Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wiedereinstieg nach Abstinenz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Michael_B
    Junior Member
    • 25.04.2024
    • 8
    • Michael
    • 0
    • 0

    Wiedereinstieg nach Abstinenz

    Hallo an alle,

    ich heiße Michael und wollte mich auf diesem Wege einmal vorstellen,
    nach naja einer fast 8-9 Jährigen Pause bin ich durch meinem Neffen irgendwie wieder infiziert worden.
    Zwischenzeitlich wollte ich auch mal wieder aber habe festgestellt das alle Akkus hin waren.
    Dieses mal direkt ein paar Akkus bestellt und dann festgestellt das es das so wie ich es habe gar nicht mehr gibt an Modellen. Sind wohl jetzt Raritäten...
    Mal sehen was ich da jetzt mit mache. Einmal bis zur Erdung und das wars dann?

    Für einen kleinen Überblick,

    Piccolo mit Brushless G401 im Hughes Rumpf
    Outrage G5 FBL mit Gyrobot 900
    Roxxter 33

    Diverse Flächenmodelle meist selber gezeichnet und gebaut, Geebee R3, Boeing 777, Warbird, Chessna, Extra 300, F16 im Aufbau ( das war wohl 2010...)
    Sender Evo 9

    Theoretisch ist alles Flugfertig gewesen bis auf den Roxxter, den hatte ich leider nie aufgebaut. Bei dem weiß ich nun auch nicht welches Setup man dort heute verbauen würde mit 6S
    Das aus meinem ersten damals den ich aber verkauft hatte gibt es auch nicht mehr.
    Ich bin gerade dabei mich in allem wieder zurecht zu finden, also fange ich wieder so ziemlich bei null an weil ich wohl vieles verdrängt habe.

    Können womöglich noch viele dumme Fragen auf euch zukommen.

    Gruß
    MB
  • Breiti
    Helischule
    • 16.08.2014
    • 1507
    • Christian
    • Amberg-Sulzbach
    • 1.187
    • 1.645

    #2
    Hallo Michael,

    willkommen hier im Forum. Deine Modelle kenne ich zwar vom Namen her, war aber alles vor meiner Zeit. Da du ja nicht komplett bei Null anfängst, würde ich mich erst mal nach einen gebrauchten Trainer in 550er Größe mit 6S umsehen. Da findet sich bestimmt was und du kannst schön geschmeidig wieder in den Flugbetrieb einsteigen.

    Gruß
    Breiti
    Breiti's Helischule

    Kommentar

    • Chris Lange
      Senior Member
      • 13.05.2005
      • 5039
      • Christian
      • 69469 Weinheim
      • 840
      • 367

      #3
      Hallo Michael,

      der Roxxter von Lutz Focke sagt mir was. Bei Material in dem Modell-Alter stellt sich die Frage, ob du fliegen oder basteln magst? Ich bin bei Schlechtwetterphasen gerne auch mal Modellbauer/Bastler und hege und pflege meine alten Maschinen bzw baue diese regelmäßig um, damit verfügbare Halbzeuge wie z.b. Heckrohr etc passen. Während der Saison mag ich aber auch gern fliegen und da ist mir eine moderne Maschine mit Herstellersupport doch lieber. Gerade wenn man Kleinigkeiten zu beseitigen hat wie z.b. eine Vibration etc, macht es Sinn wenn Zahnräder und Wellen schnell verfügbar sind. Von daher sind meine 20Jahre alten Maschinen eher Sonntagsmodelle für besondere Momente der Zeitreise.

      Bist du also lieber Bastler oder Pilot und wie wichtig ist dir die Zeitreise mit älteren Modellen?

