Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spirit oder Brain, Pest oder Cholera?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Chris Lange
    Senior Member
    • 13.05.2005
    • 5040
    • Christian
    • 69469 Weinheim
    • 842
    • 367

    Spirit oder Brain, Pest oder Cholera?

    Aus dem Tagebuch eines Jeti Nutzer:

    Nachdem ich mit meinem Brain2 mehr und mehr an Grenzen gekommen bin, siehe hierzu:

    Ungewollter Tic Toc Looping MSH Brain - RC-Heli Community

    und das Brain2 Probleme bereitet bei der Setup-Integration vom YGE Regler bei meiner Jeti hatte, war der Versuch mit einem Spirit entstanden. Mit dem Spirit ist die Integration sehr gut gelöst. Damit läuft die Maschine ausserdem wie auf Schienen und seitliche Tic Tocs bei nahezu Vollspeed sind überhaupt kein Thema mehr. Ich bin begeistert, da man auch beim Piroflip viel mehr Kontrolle hat und diesen ebenso aus der Fahrt direkt einleiten kann. Alles Themen, die beim Brain eher so...Kartoffelbrei ergaben und man froh war, wenn man wieder ein wenig Kontrolle übertragen bekam.

    Nunja einerseits also eine richtig großer dicker Haken hinter das bisherige Leidensthema, dafür eröffnen sich aktuell neue Baustellen. Bei Tic Tocs versucht der Heli (Soxos Strike7.1 mit Schlaggelenk im Rotorkopf), nach rechts über Roll heraus zu drehen. Das sind zwar immer nur ca 2-3 Grad, aber wenn man einige Tic Tocs am Stück fliegt, wird daraus auch irgendwann ein Kreis. Kann man jetzt aussteuern, funktioniert auch gut und soweit zufriedenstellend, wenn die Maschine nur zuvor mit dem Brain2 das Thema nicht gehabt hätte. Erstaunlicherweise konnte wir heute den Effekt bei einem zweiten Strike7.1 mit Neo und VBC nachstellen.

    Nu bin ich etwas ratlos und vermute das der Rotorkopf Integralwert zu hoch ist bei dem Neo und dem Spirit. Allerdings hatte ich das Spirit Katalogsetup für den Strike 7.1 genutzt und lediglich den Flugstil von 6 auf 5 geändert. Des Weiteren wurde nur am Heck rumgefuddelt indem die Piro Beständigkeit etwas hoch gesetzt wurde auf 180. Ansonsten wurde nichts an der Spirit Empfehlung zum Strike 7.1 geändert. Ich hatte heute den ersten vollen Flugtag mit dem Spirit und knapp 2h Flugzeit (16Flüge) machen können. Dabei wurde das Thema lediglich erflogen und die Beobachtung sicher gestellt. Hat jemand von euch ein solches Verhalten schon mal provozieren können und kennt Abhilfe?


    Beste Grüße
    Christian
    Zuletzt geändert von Chris Lange; 07.04.2024, 22:27.
    Moin
  • Heli87
    Senior Member
    • 11.10.2016
    • 7653
    • Torsten
    • 3.539
    • 2.699

    #2
    Warum nicht mal ein Evo V2 testen?
    Klar als Jeti Nutzer nicht komfortabel einstellbar, aber willst ewig Einstellen oder sauber fliegen?

    Kommentar

    • Chris Lange
      Senior Member
      • 13.05.2005
      • 5040
      • Christian
      • 69469 Weinheim
      • 842
      • 367

      #3
      Du kennst das Thema? Wo ist der Unterschied in dem Thema zwischen Neo und Evo?
      Moin

      Kommentar

      • Homer
        Senior Member
        • 04.10.2012
        • 4527
        • Rico
        • Kreis Karlsruhe
        • 3.766
        • 2.600

        #4
        Das Evo fliegt schon einiges besser als das Neo. Bist jetzt konnte ich am Evo keine wirklichen Probleme erkennen oder erfliegen.
        Versuche mal an der Taumelscheibenverdrehung ein paar Grad zu ändern wenn der Heli auf Tictoc (ich vermute mal Nose Up Ticotoc) über Roll abwandert.
        zu viele Helis...

        Kommentar

        • Chris Lange
          Senior Member
          • 13.05.2005
          • 5040
          • Christian
          • 69469 Weinheim
          • 842
          • 367

          #5
          Das Evo2 haben wir im Strike getestet und es zeigt das identische Verhalten wie das Spirit. Im Kraken ohne zentrales Schlaggelenk hat das Evo das Verhalten nicht. Das Thema fällt erst mal wenig auf, da man es unbewußt direkt aussteuert. Als nächstes wollen wir das mal beim Tron und beim Omp M7 prüfen. Sind ja ebenfalls Maschinen mit Schlaggelenk.

          On Nose Up oder Down beim Tic Toc geflogen wird, bestimmt lediglich in welche Richtung die Maschine abdriftet.

          Moin

          Kommentar

          • Fetzi
            Senior Member
            • 10.07.2013
            • 3356
            • Sascha
            • Deutschland
            • 2.475
            • 3.041

            #6
            Was haben die Leute früher nur mit den Paddelhelis gemacht, achso ausgesteuert kenne das Verhalten vom Spirit ehrlich gesagt nicht, oder ist mir tatsächlich bewusst nie aufgefallen.

            Kommentar

            • Homer
              Senior Member
              • 04.10.2012
              • 4527
              • Rico
              • Kreis Karlsruhe
              • 3.766
              • 2.600

              #7
              Ja früher war alles besser
              Nein im Ernst. Die heutigen Stabis machen das Fliegen schon deutlich einfacher. Hätte nicht gedacht dass ggü dem Neo nochmal so ne Steigerung gibt.
              @Christian
              Probier doch mal mit der virtuellen Taumelscheibenverdrehung. So 3° oder so. Das müsste dein Problem eigentlich beseitigen. Mit dem Schlaggelenk hat das m.E. nichts zu tun. Eher müsste es damit besser sein wenn es Einfluss haben sollte. Der Tron z.B. flog einwandfrei.
              Zuletzt geändert von Homer; 08.04.2024, 20:14.
              zu viele Helis...

              Kommentar

              • Chris Lange
                Senior Member
                • 13.05.2005
                • 5040
                • Christian
                • 69469 Weinheim
                • 842
                • 367

                #8
                Moin,

                die Ts Verdrehung empfand ich nicht als optimal. Nicht das ich es wirklich erfliegen könnte, aber Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung und jedes mal wenn der Looping jetzt nicht so sauber ist wie gewünscht sitzt ja schon der Allgemeinschuldige auf der Bank. Weitergehende Versuche haben mich dazu gebracht den zyklischen Ring zu erhöhen und damit bekommt das System die notwendige Freiheit den Roll Versatz im Tic Toc nicht zu erzeugen.

                Im Allgemeinen bin ich jeden Tag mehr vom Spirit begeistert. Wo mich das Brain begrenzt hat, eröffnet das Spirit eine völlig neue Dimension des Fliegens. Mit der Leichtigkeit auf 1 wird es deutlich entspannter. Gerade bei hohen kollektiven und zyklischen Einstellwinkeln ist das Spirit präziser und Rückmeldefreudiger. Kurzum ich fühle mich mittlerweile mit dem neuen System sehr wohl und habe aufgrund der Erfahrungen zuletzt zwei Spirit GTR's verbaut, wo zuvor schwarz-graue Plastik-Kästchen von MSH werkelten.
                Moin

                Kommentar

                Lädt...
                X