RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2018, 19:32   #1
lawww
Member
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 366
Danke erhalten: 85
Flugort: Schwalm-Eder-Kreis
Standard Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Hallo,

ich bin gerade dabei in Testflügen mein MB+ auf dem T-Rex 550x einzustellen. Punkt 1 ist dabei die Heckempfindlichkeit (Tail Gain). Default ist hier 50, der Bereich für Heading Lock geht von 0 - 160.

Nun habe ich stückweise hochgestellt und kann tatsächlich bis zum Maximum von 160 gehen, ohne dass ich merkliche Probleme bekomme. Bei maximaler Geschwindigkeit ist dann zu hören, dass das Heck wohl arbeitet, aber ein Pendeln oder Schwingen oder ähnliches ist nicht zu sehen, nur über das Gehör zu ahnen.

Da auch schon bei 140 keinerlei Nachteil zu erkennen ist und alles bombenfest steht und sich auch bei extremen Pitch-Bumps nicht aus der Ruhe bringen lässt, sehe ich natürlich keine Notwendigkeit höher zu gehen. Aber laut Anleitung soll man ja ans Maximum gehen, kurz bevor das Heck zu schwingen anfängt.

Ist es normal, das man so hoch gehen kann? Sollte ich dann lieber wieder weiter runter und eher nur etwas höher bleiben, als der Punkt an dem das Heck nicht mehr sicher steht?

Wie sind eure Erfahrungen?

Danke und Grüße
Lars
lawww ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 19:37   #2
Blade Breaker
Senior Member
 
Benutzerbild von Blade Breaker
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 1.223
Danke erhalten: 388
Flugort: Tirol
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Da musst du nur beim Heckservo die Kugel ein Loch weiter nach aussen hineinschrauben.
_____________________________
Das Leben ist zu kurz um Lipos zu schonen
Blade Breaker ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 19:47   #3
lawww
Member
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 366
Danke erhalten: 85
Flugort: Schwalm-Eder-Kreis
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Klar, dann wird alles sensibler. Aber die Drehraten und die Geschwindigkeit, mit der diese erreicht werden passen eigentlich, alles schön snappy. Aktuell ist der Abstand der Kugel am Servohorn genau nach Anleitung, also sehe ich eigentlich keinen Grund, hier weiter nach außen zu gehen.

Was wäre davon denn der Vorteil? (außer dass ich dann noch schneller die Drehraten /-richtungen ändern kann und den Regelkreis an seine Grenzen bringen kann)

Also im Prinzip dann die Frage, warum sollte man hier die ggf. die Sensibilität mechanisch erhöhen, um dann den Regelkreis zu entschärfen?

Klar, wenn das Ansprechverhalten aufgrund der Servogeschwindigkeit zu niedrig ist, muss das sein, aber das passt ja. Mit dem Versetzen der Kugel nach außen werden ja auch Nachteile verstärkt, z.B. Spiel im Servo, etc...

Da ich ein hochwertiges, schnelles und genaues Heckservo einsetze, wären die Nachteile vermutlich vernachlässigbar, die Vorteile vermutlich aber auch. Ich würde schlicht das Servo in einem kleineren Steuerbereich nutzen, somit hätte ich hier etwas weniger Aktion und Stromverbrauch, auf der anderen Seite durch die niedrigere Auflösung potentiell aber mehr Feinjustage durch den Regelkreis und somit wieder ein erhöhtes Bewegungsniveau auf kleinerem Weg, was den Stromverbrauch wieder erhöhen würde...

Danke und Grüße
Lars
lawww ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 19:56   #4
Blade Breaker
Senior Member
 
Benutzerbild von Blade Breaker
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 1.223
Danke erhalten: 388
Flugort: Tirol
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Achso, ich dachte du willst noch ein wenig Luft nach oben haben, was den Gyrobereich betrifft. Wenn du mit dem Heck zufrieden bist, dann lass es so wie es ist [emoji6]
_____________________________
Das Leben ist zu kurz um Lipos zu schonen
Blade Breaker ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 20:05   #5
lawww
Member
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 366
Danke erhalten: 85
Flugort: Schwalm-Eder-Kreis
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Zufrieden bin ich, aber wenn es besser geht, also Vorteile hätte, würde ich umbauen und optimieren.
lawww ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 20:24   #6
Pexy
Member
 
Registriert seit: 21.09.2014
Beiträge: 287
Danke erhalten: 92
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Zitat:
Zitat von lawww Beitrag anzeigen
Zufrieden bin ich, aber wenn es besser geht, also Vorteile hätte, würde ich umbauen und optimieren. [emoji6]
Ich hatte das bei meinem T-Rex 600L auch. Eigentlich war alles soweit okay, aber als ich besser fliegen konnte, hat es mir bei schnellen Funnels das Heck weggedreht.
Der MB Support meinte, dass der hohe Gain - Wert auf schlechte Heck Performance schließen lässt.
Die Heck Übersetzung beim T-Rex sind ja in der Tat für höher Drehzahlen ausgelegt.

Ich fliege jetzt länger Heck Blätter und musste den Gain damit auf 50% herunterdrehen.

Wenn du so zufrieden bist, dann lass es so.

Gruß,
Peter
Pexy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Pexy für den nützlichen Beitrag:
lawww (09.03.2018)
Alt 08.03.2018, 20:31   #7
MiniSpark
Member
 
Registriert seit: 20.11.2015
Beiträge: 112
Danke erhalten: 11
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Bei meinem 470 ist/war es genau anders, der fängt extrem schnell an mit dem Heck zu pendeln wenn ich den Gyro Wert erhöhe, wenn ich es so enstelle dass das Heck nicht pendelt, dreht es bei starken Pitchstößen aber raus....

Mal sehen ob ich das geregelt bekomme, wenn er wieder aufgebaut ist.
MiniSpark ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 20:35   #8
vlk
Senior Member
 
Benutzerbild von vlk
 
Registriert seit: 26.09.2009
Beiträge: 5.605
Danke erhalten: 1.121
Flugort: Wuppertal
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Welche Werte für den Servoweg hast Du im Sender?
Und hast Du DR im Sender fürs Heck programmiert?
_____________________________
Gruß Siggi

MC-20 HoTT, TDF
vlk ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 21:57   #9
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 664
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Hallo Lars.
Ist evtl. gar nicht der richtige Kanal für die Kreiselempfindlichkeit im MB zugeordnet? Wenn Du so hoch mit der Empfindlichkeit gehen kannst, dann kann da irgendwas nicht stimmen.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.03.2018, 21:58   #10
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 2.318
Danke erhalten: 1.123
Flugort: Viernheim und Umgebung
Standard AW: Heckempfindlichkeit beim MB+ auf Maximum

Müsste man doch einfach merken, wenn man in die andere Richtung geht.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MZ-18 Heckempfindlichkeit auf Flugphasen legen bruchlate Sender / Empfänger 17 17.11.2015 23:56
Brain: Was nimmt Einfluss auf Heckempfindlichkeit? TomF Flybarless 1 19.01.2015 00:09
Heckempfindlichkeit GR 18 beim 450 Dominator andyplate Flybarless 12 17.07.2014 14:41
Heckempfindlichkeit beim Logo 600 VStabi? sptotal Mikado 30 30.10.2012 00:41
Heckempfindlichkeit beim Logo 400 marce Mikado 0 18.10.2008 19:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.