      Beste Grüße
      Christian
      Moin

      Kommentar

      • Michael_B
        Junior Member
        • 25.04.2024
        • 8
        • Michael
        • 0
        • 0

        #4
        Hi,

        auf meine ganze Zeit gesehen war ich wohl eher der Bastler, da ich mir für die Fläche-Modelle anhand von Bilder die Baupläne selber gezeichnet und gefräst habe. Irgendwann hab ich mal nen Heli aus Holz gebaut würde funktionieren, jedoch bei der Drehzahl direkt zerlegen. Steht hier also rum.
        Also Seitenteile fräsen wäre mit Sicherheit kein Ding, aber im Falle des Falles eine neue Haube für den Roxxter fertigen schon. Und das macht ihn Optisch ja nu auch ein bisschen aus. Also würde ich den mit der Haube nicht fliegen solange ich keinen 3D-Scan davon habe.
        Ich habe damals auch schon mal angefangen mir einen eigenen 550er zu Zeichnen, aber das würde letztendlich auch nur mit gängigen Metallteilen funktionieren die ich immer bekommen kann.

        Breiti mit von null an meine ich in erster Linie die ganzen Werte die ich warum auch immer irgendwo Programmiert oder eingestellt hatte. Da bin ich fleißig am recherchieren, da ist halt oben auf meinem Kopf ein großes ?

        Gruß
        MB

        Kommentar

        • echo.zulu
          Senior Member
          • 03.09.2002
          • 3644
          • Egbert
          • MFG Wipshausen
          • 2.241
          • 539

          #5
          Hallo Michael.

          Willkommen zurück im Hobby. Vielleicht solltest Du persönlichen Kontakt vor Ort suchen. So lassen sich viele Fragen meist schnell und zielgerichtet lösen. Woher kommst Du denn?
          CU,
          Egbert.

          Kommentar

          • Michael_B
            Junior Member
            • 25.04.2024
            • 8
            • Michael
            • 0
            • 0

            #6
            Zitat von echo.zulu Beitrag anzeigen
            Hallo Michael.

            Willkommen zurück im Hobby. Vielleicht solltest Du persönlichen Kontakt vor Ort suchen. So lassen sich viele Fragen meist schnell und zielgerichtet lösen. Woher kommst Du denn?
            Hallo Egbert,

            ich komme aus Wildeshausen,

            Dein Name sagt mir auch irgendwas inkl. Profilbild.
            Warst Du damals schon mal in einem anderem Forum Aktiv? Ähnlicher Name?
            Persönlichen Kontakt kann ich so ja nicht finden, da zum einem die Anmeldung irgendwie erst nicht funktionierte und ein paar Tage dauerte und zum anderen wenn ich auf Benutzer / oder so gehe kommt ne Meldung das ich dafür nicht Berechtigt bin.
            Ich hatte schon versucht eine Liste zu finden ob es eine Sparte gibt Mitglieder nach PLZ zu finden.

            Gruß
            MB

            Kommentar

            • Michael_B
              Junior Member
              • 25.04.2024
              • 8
              • Michael
              • 0
              • 0

              #7
              Jup,

              habe gerade noch mal geguckt, Du solltest mich Kennen.

              Gruß
              MB

              Kommentar

              • echo.zulu
                Senior Member
                • 03.09.2002
                • 3644
                • Egbert
                • MFG Wipshausen
                • 2.241
                • 539

                #8
                Ja das bin sicherlich ich. Ja bei MB klingelts bei mir auch. Hab auch Deinen Post drüben gelesen. Dort sind ja die neuen Beiträge sagen wir mal "überschaubar". 😉
                CU,
                Egbert.

                Kommentar

                • Michael_B
                  Junior Member
                  • 25.04.2024
                  • 8
                  • Michael
                  • 0
                  • 0

                  #9
                  Ja ,
                  auf meiner Suche bin ich erst hier gelandet dann bei bei dem damaligen Forum,
                  naja, schade aber irgendwie war da keiner mehr, kann ich auch sagen wie es ist..
                  Warum wieso weiß ich nicht und gehört hier bestimmt auch nicht hin.

                  Hoffe das ich jetzt nicht gleich gesteinigt werde falls was gewesen ist.

                  Gruß
                  MB
                  Zuletzt geändert von Michael_B; 02.05.2024, 20:11.

                  Kommentar

                  • Michael_B
                    Junior Member
                    • 25.04.2024
                    • 8
                    • Michael
                    • 0
                    • 0

                    #10
                    Nun ja, hier schon mal meine erste blöde Frage,

                    Ich habe ja neue Akkus bestellt und mir gedacht scheiß drauf und hab erst mal die Chessna probiert. Naja hat voll funktioniert.

