Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Server Netzteile in Reihe schalten.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • garfield2412
    Senior Member
    • 04.02.2011
    • 1811
    • Kay
    • 726
    • 708

    #16
    AW: Server Netzteile in Reihe schalten.

    1. Server Netzteile werden in Ihrer Natur im Server in aller Regel parallel betrieben - ja haben sogar oft PINs zum verbinden zum Spannungen/Ströme abgleichen. Dies bringt uns modellbauern zunächst oft wenig, da wir ja 24V wollen.
    2. Server Netzteile gibt es nur in 12V + 48V Ausführung, 24V NT sind mir nicht bekannt (Ausser von Cisco Routern, da gibts auch welche mit 36V und 3000W).
    3. Eine serielle Schaltung von 2x 12V oder Nx12V ist bei vielen Netzteilen möglich, hierzu ist jeweils ab dem zweiten/n-ten NT ausgangssetig die Masseverbindung zum Gehäuse aufzutrennen. Dies kann manchmal mittels Kunststoffschraube statt Stahl und Isolation
    sein, oft ist aber auch eine Leiterbahn aufzutrennen. Trennt man nicht machts patsch und das NT geht bestenfalls auf Störung ;-)
    4. Mit Server Netzteilen kannst Leistungen abrufen wo manch anderer mit einem 400€ 3000W Meanwell nur träumt. Meinereiner hat 2x2000W IBM Bladecenter seriell... macht schlappe 4000W - da kannst knapp 4x1000W Lader mit volle Pulle dranhängen. Das einzigste was sich dan verabschiedet ist die Haussicherung (3500W max / 230V x 16A).

    5. EIN UMBAU ERFORDERT SACHKENNTNISS zu Elektrik zumindest in den wesentlichen Grundzügen auf der Primärseite. Die Dinger haben im inneren Spannungen von 400V (auch noch lange nach dem Ausstecken). Man sollte genau wissen was man tut. Das kann LEBENSGEFßHRLICH werden.. und bei so manchem Umbauratschlag in Foren werden auch primärseitige Trennungen des/der Schutzleiters gezeigt. -> NO GO !

    Wer hier im Forum sucht wird mehrere Threads finden mit super Anleitungen.
    Hinweise von s.Nase und DJBlue inklusive.

    Wer dann immer noch nicht genug gefunden hat, findet auf Rcgroups einen Thread mit Hunderten von Hinweisen zu den Pinouts vieler Netzteile How to convert Server Power Supplies - RC Groups

    Nicht jedes Server NT ist geeignet.. hatte mal 2 aus einem Fujitsu Server umgebaut. Liefen erstmal ganz prima, bis sich beide dann nacheinander verabschiedet hatten. (Haben sich gegenseitig aufgeschaukelt als das robbe Powerpeak mal wieder innenwiederstände vermessen hatte)

    Letzter Tipp:
    Mein letzter Umbau war auf basis vo DJ Blue.
    Zwei ultrakompakte 1200W Netzteile in Serie (2400W) für wenig Geld und recht einfach auszuführen. Optimal für den Einsatz unterwegs die kleinen Teile.
    Umbauanleitung HP DPS-1200FB A | modellbau

    Viel Spaß beim umbauen und anschließendem laden.
    Velos 880, Black Nitro 700, T-Rex 800e, Suzi Laos 800, Goblin 380, Protos 380

    Kommentar

    • Chris Lange
      Senior Member
      • 13.05.2005
      • 5073
      • Christian
      • 69469 Weinheim
      • 874
      • 367

      #17
      Kennt sich jemand mit der PFC Regelung der HP Servernetzteile aus und weiss ob bzw. wie man diese als Master Slave verschalten kann?
      Moin

      Kommentar

      • DJBlue
        Senior Member
        • 12.08.2010
        • 3324
        • Thilo
        • Kempten und Umgebung
        • 943
        • 126

        #18
        Ein PFC ist nur ein Leistungskorrekturfilter in Form einer Schaltung im Netzteil. Er reduziert den Anteil der störenden Oberschwingungen, und als Nebeneffekt reduziert er die Netzbelastung. Das haben idR alle Servernetzteile über 75W on Board.
        DJBlue´s Wix-Page

