RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Lexikon > Tipps und Tricks

Kategorie: Tipps und Tricks
Eintrag anzeigen
Welcher Antrieb ist für Anfänger geeignet? Welcher Antrieb ist für Anfänger geeignet?

Welcher Antrieb ist für Anfänger geeignet?

 
Eingetragen von DerMitDenZweiLinkenHänden, 20.12.2012 07:01 Uhr

Letzte ßberarbeitung von DerMitDenZweiLinkenHänden, 20.12.2012 11:15 Uhr
Welcher Antrieb ist für Anfänger geeignet?

Es gibt drei Antriebsarten:
- Elektroantrieb
- Zweitaktmotoren (selten auch Viertaktantrieb) bzw. Verbrennungsantrieb oder "Verbrenner"
- Turbinenantrieb

Elektro-Antrieb
In den letzten Jahren haben sich vor allem die sogenannten Lipos (s. Akku-Technologien) im Modellsport sehr stark durchgesetzt und sind mit einem guten Ladegerät einfach zu handhaben. Nachteil: sie sind teuer und bei zunehmender Akkuleistung sehr teuer.

Hier besteht der wesentliche Vorteil darin, dass ein plötzlicher Ausfall des Motors äußerst unwahrscheinlich ist, außer der Regler versagt. Meist kündigt sich der Einbruch des Akkus mit einem langsamer laufenden Rotor an und der Pilot hat noch immer genug Zeit zum landen. Man sollte aber, der Akkulebensdauer wegen, darauf achten, dass ein Lipo nur zu 80% leergeflogen wird.

Um mehrmals nacheinander fliegen zu können benötigt man mehrere Akkus, was je nach Akku sehr teuer wird.

Zweitaktmotoren
Hier muß man sich sehr intensiv mit der Einstellung befassen und es spielen hier mehrere Faktoren für einen reibungslosen Lauf eine grosse Rolle.

- korrekte Motor und Schalldämpfer-Kombination
- korrekte Einstellung des Vergasers abhängig von den Witterungsbedingungen
- korrekte Zündkerze
- Wahl des richtigen Treibstoffgemisches.

Ist der Motor mal richtig eingestellt, kann man solange fliegen wie man Sprit mit hat.

Viertaktmotoren
Diese sind meist schwerer als die Zweitaktmotoren und werden eher in grösseren Modellen wie zb Modell für Kameraflüge verwendet und werden ausschließlich mit Benzin geflogen. Die Treibstoffkosten sind hier meist günstig.

Turbinen-Antrieb
Diese finden vor allem im Scalebereich große Anwendung. Hier sind zwar die Spritkosten (Kerosin) relativ günstig im Vergleich zum Zweitaktgemisch allerdings ist der Anschaffungspreis ~3500,- aufwärts relativ hoch.

Die Anschaffungskosten von Elektroantrieb gegenüber einem vergleichbaren Zweitaktmethanoler sind höher. Allerdings sind die Betriebskosten des Elektroantriebs geringer, da hier im wesentlichen die maximalen Ladezyklen des Akkus und damit sein Neukauf die Kosten bestimmen.

In der Klasse der 50er/600er-Helis sind die Kosten beim Vergleich des Verbrauchs von Kraftstoff (15%Nitro/15%ßl) eines 50er-Methanolmotors mit einem Elektroantriebsakku (2x Lipo 8S 3000mAh, 150 Ladezyklen) etwa gleich. Nur die Flugzeit spricht mit ~10-12min gegenüber ~6-8min noch für den Verbrenner.
Beim Elektroantrieb muss aber eben auch gleich zu Beginn viel Geld für Akkus ausgegeben werden, beim Verbrenner kauft man sich den Sprit "in Raten" je nach Verbrauch.

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.