RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2017, 17:44   #41
Piranha
Member
 
Registriert seit: 30.03.2006
Beiträge: 83
Danke erhalten: 334
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Hallo!

Danke für die intersssanten Ausführungen.

Mich würden einige Bezugsquellen interessieren. Welches Silikon wird verwendet und worum genau handelt es sich bei dem Resin? Resin ist meines Wissens nach der englische Begriff für "Harz". Epoxydharz oder Polysterharz scheint es offenbar aber nicht zu sein?

Gruß

Kai
Piranha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 31.12.2017, 18:16   #42
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

@Kai: Sowohl Resin als auch Silikon sind von Breddermann Kunstharze (selber googeln).
Das verwendete Silikon heißt SI6GB, Silikonkautschuk additionsvernetzend. Das verwendete Resin heißt R12GB, PUR-Gießharzsystem.
Beide Materialien gibt es in Gebinden ab 2 x 500 ml. Viele andere Anbieter wollen gleich 5 kg Behälter loswerden, es ist dann durchaus pro kg etwas preiswerter.
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
easter43 (01.01.2018), Grisu_Spittal (31.12.2017), heliroland 66 (31.12.2017), Piranha (01.01.2018), Stebe (31.12.2017), TheFox (31.12.2017)
Alt 01.01.2018, 13:48   #43
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Um die linke Rumpfhälfte abzugießen, müssen sich vorher nochmal der Dremel und die Trennscheibe quälen. Die Vorderkante des Seitenleitwerkes ist als hälftenübergreifendes Teil an der linken Hälfte dran. Also trennen.
Da ich diese Vorderkante auch am PET-Rumpf brauche, wird dieses Teil abgegossen und dann mit Resin ausgegossen. Nun wiegt ein Vollkörper immer deutlich mehr als eine Schale. Und da hinten ist das wegen drohender hecklastigkeit tödlich. Also dieses Resinteil innen soweit sinnvoll und machbar mit einem Stabfräser aushöhlen.
Und das dabei entstandene Teil wird natürlich nochmal abgeformt, da ich es ja (theoretisch) vervielfältigen können muß.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 25.JPG (635,5 KB, 93x aufgerufen)
Dateityp: jpg 26.JPG (712,5 KB, 95x aufgerufen)
Dateityp: jpg 27.JPG (668,9 KB, 90x aufgerufen)
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
beetlejuice (01.01.2018), Cebenpeter (16.01.2018), der_dreamdancer (01.01.2018), Grisu_Spittal (01.01.2018), heliroland 66 (01.01.2018), Klemens (01.01.2018), Stebe (01.01.2018)
Alt 01.01.2018, 15:40   #44
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.693
Danke erhalten: 3.949
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Auf die Gefahr hin, vorlaut und naiv zu wirken:
Wäre es in diesem Fall nicht sinnvoller, diese Vorderkante - und dabei auch gleich die Oberkante mit dazu - an die Rumpfhälfte zu kleben und dann erst abzugießen?
Dann hätte man "nur" zwei Rumpfhälften aus Folie, und kein Problem mit dem Gewicht am Heck.
Vorschlag.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.01.2018, 16:03   #45
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Es gibt viele Wege nach Rom. Auch diese Lösung wurde überdacht, dann aber abgewählt.
Den ersten Abguß der Vorderkante hätte ich auch machen müssen. Das Vollteil dann teilen und an die jeweiligen Rumpfhälften vorn rankleben müssen.
Das selbe wäre bei dem Tunnel oben auf dem Heckschwanz möglich gewesen.
Ich habe mich dagegen entschieden, weil beide Teile vorn bzw. oben schön rund sind. Ich kann also den (in dem Abschnitt) eckigen Rumpf leichter mit Verbindern verkleben und setze das Resinteil einfach mit Kleber oben drauf.
Hätte ich die Rumpfhälfte verändert, habe ich bei solchen runden Abschnitten immer Probleme beim Verkleben der da ja dann auch runden Foliehälften. Das wird nie richtig rund oder braucht dann viel Spachtel- und Schleifarbeiten. Natürlich sind die Resinteile schwerer als das Foliestück.
Manchmal muß man Entscheidungen treffen, die nicht nur Vorteile haben. Hier habe ich die Variante mit dem schwereren Resinteilen vorgezogen.
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
Cebenpeter (16.01.2018), der_dreamdancer (01.01.2018), easter43 (01.01.2018), Grisu_Spittal (01.01.2018), Klemens (01.01.2018), Stebe (01.01.2018), TheFox (01.01.2018)
Alt 03.01.2018, 13:10   #46
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Ich habe erst mal paar Tage Zwangspause bei dem Projekt. Brauche neues Silikon und Breddermann hat bis 08.01. Urlaub.
In der Zwischenzeit sind aber auch die Decals schon fertig. Die zeichne ich mit Corel Draw und lasse es dann beim Druckeronkel (verschiedene Varianten möglich, tolle Qualität und akzeptable Preise) meist im UV-Druck (brilliantere Farben) drucken.