                    Aber nun habe ich mich gefragt wie das mit meinem Outrage aussieht, der steht ja jetzt seit Jahren und jetzt frage ich mich wie lange hält son Riemen auf Spannung etc. gibt es Pflegemittel, ist er eh zu alt.
                    Besser einmal komplett zerlegen und neu? Lager etc. PP.?
                    Rein Optisch kann ich nichts negatives feststellen.

                    Wenn ich den jetzt versuche und er sich beim Schweben schon in der Luft zerlegt wäre es natürlich....

                    Was würdet Ihr machen? Keine Ahnung aber 9 Jahre altes Auto stellt man ja auch nicht einfach so an.

                    Gruß
                    MB

                    Kommentar

                    • phiphi
                      Senior Member
                      • 01.12.2009
                      • 3971
                      • Philipp
                      • Beromünster ( LU ) CH
                      • 1.117
                      • 431

                      #11
                      Hallo

                      Ich flieg auch viele alte Helis. Auch z.T noch mit Paddeln.
                      Wenn der Heli mit gespanntem Riemen lange steht, läuft er aufgrund der gebogenen Stellen ev. unrund. Deshalb drehe ich immer mal wieder den Rotorkopf der stehenden Helis eine halbe Umdrehung, damit der Riemen nicht zu lange auf einer Stelle über die Riemenräder läuft. Wenn sie länger stehen, entspanne ich die Riemen.

                      Ich würde mal alles ausgiebig prüfen (Leichtgängiger Kopf) ggf. altes Fett an den Wellen entfernen und neu schmieren, dann einfach mal anschweben. Wenn er sich beim hochlaufen an der Heckfinne vertikal schüttelt, würd ich den Riemen tauschen.
                      Wenn du noch eine neue Kopfdämpfung rumliegen hast, könnte man die auch mal wechseln.

                      Grx Phi
                      Zuletzt geändert von phiphi; 03.05.2024, 15:15.

                      Ich wäre lieber am fliegen...

                      Kommentar

                      • Michael_B
                        Junior Member
                        • 25.04.2024
                        • 8
                        • Michael
                        • 0
                        • 0

                        #12
                        Zitat von phiphi Beitrag anzeigen
                        Hallo

                        Ich flieg auch viele alte Helis. Auch z.T noch mit Paddeln.
                        Wenn der Heli mit gespanntem Riemen lange steht, läuft er aufgrund der gebogenen Stellen ev. unrund. Deshalb drehe ich immer mal wieder den Rotorkopf der stehenden Helis eine halbe Umdrehung, damit der Riemen nicht zu lange auf einer Stelle über die Riemenräder läuft. Wenn sie länger stehen, entspanne ich die Riemen.

                        Ich würde mal alles ausgiebig prüfen (Leichtgängiger Kopf) ggf. altes Fett an den Wellen entfernen und neu schmieren, dann einfach mal anschweben. Wenn er sich beim hochlaufen an der Heckfinne vertikal schüttelt, würd ich den Riemen tauschen.
                        Wenn du noch eine neue Kopfdämpfung rumliegen hast, könnte man die auch mal wechseln.

                        Grx Phi
                        OK,
                        ich glaube ich zerlege ihn erst mal.... mag wohl besser sein. ( da habe ich nichts gedreht oder sonst was.) Stand einfach nur in meinem Büro
                        Das Teil hat damals so wie er jetzt ist nen Vermögen gekostet. Heute naja wohl nichts mehr aber..
                        Aber dennoch zu Schade zum Schrotten bzw. das er sich jetzt dann vielleicht selber schrottet.
                        Wenn mach ich das

                        Gruß MB

                        Kommentar

                        • Timo1972
                          Member
                          • 25.10.2021
                          • 290
                          • Timo
                          • München Süd
                          • 96
                          • 24