        Kommentar

        • Chris Lange
          Senior Member
          • 13.05.2005
          • 5073
          • Christian
          • 69469 Weinheim
          • 874
          • 367

          #19
          Sorry, da hatte ich mich ungeschickt ausgedrückt. Es ging nicht um die Funktionserklärung, sondern wie ich die PFC Regelung in den Netzteilen als Master Slave verschalte. Ich habe einige 1200W / 750WW HP 12V Servernetzteile im 24V und 48V Verbund in Betrieb, die ich mir galvanisch getrennt habe. Nun geht es darum diese seriell verschalteten Netzteile an einem Stromaggregat zu betreiben. Hier kommt das Aggregat schneller aus dem Tritt, wie man das vermuten möchte. Ich habe mittlerweile einige Low ESR Elkos an den Gleichspannungs-Netzteilausgängen zusätzlich mit dran, um Lastspitzen zu glätten. Das brachte in der Anwendung auch deutliche Besserung. Ideal wäre es natürlich, wenn die Phasenverschiebung und die Oberwellen gar nicht erst in dem Umfang entstehen. Laut Ledegerät Hersteller arbeitet die PFC Korrektur bei seriellen Verbund nicht korrekt, da man hier eine PFC Master-Slave Schaltung benötigt.
          Moin

          Kommentar

          • heli56
            Senior Member
            • 05.04.2007
            • 3213
            • Toni
            • Hof / Pö�?neck
            • 668
            • 97

            #20
            Naja, PFC gibt's halb passiv und aktiv . Ferner besteht diese nicht nur aus C. sondern auch bzw. aus L. Induktivitäten. Mal gespannt ob jemand weiß wie deinen NTs aufgebaut sind.
            Equipment

            Kommentar

            • Erzgebirger
              Member
              • 26.11.2009
              • 150
              • Matthias
              • Schwarzenberg
              • 25
              • 38

              #21
              Also für mein Verständnis macht jedes NT die PFC an seinem EIGENEN Eingang (Korrektur Phasenwinkel Strom / Spannung), kann ja nicht den PF des Netzes geradebiegen.
              Somit am Netz kein Problem.
              Am Stromerzeuger könnten sich zwei NTs gegenseitig beeinflussen (aufschaukeln).
              Da ist es aber auch egal ob sie am Ausgang in Reihe oder parallel geschaltet sind.
              Ein großer C am Ausgang nimmt evtl. schon mal Stromspitzen vom LG weg, welche zusätzlich zu Ärger führen könnten.
              Falls möglich könnte man bei einem NT PFC deaktivieren. Dann müsste der Stromerzeuger halt etwas mehr Strom abgeben können aber es sollte stabil laufen.
              T-Rex450, T-Rex600ESP+Spirit, Extra300, RoyalPro9 2G4

              Kommentar

              • Chris Lange
                Senior Member
                • 13.05.2005
                • 5073
                • Christian
                • 69469 Weinheim
                • 874
                • 367

                #22
                Hallo Matthias,

                kennst du dich näher mit den HP Servernetzteilen aus und kannst erklären, wie man die PFC deaktiviert? Ich habe 4 von den 12V Netzteilen als 48V Verbund und im Vergleich letztens mal an zwei HP Netzteilen gleichen Typs mit 24V geladen. Die 24V Version erschien mir etwas stabiler am Möppel. Von daher könnte dein Hinweis zielrichtig sein.
                Moin

                Kommentar

                • Erzgebirger
                  Member
                  • 26.11.2009
                  • 150
                  • Matthias
                  • Schwarzenberg
                  • 25
                  • 38

                  #23
                  Hallo Chris.
                  Nein, leider kenne ich mich nicht mit den Netzteilen aus (ich habe nur elektrische, aber keine elektronischen Kenntnisse).
                  Vielleicht kann jemand anders helfen.
                  Grüße

                  Matthias.
                  T-Rex450, T-Rex600ESP+Spirit, Extra300, RoyalPro9 2G4

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X