Viel hat ja so eine Chinesen-Möhre meist nicht dran. Das Spannende sind die in Landessprache verfaßten Sicherheitshinweise an dem Heli, da muß man mal bissel "kreativ" werden. Und eine Unmenge (leider deutlich sichtbarer) Symbole hat der Vogel. Bei den Decals konzentrieren wir uns ja meist auf die sichtbaren, Wartungsluken-Beschriftungen wird man in unseren Decalsätzen kaum finden.
Aber auch bei wenigen Aufschriften kann man viel Zeit damit verbringen, will man am Original möglichst dran bleiben. Das ist schon immer bei der Suche nach passenden Schrifttypen so, für Logos u.ä. braucht man möglichst großpixelige Vorlagen oder muß halt alles mit der Hand nachzeichnen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WZ-10 (84).jpg (65,4 KB, 88x aufgerufen)
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
Cebenpeter (16.01.2018), Grisu_Spittal (03.01.2018), Stebe (03.01.2018), TheFox (03.01.2018)
Alt 09.01.2018, 12:00   #47
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Kleinere Sachen kann ich ja machen, während ich auf Silikon warte.
Den Bug des WZ-10 hatte ich ja vom Resinabguß abgetrennt, um ein separates Anbauteil draus zu machen. Schon wegen der Nase da vorn dran.
Dieses (gelbe) Vollkörper-Abgußteil wurde mit Fräsern und Schleifköpfen innen weitgehend ausgehöhlt (ist ja am Modell dann nicht nur Materialverbrauch, sondern auch Gewicht). Vorn das große Loch in der Nase wurde mit Spachtel, Sekundenkleber und Füller geschlossen und plan geschliffen (ich brauche die vorherige Dreh-Funktionalität ja nicht).
Davon wieder Formhälften gefertigt und mit (grauem Serienfarben-) Resin ausgegossen. Bugteil soweit fertig.
Das hier verwendete blaue Silikon (32N) ist von Wagner Dental (von denen habe ich seit Jahren schon das blaue Knetsilikon genutzt), daß ich gerade teste. Die Materialeigenschaften und Verarbeitung des Silikon von Breddermann hatten seit einem halben Jahr nach einer "verbesserten Rezeptur" für meine Zwecke deutlich nachgelassen (braucht länger zum Abbinden, ist auch danach an der Oberfläche klebrig, im Mischbecher bleiben zuviel klebrige Reste übrig). Bisher mit dem Wagner-Material sehr zufrieden (und etwas preiswerter ist es auch).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 28.JPG (642,3 KB, 90x aufgerufen)
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
Cebenpeter (16.01.2018), echo.zulu (09.01.2018), Grisu_Spittal (09.01.2018), heliroland 66 (09.01.2018), Klemens (09.01.2018), Porsti (09.01.2018), Stebe (09.01.2018)
Alt 09.01.2018, 13:52   #48
echo.zulu
Gast
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 664
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Sag mal Bernd wie berechnest Du die notwendige Menge Resin für den Bug? So wie ich es verstanden habe hast Du ja keine Eingusskanäle, sondern füllst die Forum um dann den oberen Stempel aufzudrücken. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei zu viel Harz in der Form dazu kommen kann, dass entweder die Form nicht sauber schließt, oder doch Luftblasen im Gussteil bleiben.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2018, 14:03   #49
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.809
Danke erhalten: 1.338
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Berechnen tu ich da garnichts, das sind eher Erfahrungswerte. Manchmal hat man ja ein Ur-Teil und kann das wiegen. Ansonsten fülle ich einfach die Form mit Resin und setze langsam das Oberteil der Form auf. Das überschüssige Resin läuft zwischen den Hälften einfach raus. Es kommt selten innen zu einer Blasenbildung.
Zwischen den Formhälften ist dann nach dem Aushärten oft eine dünne Schicht (0,03 biss 0,5 mm), das Gußteil sozusagen etwas "dicker". Das stört aber nie. Die Resinreste außen rum werden einfach abgebrochen und verputzt.
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
Cebenpeter (16.01.2018), TheFox (09.01.2018)
Alt 09.01.2018, 14:17   #50
echo.zulu
Gast
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 664
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Wie aus Formvorlagen Tiefziehformen entstehen am Beispiel einer WZ-10

Danke für die Infos. Ich habe bisher halt nur mit normalen Laminierharzen gearbeitet und kenne deshalb die Eigenschaften von Resin nicht.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ein neuer Jet Ranger ist im Entstehen Pedro100 Scale Forum 50 25.02.2014 21:18
Und wieder einer - aus BW... Flyer08 Fliegen für Einsteiger 5 09.06.2012 06:51
Einer neuer aus Raum Dachau. Albert2000 Kontakte 5 29.04.2012 10:54
Ein Logo 400 SE soll entstehen threedots Mikado 6 24.08.2011 06:25
TDR aus einer anderen Perspektive aufgenommen Timo Wendtland Bilder und Videos 16 08.06.2010 06:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.