                          #13
                          Also so ein Riemen besteht ja aus Gummi und aus einem Garn. Ich vermute Kohlefaser oder Fieberglas Garn . Das Zwug hebt lange . Was es nicht so mag bzw. es zieht Feuchtgkeit. Das Problem ist der Gummi. Der altert über Ozon , Temperatur und Uv . Hält am längsten im Kühler Keller in schwarzer Folie verpackt . Uv und Ozon gibt es auch im Schatten . Bei Keilriemen im Auto soll j nach 80.000 bis 120.000 km je nach Hersteller der Keilriemen gewechselt werden. Aber auch nach 10 Jahren soll er gewechselt werden , teils auch früher . Nach 15 Jahren würde ich sehr dringend zum Tausch raten ! Ich habe beruflich ein bischen Erfaheung mit Gummi . Es wurde ja nicht geschrieben wie alt die Gummis sind . Und auch bedenken , wie lange lag das Zeug schon beim Händler rum . Da hilft auchbdas weiter drehen nicht. Gutes Beispiel sind Fahrrad reifen welche dann irgendwann rissig werden und man das auch sieht
                          Zuletzt geändert von Timo1972; 03.05.2024, 18:32.
                          Nimbus 550 / T-Rex 500X / T-Rex 450L / Goosky S2 & S1 / (M2 Evo, M2 Explorer, M1, XK K110)

                          Kommentar

                          • Michael_B
                            Junior Member
                            • 25.04.2024
                            • 8
                            • Michael
                            • 0
                            • 0

                            #14
                            Zitat von Timo1972 Beitrag anzeigen
                            Also so ein Riemen besteht ja aus Gummi und aus einem Garn. Ich vermute Kohlefaser oder Fieberglas Garn . Das Zwug hebt lange . Was es nicht so mag bzw. es zieht Feuchtgkeit. Das Problem ist der Gummi. Der altert über Ozon , Temperatur und Uv . Hält am längsten im Kühler Keller in schwarzer Folie verpackt . Uv und Ozon gibt es auch im Schatten . Bei Keilriemen im Auto soll j nach 80.000 bis 120.000 km je nach Hersteller der Keilriemen gewechselt werden. Aber auch nach 10 Jahren soll er gewechselt werden , teils auch früher . Nach 15 Jahren würde ich sehr dringend zum Tausch raten ! Ich habe beruflich ein bischen Erfaheung mit Gummi . Es wurde ja nicht geschrieben wie alt die Gummis sind . Und auch bedenken , wie lange lag das Zeug schon beim Händler rum . Da hilft auchbdas weiter drehen nicht. Gutes Beispiel sind Fahrrad reifen welche dann irgendwann rissig werden und man das auch sieht
                            Hallo,
                            ja also er hat einfach nur Jahre gestanden, nicht direkt in der Sonne aber halt auf einer Ablage in meinem Büro,
                            ich habe geguckt und kann zwar nicht wirklich was erkennen an Rissen oder sonstiges, aber ich gehe davon aus das da auch irgendwie nen Weichmacher drin ist beim Gummi.
                            Geht der flöten wird es mir wahrscheinlich sämtliche Zähne abrasieren.
                            Da es wohl bestimmt 8 Jahre sind sollte ich vielleicht einfach alles zerlegen reinigen fetten und gucken ob ich einen neuen Riemen in der Länge bekomme.
                            Gruß
                            MB

                            Kommentar

                            • Lucent
                              Member
                              • 02.03.2014
                              • 402
                              • Lucent
                              • 150
                              • 47

                              #15
                              Moin

                              die oben beschriebenen Helis sind vielleicht derzeit flugfähig und Du kannst einige Teile nach einem Crash nachfertigen, aber wie sieht es mit Sonderteilen wie Blattgriffen oder Wellen aus? Für keinen der drei gibt es noch Teile von den Herstellern. Blöde Situation, Du willst fliegen, musst Dir aber bewusst sein, das Du den Heli beim nächsten Umfaller unter Umständen in die Tonne treten musst. Daher solltest Du bevor Du die Helis in die Luft beförderst, mal in den einschlägigen Portalen schauen, für welchen Heli Du am ehesten noch Teile bekommst und die anderen stehen lassen/verkaufen ....

                              Grüsse

                              Lucent
                              Lucent

                              Ohje, Ironie, erkennt man sie?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X