
danuzzi
Member
 
Benutzerbild von danuzzi
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 724
Danke erhalten: 98
Standard Die Physik eines Extremsprungs

Hallo, ich finde diesen Artikel recht interessant, weshalb konstruiert man Speed Heli-Rümpfe nicht mit Kerben wie beim Golfball damit sie schneller fliegen ?

Die Physik eines Extremsprungs
danuzzi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu danuzzi für den nützlichen Beitrag:
Mo83 (18.12.2017)
Alt 17.12.2017, 13:35   #2
siXtreme
Team Henseleit
Teampilot
 
Benutzerbild von siXtreme
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 3.519
Danke erhalten: 2.363
Flugort: MFC Red Baron/Poing
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Dem Bericht nach aber nur sinnvoll, wenn man nahe des Überschalls unterwegs ist.
Davon ist aber ein Heli weit entfernt.

Gruß Robert
siXtreme ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 14:14   #3
papads
Senior Member
 
Benutzerbild von papads
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 3.937
Danke erhalten: 1.889
Flugort: Koblenz
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Ich denke auch das Dellen in der Haube einiges bringen könnten.
Ein Golfball ist nach dem Abschlag auch nicht schneller als ~330km/h und wird danach langsamer.
Und die Dellen bringen dort auch einiges.
Aber ich bin kein Speedflieger, deshalb werde ich es auch nicht ausprobieren.

hier ein Bericht.
papads ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 14:23   #4
trailblazer
Senior Member
 
Benutzerbild von trailblazer
 
Registriert seit: 06.10.2008
Beiträge: 1.148
Danke erhalten: 711
Flugort: Hamburg
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Ich glaube die Rumpfform ist gar nicht so das wichtige Element, der grösste Widerstand kommt vom Rotokopf/Blättern.
_____________________________
Goblin 700, Goblin 570, T-Rex 600N
trailblazer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu trailblazer für den nützlichen Beitrag:
uboot (17.12.2017)
Alt 17.12.2017, 14:47   #5
uboot
Senior Member
 
Benutzerbild von uboot
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 1.432
Danke erhalten: 305
Flugort: Luftraum um FFB
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Ich bin auch der Meinung, daß eine speziele Oberfläche des Rumpfes zu einem niedrigeren Luftwiderstand führen würde. Die Skiweitspringer haben auch ähnliche Anzüge und sind deutlich unter der Schallgeschwindigkeit unterwegs.
Soweit ich es noch im Kopf habe, führen die Dellen zu Verwirbelungen, die der Grenzschicht Energie zuführen, damit sie nicht ablöst.
Dabei wird ein Hersteller abwägen, was es bringt, wieviele dieser Rümpfe verkauft würden und was eine Kleinsereie kostet. Eher was für Spezialisten. Und dann ist ja auch noch der Rest der Mechanik da, dessen Luftwiderstandsbeiwert erhalten bliebe.
Ich denke, daß es bei den Helis im Vergleich zum Aufwand zu wenig bringt und zudem zu wenig verkauft würde.
_____________________________
Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.
uboot ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 16:10   #6
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 2.581
Danke erhalten: 973
Flugort: Hamburg Schnelsen
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Zitat:
Zitat von uboot Beitrag anzeigen
Ich bin auch der Meinung, daß eine speziele Oberfläche des Rumpfes zu einem niedrigeren Luftwiderstand führen würde. Die Skiweitspringer haben auch ähnliche Anzüge und sind deutlich unter der Schallgeschwindigkeit unterwegs..
Stimmt. Glatte Oberflächen saugen sich praktisch "fest". Ein gutes Beispiel ist die Haut vom Hai und weshalb der so schnell ist. Es müsste sich doch nur mal jemand mit der Graviermaschine an die Negativform setzen, oder? Aufgeklebte Dreiecke mit einem ähnlichen Effekt gibt es ja auch an Segelflugzeugen oder auf Rotorblättern
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 16:28   #7
Polten Sepp
Senior Member
 
Benutzerbild von Polten Sepp
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 1.550
Danke erhalten: 817
Flugort: Umgebung Innsbruck- http://mbci.at, Umgebung Bruck/ Leitha, Umgebung Pawlowsk
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Zitat:
Zitat von trailblazer Beitrag anzeigen
Ich glaube die Rumpfform ist gar nicht so das wichtige Element, der grösste Widerstand kommt vom Rotokopf/Blättern.
Die Blätter sorgen für die Vortriebskraft. Was hast Du den gedacht, was den Heli antreibt?
_____________________________
Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
Polten Sepp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 16:44   #8
uboot
Senior Member
 
Benutzerbild von uboot
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 1.432
Danke erhalten: 305
Flugort: Luftraum um FFB
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Zitat:
Zitat von Polten Sepp Beitrag anzeigen
Die Blätter sorgen für die Vortriebskraft. Was hast Du den gedacht, was den Heli antreibt?
Ja schon, Sepperl, aber Luftwiderstand haben sie samt ihrer sperrigen Mechanik eben auch. Den müssen sie zusätzlich überwinden.
_____________________________
Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.
uboot ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 18:28   #9
danuzzi
Member
 
Benutzerbild von danuzzi
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 724
Danke erhalten: 98
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Dellen in der Haube könnten auch bei 3D Helis interessant sein. Ich fliege meine 3D Helis am liebsten ohne Haube, da mir das Fluggefühl mit Haube nicht gefällt. Um dem entgegenzuwirken schneide ich mehrere Löcher auf allen Seiten in die Hauben und gehe Probefliegen, bis ich finde der Heli gleitet leichtfüssig durch die Luft. Dies ist jedesmal sehr aufwendig da es Dremel Arbeit ist und die Ritzen nach dem Ausschneiden auch noch abgeschliffen werden müssen. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe verstehe ich jetzt besser, dass eine unebene Oberfläche effizienter durch den Wind surft.
danuzzi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.12.2017, 18:35   #10
Polten Sepp
Senior Member
 
Benutzerbild von Polten Sepp
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 1.550
Danke erhalten: 817
Flugort: Umgebung Innsbruck- http://mbci.at, Umgebung Bruck/ Leitha, Umgebung Pawlowsk
Standard AW: Die Physik eines Extremsprungs

Zitat:
Zitat von danuzzi Beitrag anzeigen
Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe verstehe ich jetzt besser, dass eine unebene Oberfläche effizienter durch den Wind surft.
Leider hast Du nichts verstanden. Eine laminare Strömung um einen glatten Körper ist immer die effektivste Sache. Nur in ganz speziellen Ausnahmefällen kann eine raue Oberfläche besser sein (Golfbälle, Vortexgenerators, usw.)
_____________________________
Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
Polten Sepp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RealFlight 6.5 Physik HeliFrank2 Simulatoren 3 07.08.2013 23:52
Die Leiden eines Anfängers... dealmaker Fliegen für Einsteiger 3 05.08.2011 15:25
Sim mit der besten Physik TimTom Simulatoren 45 17.12.2010 23:28
Das Wunder der Physik oder doch nicht? Brushlessmotoren und ihre Mythen Michael W Elektro 5 05.11.2009 11:49
Reflex XTR version 5.03 Physik? Peter Grod Simulatoren 11 18.03.2008 13:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:59 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.